Advertisement

ATZelektronik

, Volume 5, Issue 5, pp 60–65 | Cite as

X-in-the-Loop-Framework für Fahrzeuge, Steuergeräte und Kommunikationssysteme

  • Albert Albers
  • Tobias Düser
  • Oliver Sander
  • Christoph Roth
  • Josef Henning
Forschung Car-to-X
  • 224 Downloads

Zusammenfassung

Die Fahrzeug-zu-Fahrzeug- und die Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Kommunikation sind wesentliche Treiber künftiger Mobilitätskonzepte. Dank dieser Technologien wird der Straßenverkehr sicherer, Verkehrsflüsse werden optimiert und Mobilität funktioniert künftig effizienter. Die dafür notwendigen Systeme sind neu. Ihre Durchdringung in Flottenversuchen fehlt daher. Dewegen sind Tests von Algorithmen, Parametern, Standards, Hardware und Implementierungen sehr aufwändig. Deren Wiederholbarkeit ist äußerst beschränkt. Das erfordert neue Werkzeuge und Entwicklungsmethoden sowie eine interdisziplinäre Betrachtungsweise. Die Autoren des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der IPG Automotive GmbH gehen mit gutem Beispiel voran.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. [1]
    Albers, A.; Düser, T.; Ott, S.: X-in-the-Loop als integrierte Entwicklungsumgebung von komplexen Antriebssystemen. In: 8. Tagung Hardware-in-the- Loop-Simulation Haus der Technik, Kassel 2008Google Scholar
  2. [2]
    Sander, O.; Düser, T.; Roth, C.; Glas, B.; Seifermann, A.; Albers, A.; Becker, J.; Müller-Glaser, K.; Henning, J.: Car2X-in-the-Loop — Entwicklungsumgebung für Fahrzeuge, Steuergeräte und Kommunikationssysteme im Kontext zukünftiger Mobilitätskonzepte. In: 26. VDI/VW-Gemeinschaftstagung Fahrerassistenz und Integrierte Sicherheit, Wolfsburg 2010Google Scholar
  3. [3]
    Albers, A.; Düser, T.: Implementation of a Vehicle-in-the-Loop Development and Validation Platform. In: FISITA World Automotive Congress, Budapest 2010Google Scholar
  4. [4]
    The Network Simulator ns-2, http://www.isi.edu/nsnam/ns/
  5. [5]
    Sumo — Simulation of Urban Mobility, http://sumo.sourceforge.net/
  6. [6]
    Biermann, J.-W.; Barkow, A.; Töpler, F.: Vorausschauende Betriebsstrategie für Hybridfahrzeuge der Subkompaktklasse. In: ATZelektronik (2009), Nr. 06, S. 10–19Google Scholar
  7. [7]
    Zell, A.; Leone, C.; Arcati, A.; Schmitt, G.: Aktives Fahrpedal als Schnittstelle zum Fahrer. In: ATZ (2010), Nr. 04, S. 276–279Google Scholar
  8. [8]
    AVL List GmbH: Special AVL: Der Rollenprüfstand als Entwicklungsplattform. In: ATZ 111 (2009), Nr. 11, S. 842–860Google Scholar
  9. [9]
    Illmeier, F.; Pfister, F.: Virtuelles Fahren am Antriebsstrangprüfstand. In: 9. Internationales CTI Symposium, Berlin 2009Google Scholar
  10. [10]
    IPG Automotive GmbH, http://ipg.de
  11. [11]
    PTV AG — traffic mobility logistics, http://www.ptv.de/
  12. [12]
    Treiber, M.: Microsimulation von Staus und Stop-and-Go Wellen auf Fernstraßen, www.traffic-simulation.de
  13. [13]
    Killat, M.; Schmidt-Eisenlohr, F.; Hartenstein, H.; Rössel, C.; Vortisch, P.; Assenmacher, S.; Busch, F.: Enabling Efficient and Accurate Large-Scale Simulations of VANETs for Vehicular Traffic Managament. In: The Fourth ACM International Workshop on Vehicular Ad Hoc Networks, Montréal 2007Google Scholar
  14. [14]
    Sargent, R.G.: A Historical View of Hybrid Simulation/Analytic Models. In: Winter Simulation Conference, Atlanta 1997Google Scholar
  15. [15]
    Sander, O.; Glas, B.; Roth, C.; Becker, K,; Müller-Glaser, K.: Design of a Vehicle-to-Vehicle Communication System on Reconfigurable Hardware. In: International Conference on Field-Programmable Technology (FPT), Sydney 2009Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Albert Albers
    • 1
  • Tobias Düser
    • 1
  • Oliver Sander
    • 2
  • Christoph Roth
    • 2
  • Josef Henning
    • 3
  1. 1.IPEK - Institut für ProduktentwicklungKarlsruhe Institute of Technology (KIT)Deutschland
  2. 2.Institut für Technik der InformationsverarbeitungKarlsruher Institut für Technologie (KIT)Deutschland
  3. 3.IPG Automotive GmbHKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations