Advertisement

Klinische Ökonomik

Eine wachsende Forderung der Gesellschaft an die Ärzte
  • Franz Porzsolt
Abhandlungen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Fremdwörterbuch, 2. Auflage, DUDEN-Verlag Mannheim, 1984.Google Scholar
  2. 2.
    Porzsolt, F.;Gaus, W. Wirksamkeit und Nutzen medizinischer Maßnahmen: Ein Beitrag zur Optimierung des Gesundheitssystems. Der Klinikarzt 12:522–528 (1993).Google Scholar
  3. 3.
    Porzsolt, F.: Wirksamkeit und Nutzen diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen. Onkologe 1:241–245 (1995).Google Scholar
  4. 4.
    Porzsolt, F.: Kriterien zur Beurteilung der Wirksamkeit, des Nutzens und der Wirtschaftlichkeit medizinischer Maßnahmen. Forum DKG 10:123–127 (1995).Google Scholar
  5. 5.
    Porzsolt, F.: Klinische Ökonomik — ein Leitfaden für ökonomisches Arbeiten in der Klinik und Praxis. Med Klin 91(8):531–535 (1996).Google Scholar
  6. 6.
    Porzsolt, F.: Klinische Ökonomik — Eine Forderung der Gesellschaft an die Ärzte. Münchn Med Wschr 136:221–225 (1994).Google Scholar
  7. 7.
    Porzsolt, F.: Klinische Ökonomik als neue ärztliche Aufgabe. Klinikarzt 10 (23): 441–448 (1994).Google Scholar
  8. 8.
    Sackett, D. L.;Haynes, R. B.;Guyatt, G. H.;Tugwell, P.: Clinical Epidemiology: A basic science for clinical medicine. Little, Brown and Co., Boston 1991.Google Scholar
  9. 9.
    Fletcher, H. R.;Fletcher, S. W.;Wagner, E. H.: Clinical Epidemiology: The essentials. 3rd edition. Williams and Wilkins, Baltimore, 1996.Google Scholar
  10. 10.
    Carey, T. S.;Garrett, J.;Jackmann, A. et al: The outcomes and costs of care for acute low back pain among patients seen by primary care practitioners, chiropractors, and orthopedic surgeons. N Engl J Med 1995; 333:913–917.CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Various Outcomes and costs of care for acute low back pain. N Engl J Med 1966; 334, 329–330.Google Scholar
  12. 12.
    Ramsey, P. G.;Carline, J. D.;Inni T. S. et al.: Changes over time in the knowledge base of practising internists. JAMA 265: 1103–1197 (1991).CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Diekmann, K. P.;Scherer, M.: Wissensstand und Dauer der ärztlichen Tätigkeit. Dtsch Med Wschr 193: 118 (1993).Google Scholar
  14. 14.
    Walter Krämer: So lügt man mit Statistik. Campus Verlag, Frankfurt 1994.Google Scholar
  15. 15.
    Boissel, J.-P.;Collet, J.-R.;Laurence, L. et al: Randomized comparison of the effect of four antihypertensive monotherapies on the subjective quality of life in previously untreated asymptomatic patients: field trial in general practice. J Hypertension 13: 1059–1067 (1995).CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    The Swedish Council on Technology Assessment in Health Care: Moderately Elevated Blood Pressure. A report from SBU. J Internal Med 1995; 238 (Suppl 737): 1 – 225.Google Scholar
  17. 17.
    Cieslinski, G.;Sarai, K.: Implantierbare Defibrillatoren: Indikationen und Nachbehandlung. Hessisches Ärzteblatt 56: 43–45 (1995).Google Scholar
  18. 18.
    Bleuler, E.: Das authistisch-undisziplinierte Denken in der Medizin und seine Überwindung. Springer, Berlin, 5. Auflage 1975.Google Scholar
  19. 19.
    Groß, R.: Notwendigkeit und Zuverlässigkeit der kontrollierten klinischen Prüfung. Dtsch Ärzteblatt 16: 1091–1100 (1979).Google Scholar
  20. 20.
    Kleeberg, U. L.;Öpen, I.: Homöopathie aus onkologischer Sicht. InJungi, W., Senn H. J. (Hrsg.): Krebs und Alternativmedizin: Aktuelle Onkologie 32. Zuckschwerdt, München (1987), pp. 135–152.Google Scholar
  21. 21.
    Murrhardter Kreis: Das Arztbild der Zukunft. Beiträge zur Gesundheitsökonomie. Bleicher Verlag, 3. vollständig überarbeitete Auflage, 1995.Google Scholar
  22. 22.
    Porzsolt, F.: Steiniger Weg zum klinischen Standard. Dtsch Ärzteblatt 1996, im Druck.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Verein für Versicherungswissenschaft 1996

Authors and Affiliations

  • Franz Porzsolt
    • 1
  1. 1.Ulm

Personalised recommendations