Advertisement

Raumforschung und Raumordnung

, Volume 67, Issue 3, pp 261–271 | Cite as

Stadtentwicklung durch Auszeichnung — der Städtewettbewerb T-City

  • Michael Lobeck
  • Wolfgang Müller
  • Claus-Christian Wiegandt
Berichte aus Forschung und Praxis
  • 100 Downloads

Kurzfassung

Der Artikel diskutiert Städtewettbewerbe als Instrument der Stadtentwicklung. Er stellt dar, wie unterschiedliche Formen der Wettbewerbe mit jeweils unterschiedlichen Interessen und Erwartungen der Auslober und der teilnehmenden Städte korrespondieren. Für den Städtewettbewerb T-City der Deutschen Telekom werden Merkmale und Verlauf, Erwartungen der Beteiligten und Ergebnisse des Wettbewerbs dargestellt. Abschließend werden Schlussfolgerungen gezogen, für wen Wettbewerbe Vorteile haben und welche das sind.

Schlagwörter

Stadtentwicklung Städtewettbewerb Public-private partnership (PPP) Informations- und Kommunikationstechnologien 

Urban development through awards — the City contest T-City

Abstract

The article discusses city contests as an instrument of urban development. It describes different forms of city contests and shows, how those correspond with different interests and expectations of the contractee and the participating cities. Taking the city contest T-City of the Deutsche Telekom as an example, characteristic issues and the process, expectations of the participants and results of the contest are described. Finally, some conclusions are drawn as to who benefits from contests and what the benefits are.

Keywords

Urban development city contest public-private partnership (ppp) information and communication technologies 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker, Heidede (2002): Stadtbaukultur — Modelle, Workshops, Wettbewerbe. Verfahren der Verständigung über die Gestaltung der Stadt, Schriften des Instituts für Urbanistik, Band 88, Berlin.Google Scholar
  2. Häußermann, Hartmut/Siebel, Walter (Hg.) (1993): Festivalisierung der Stadtpolitik. Stadtentwicklung durch große Projekte, Leviathan Sonderheft 13, Opladen.Google Scholar
  3. Häußermann, Hartmut/Läpple, Dieter/Siebel, Walter (2008): Stadtpolitik, edition suhrkamp 2512, Frankfurt.Google Scholar
  4. Ibert, Oliver (2005): Wie lassen sich Innovationen planen? In: Informationen zur Raumentwicklung, Heft 9/10 (2005), S. 599–607.Google Scholar
  5. Jungfer, Klaus (2005): Die Stadt in der Krise. Ein Manifest für starke Kommunen, München.Google Scholar
  6. Kaufmann, Andreas/Weigel, Oliver (2006): Olympische Idee und Olympisches Erbe: was bleibt von der Bewerbung Leipzig 2012? In: PlanerIn, Heft 1 (2006), S. 19–21.Google Scholar
  7. Kröger, Michael (2007): Obermann verspricht Service-Revolution. In: Spiegel Online, 31.01.2007. Stand: 18.2.2009. http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,463521,00.html.Google Scholar
  8. MURL NRW Ministerium für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (Hg.) (1993): Ökologische Stadt der Zukunft. Konzepte und Maßnahmen der Modellstädte, Düsseldorf.Google Scholar
  9. Panebianco, Stefano/Vitt, Jost (2007): Kommunikationsstrategien regionaler Kooperationen. Erfahrungen aus den REGIONALEN in NRW und Internationalen Bauausstellungen Emscherpark, Stadtumbau 2010 und Fürst-Pückler-Land, Schriftenreihe Arbeitspapier des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW), Dortmund.Google Scholar
  10. Selle, Klaus (2005): Planen. Steuern. Entwickeln. Über den Beitrag öffentlicher Akteure zur Entwicklung von Stadt und Land, Dortmund.Google Scholar
  11. Selle, Klaus (2006): Stadtentwicklung durch große Ereignisse? In: PlanerIn, Heft 1 (2006), S. 5–7.Google Scholar

Copyright information

© Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) und Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBSR) 2009

Authors and Affiliations

  • Michael Lobeck
    • 1
  • Wolfgang Müller
    • 2
  • Claus-Christian Wiegandt
    • 1
  1. 1.Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität BonnGeographisches InstitutBonn
  2. 2.StadtRegionBüro für Raumanalysen und BeratungHannover

Personalised recommendations