Advertisement

Mineralogische und petrographische Mitteilungen

, Volume 2, Issue 6, pp 489–498 | Cite as

Zur Systematik der Pseudomorphosen

  • F. E. Von Geinitz
Article
  • 13 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1).
    Heidelberg 1879.Google Scholar
  2. 2).
    N. Jahrb. f. Min. 1876. S. 449-503. Taf. 7. (Inaug.-Disaert.)Google Scholar
  3. 3).
    E. Geinitz, a. a. 0. S. 501.Google Scholar

References

  1. 1).
    A. a. O. S. 459.Google Scholar

References

  1. 1).
    Lehrbuch der phys. und chem. Geologie. 1863. I. S. 150,Google Scholar

References

  1. 1).
    A. a. O. S. 470.Google Scholar

References

  1. 1).
    Naumann’s Elemente der Mineralogie. X. Aufl. S. 115.Google Scholar
  2. 2).
    A. a. O. S. 502.Google Scholar

References

  1. 1).
    Statt des längeren Wortes „Allassomorphosen“.Google Scholar
  2. 2).
    Siehe Blum, I. S. 132, wo die Beobachtung von Fox über eine Pseudomorphose von Quarz nach Fluasspath mitgetheilt wird: „Einige von diesen Höhlungen … haben das Ansehen, so hermetisch verschlossen zu sein, dass es schwer ist, einzusehen, wie die flüssige Auflösung fortwährend Zugang zu dem Flussspath haben und ihn aus seiner Hülle ausziehen konnte … Es musste nicht allein die Auflösung durch die Kruste von Quarz stets zutreten, sondern auch die die Salze und den Flussspath enthaltende Auflösung zu derselben Zeit in entgegengesetzter Richtung durch jene dringen, eine Art von Endosmose und Exosmose musste stattgefunden haben.”Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1880

Authors and Affiliations

  • F. E. Von Geinitz

There are no affiliations available

Personalised recommendations