Advertisement

e&i Elektrotechnik und Informationstechnik

, Volume 119, Issue 10, pp 335–339 | Cite as

Versorgungssicherheit im großstädtischen Bereich

  • G. Lavicka
  • J. Schweiger
  • A. Theil
Originalarbeiten
  • 52 Downloads

Zusammenfassung

Die veränderten Rahmenbedingungen auf dem Sektor der Elektrizitätswirtschaft sollten sich eigentlich nicht negativ auf die Versorgungssicherheit von Netzkunden auswirken. Die am 19.2.1999 eingeleitete Liberalisierung und die vollständige Marktöffnung am 1.10.2001 in Österreich zeigen jedoch, dass es sehr wohl Auswirkungen auf das Investitionsverhalten, auf die Personalstruktur und auf die Netzplanung von Übertragungs- und Verteilernetzen gibt. Die Aufgabe liegt in der Beibehaltung der Zuverlässigkeit und Netzsicherheit bei möglichst geringen Netzkosten. Projekte der Energie-Control GmbH (ECG) zu diesem Themenbereich laufen bereits seit Beginn des Jahres. Das Ziel der Untersuchungen dabei ist es, durch „neue Netztarife und Regulierungsprinzipien” auf der Basis von Kennzahlen nachhaltige Kostensenkungen im Netzbereich zu erzielen. Die Fragen, die sich bei diesen Ambitionen seitens der ECG stellen, sind folgende: Wie wirken sich diese nachhaltigen Kostensenkungen auf die Versorgungssicherheit für die Netzkunden aus? Wie viele Unterbrechungen bzw. Ausfälle je Zeiteinheit werden im großstädtischen Bereich zugelassen? Das gemeinsame Ziel kann dabei nur lauten: Zukünftig ist es erforderlich, die Sicherheit der Versorgung stärker bei der Regulierung zu berücksichtigen und das Hauptaugenmerk auf das Engpassmanagement und auf die Kapazitätsvergaben zu legen.

Schlüsselwörter

Großstadt Versorgungssicherheit Verfügbarkeit Benchmarks Kapazitätsvergabe Wartungsstrategien Regulator 

Security of supply in urban areas

Abstract

The new rules of the electrical power market were planned to have no impact on our customers’ security of supply. However the 100% market opening in October 2001 shows effects on network planning issues and investments and on personell structures of the concerned utilities. We must accept the challenge of cost reduction and keep up the high status quo of reliability and security of the electrical power supply at the same time. Pursueing the aim of network costs reduction, the Energie Control GmbH (ECG) started different projects at the beginning of this year. ECG wants to reduce the costs using benchmarking and other controlling methods. Now we have to reconsider some side effects carefully. What effects has the cutting down on network expenditure in a city? We are in need of new concepts regarding security of supply, transport and capacity allocation. Our most important aim must be a secure electrical energy supply for the customer.

Keywords

city utility security of supply reliability benchmarking capacitiy allocation maintenance strategies regulation 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. E-Control (2002): Versorgungsqualität und Versorgungssicherheit, Überblick-Vorhaben-Ziele. VEÖ — ECG, 30. April.Google Scholar
  2. EIWOG, Technische und organisatorische Regeln für Betreiber und Benutzer von Übertragungs- und Verteilernetzen — Teil der Marktregein.Google Scholar
  3. Wiener Stadtwerke (1998): Sichere Energie als Dienstleistung, Ressourcenschonung in einem geöffneten Markt. 3. Fortschreibung des Energiekonzeptes der Stadt Wien.Google Scholar

Copyright information

© Springer 2002

Authors and Affiliations

  • G. Lavicka
    • 1
  • J. Schweiger
    • 1
  • A. Theil
    • 1
  1. 1.Abteilung Netzplanung, Netzstrategie und Technisches COWIENSTROM GmbHWien

Personalised recommendations