Advertisement

Indikationen und Erfahrungen mit dem steuerbaren Mandrin (Locator)

  • Andreas Liebold
  • Frank Brünger
  • Johannes Merk
  • Rainer Goebels
  • Wolfgang Götz
  • Dietrich E. Birnbaum
Schrittmachertechnik und Sonden
  • 22 Downloads

Zusammenfassung

Der steuerbare Mandrin (Locator) hat sich sowohl in der klinischen Routine als auch in Problemsituationen als äußerst sinnvolles Werkzeug bei der Implantation transvenöser Schrittmacherelektroden erwiesen. Insbesondere kann die Vorhofelektroden-Positionierung schneller und präziser erfolgen. Dies könnte einerseits zur vermehrten Anwendung vorhofbeteiligter (physiologischer) Schrittmachersysteme und andererseits zur Verkürzung der Operations- und Durchleuchtungszeiten beitragen.

Literatur

  1. [1]
    Deutsches Zentralregister Herzschrittmacher 1998. Internet www.uni-giessen.de/technik/seite980.htmlGoogle Scholar
  2. [2]
    Glikson M, Dearani JA, Hyberger LK, Schaft HV, Hammill SC, Hayes DL. Indications, effectiveness, and long-term dependency in permanent pacing after cardiac surgery. Am J Cardiol 80(1997):1309–1313PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. [3]
    Di Biase A, Tse TM, Schnittger I, Wexler L, Stinson EB, Valantine HA. Frequency and mechanism of bradycardia in cardiac transplant recipients and need for pacemakers. Am J Cardiol 67(1991):1385–1389CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Steinkopff Verlag 2000

Authors and Affiliations

  • Andreas Liebold
    • 1
  • Frank Brünger
    • 1
  • Johannes Merk
    • 1
  • Rainer Goebels
    • 1
  • Wolfgang Götz
    • 1
  • Dietrich E. Birnbaum
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und herznahe GefäßchirurgieKlinikum der UniversitätRegensburg

Personalised recommendations