Advertisement

Das versicherungstechnische Risiko als arteigenes Risiko der Versicherungsunternehmen?

  • Edmund Schwake
Abhandlungen
  • 121 Downloads

4. Zusammenfassung

Im vorliegenden Beitrag wird, basierend auf den bisherigen Arbeiten zum versicherungstechnischen Risiko, ein Versuch der Neuformulierung für dieses Risiko unternommen. Neben dem Problem einer zweckmäßigen Definition werden Schwierigkeiten und Folgerungen aufgezeigt, die sich in bezug auf die inhaltliche Konkretisierung der in der Definition verwandten Begriffe ergeben. Abschließend wird das Problem der Risikoquantifizierung dargestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albrecht, Peter: Gesetze der großen Zahlen und Ausgleich im Kollektiv — Bemerkungen zu Grundlagen der Versicherungsproduktion, in: ZVersWiss 1982, S. 501–538.Google Scholar
  2. Albrecht, Peter/Schwake, Edmund: Risiko, versicherungstechnisches, in: Farny, Dieter/Helten, Elmar/Koch, Peter/Schmidt, Reimer (Hrsg.): Handwörterbuch der Versicherung (erscheint Karlsruhe 1988).Google Scholar
  3. Braeß, Paul: Versicherung und Risiko, Wiesbaden 1960.Google Scholar
  4. Bühlmann, Hans: Mathematical Methods in Risk Theory, Berlin—Heidelberg—New York 1970.Google Scholar
  5. Farny, Dieter: Die Versicherungsmärkte, Berlin 1961.Google Scholar
  6. Farny, Dieter: Produktions- und Kostentheorie der Versicherung, Karlsruhe 1965.Google Scholar
  7. Eichhorn, Wolfgang: Erscheinungsformen des versicherungstechnischen Risikos, in: ZfV 1978, S. 586–596.Google Scholar
  8. Gürtler, Max: Risiko und Rückversicherung, in:Lencer, Rudolf/Riebsell, Paul (Hrsg.): Deutsche Versicherungswirtschaft, Berlin 1936–1939, Band II, S. 445–452.Google Scholar
  9. Helten, Elmar: Statistische Entscheidungsverfahren zur Risikopolitik von Versicherungsunternehmen, unveröffentlichte Habilitationsschrift, Köln 1973.Google Scholar
  10. Helten, Elmar: Das Risiko und seine Kalkulation, Teil 1, in:Müller-Lutz, Heinz Leo / Schmidt, Reimer (Hrsg.): Versicherungswirtschaftliches Studienwerk, Studienheft 21, Wiesbaden 1983.Google Scholar
  11. Jannott, Horst K.: Zufallsrisiko — Änderungsrisiko, in:Reichert-Facilides, Fritz/Rittner, Fritz/Sasse, Jürgen (Hrsg.): Festschrift für Reimer Schmidt, Karlsruhe 1976, S. 407–432.Google Scholar
  12. Karten, Walter: Grundlagen eines risikogerechten Schwankungsfonds für Versicherungsunternehmen, Berlin 1966.Google Scholar
  13. Lochmaier, Karl: Das versicherungstechnische Risiko und seine Problematik für den Versicherungsbetrieb, Freiburg 1954.Google Scholar
  14. Schmidt, Reimer / Frey, Peter: Proelss-Versicherungsaufsichtsgesetz, 9. Aufl., München 1983.Google Scholar
  15. Schwake, Edmund: Die Bedeutung des Marketing für den Erfolg von Versicherungsunternehmen, in: ZVersWiss 1984, S. 389–408.Google Scholar
  16. Schwake, Edmund: Überlegungen zu einem risikoadäquaten Marketing als Steuerungskonzeption von Versicherungsunternehmen, Karlsruhe 1987.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Verein für Versicherungswissenschaft 1988

Authors and Affiliations

  • Edmund Schwake
    • 1
  1. 1.Stuttgart

Personalised recommendations