Advertisement

Geologische Karte des böhmischen Mittelgebirges

  • J. E. Hibsch
Article
  • 10 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Reference

  1. 1).
    Jahrb. d. k. k. geolog. Reichsanstalt. IX, Wien 1858, pag. 521.Google Scholar

References

  1. 1).
    A. E. Reuß, Die Gegend zwischen Komotau, Saaz, Randnitz und Tetschen usw., pag. 34, Löschners Beiträge zur Balneologie, II. Bd., Prag 1864. (Neue Titelauflage: A. E. Reuß, Geologie des böhmischen Mittelgebirges. Teplitz, A. Becker, 1900, pag. 34.)Google Scholar
  2. 2).
    Joh. Krejč’i, Studien im Gebiete der böhmischen Kreideform. I. Allgemeine und orographische Verhältnisse usw., pag. 55. Archiv für die naturwissenschaftliche Landesdurchforschung von Böhmen. I. Band, Prag 1869.Google Scholar

Reference

  1. 1).
    E. Bořic’y, Petrographische Studien an den Basaltgesteinen Böhmens, pag. 107. (Archiv der naturwissenschaftl. Landesdurchforsch. Böhmens. II. Bd. Prag 1873.)Google Scholar

Reference

  1. 1).
    Tschermaks Min. u. petr. Mitteil., XXII, pag. 269.Google Scholar

References

  1. 1).
    Vgl. Erläut. zu Blatt Aussig der geolog. Karte des böhm. Mittelgebirges, pag. 33. (Tschermaks Min. u. petr. Mitteil., XXIII, 337.)Google Scholar
  2. 2).
    Jos. Hanamann, Über die chemische Zusammensetzung verschiedener Ackererden und Gesteine Böhmens usw. Archiv d. naturwiss. Landesdurchforsch. v. Böhmen, VII. Bd., Nr. 3, Prag 1890, pag. 69.Google Scholar

Reference

  1. 1).
    E. Bořick’y, Petrographische Studien an den Basaltgesteinen Böhmens, pag. 107. Archiv d. naturw. Landesdurchforsch. Böhmens. II. Bd., Prag 1873.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1905

Authors and Affiliations

  • J. E. Hibsch
    • 1
  1. 1.Bearbeitet und herausgegeben mit Unterstützung der Gesellschaft zur Förderung deutscher Wissenschaft, Kunst und LiteraturBöhmen

Personalised recommendations