Advertisement

Über Genese und Wesen des Krebses.

  • E. Weiß
Article
  • 8 Downloads

Zusammenfassung

Beim Carcinom handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine intracelluläre Stoffwechselstörung, welche bei verminderterPlasmaf unktion zu vermehrterKernf unktion,d.h. zur Zellvermehrung führt. DieErgebnisse der experimentellen Forschung gestatten die Annahme, daß der erwähnten Stoffwechselstörung eine Dys- resp. Hypof unktion des Pankreas zugrunde liegt, welche durchden Wegfall eines Wachstum und Funktion regulierenden Tumorantigenfermentes eine Vermehrung der Oxydationsvorgänge am Kern (Proliferationssteigerung) und eine Verminderung derselben am Plasma (Funktionsherabsetzung) zur Folge hat. Die Lokalisation des Krebses richtet sich nach bestimmten, der Dysfunktion des Pankreas vorhergehenden oder folgenden Schädigungen gewisser Zellkomplexe (Narben, Entzündung, Trauma usw.), welche dann infolge Summation der funk-tionsschädigenden Momente der deletären intracellulären Stoffwechselstörung in besonders hohem Maße anheimfallen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1).
    Anmerkung bei der Korrektur: Diese Versuche sind bereits im Gang; sie entsprechen bisher in ihren Resultaten durchaus den obigen Ausführungen. Was die Literatur anbelangt, so verweise ich auf die vorzügliche Zusammenstellung in den Ergebnissen der allgem. Pathol. und pathol. Anatomie des Menschen und der Tiere: Herxheimer u. Reinke: Pathologie des Krebses. XVI. Jahrg., II. Abtlg. 1912. S. 1–343.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1919

Authors and Affiliations

  • E. Weiß

There are no affiliations available

Personalised recommendations