Advertisement

der markt

, Volume 38, Issue 2, pp 76–85 | Cite as

Dienstleistungslogistik: Informations-und kommunikationstechnische Unterstützung des Marketing

  • Andreas Frodl
Dienstleistungslogistik

Abstract

Die Dienstleistungslogistik stellt die Weiterentwicklung der Logistik als bedeutende Unternehmensfunktion in eine neue, dienstleistungsorientierte Richtung dar. Sie beschrénkt sich nicht nur auf die spezielle Logistik von Dienstleistungsunternehmen im engeren Sinne, sondern wird auf die Sichtweise einer allgemeinen informations- und kommunikationstechnischen Unterstützungsfunktion für das Management von Unternehmen erweitert. Insbesondere das Marketing léßt sich durch den Einsatz dienstleistungslogistischer Informations- und Kommunikationstechnik wirkungsvoll unterstützen. Am Beispiel elektronischer Mérkte, elektronischen Marketings und elektronischen Handels werden die Möglichkeiten dienstleistungslogistischer Managementkonzepte dargestellt.

Keywords

Elektronische Mérkte elektronischer Handel elektronisches Marketing 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bullinger, H.-J. u. a.: Turbulente Zeiten erfordern kreative Köpfe — Neue Impulse für das Management von Unternehmen, in: Scheer, A.-W. (Hrsg.): Organisationsstrukturen und Informationssysteme auf dem Prüfstand, Physica-Verlag, Heidelberg 1997, S. 33- 47Google Scholar
  2. Corsten, H.: Dienstleistungsmanagement, 3. Auflg., Oldenbourg-Verlag, München u. a. 1997Google Scholar
  3. Frodl, A.: Dienstleistungslogistik — Information, Kommunikation, Daten, Dokumente: Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, Oldenbourg-Verlag, München 1998Google Scholar
  4. Graßy, O.: Von der Zusatzleistung zur eigensténdigen Vermarktung, in: Mehdorn, H. u. a. (Hrsg.): Industrielle Dienstleistungen, Luchterhand-Verlag, Neuwied u. a. 1996, S. 57–69Google Scholar
  5. Thome, R. u. a.: Electronic Commerce — Nutzeffekte digitaler Geschéftsabwicklung, in: Office Management, 45. Jahrgang, Nr. 5, Gabler-Verlag, Wiesbaden 1997, S. 72–73Google Scholar

Copyright information

© Springer 1999

Authors and Affiliations

  • Andreas Frodl
    • 1
  1. 1.Erding

Personalised recommendations