Advertisement

Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung

, Volume 11, Issue 1, pp 20–20 | Cite as

Imprägnierte Filterpapiere für die Wasserreinigung

  • Rainer Haas
  • Franz Dietrich Oeste
Kurze Originalmitteilungen
  • 34 Downloads

Zusammenfassung

Mit imprägnierten Filtermaterialien ist es möglich, die Schwermetalle Blei, Kupfer und Nickel sowie Arsen durch Sorption bzw. chemische Bindung aus Wasser zu entfernen. Bei 24stündiger Einwirkungszeit wurden Reduktionsraten von 97% bis>99,9% erreicht.

Schlagwörter

Arsen Blei Filter Kupfer Nickel Schwermetallsorption Schwermetalle Wasserreinigung 

Abstract

With special filter materials it is possible to eliminate the heavy metals lead, copper and nickel and arsenic from water by sorption resp. chemical bounding. After a reaction time of 24 hours the reduction rates were between 97% and >99,9%.

Keywords

Arsenic copper filter heavy metal sorption heavy metals water purification lead nickel 

Literatur

  1. [1]
    Oeste, F.D., Haas, R. (1998): Filterpapier für die Wasserreinigung. Patentanmeldung v. 20.4.98, Az.: 19817395.4Google Scholar
  2. [2]
    Oeste, F.D., Haas, R. (1998): Imprägnierte Fasermaterialien zur Wasser-, Getränke- und Nahrungsmittelreinigung. Patentanmeldung v. 16.9.98, Az.: 19842528.7Google Scholar
  3. [3]
    Oeste, F.D., Haas, R. (1998): Verfahren zur Wasserreinigung durch Rein-Tauchen. Patentanmeldung v. 16.11.98, Az.: 19853158.3Google Scholar

Copyright information

© ecomed verlagsgesellschaft AG & Co. KG 1999

Authors and Affiliations

  • Rainer Haas
    • 1
  • Franz Dietrich Oeste
    • 2
  1. 1.Büro für Altlastenerkundung und UmweltforschungMarburg
  2. 2.gm-IngenieurbüroKirchhain

Personalised recommendations