Advertisement

Archiv für mikroskopische Anatomie

, Volume 86, Issue 1, pp 371–434 | Cite as

Beiträge zur Entwicklung von, Hautorganen bei Säugetieren

1. Die Entwicklung der Hautschwielen (Kastanie und Sporn) an den Gliedmaßen der Equiden
  • Otto Zietzschmann
Article
  • 11 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Arloing, S.: Contribution à l'étude de l'organisation du pied chez le cheval. Annales des sciences naturelles. V. Sér. Zoologie 8, 1867, S. 55.Google Scholar
  2. 2.
    Beddard, E. F.: The chestnuts of the horse. Nature 65, 1902, S. 222.Google Scholar
  3. 3.
    Boas, J. E. V.: Polydaktylie des Pferdes. Morph. Jahrbuch, 10, 1885, S. 182.Google Scholar
  4. 4.
    Bölsche, W.: Das Pferd und seine Geschichte. Berlin 1909, S. 20.Google Scholar
  5. 5.
    Bonnet, R.: Grundriss der Entwicklungsgeschichte der Haussäugetiere. Berlin 1891.Google Scholar
  6. 6.
    Cuvier, F.: Cheval. Dictionnaire des sciences naturelles de Levrault 8, 1817, S. 450. (Zitiert nach Rousseau.) Les châtaignes et plaques épidermiques particulières aux solipèdes et de quelques appareils externes propre à certains ruminants. Revue et magasin de zoologie, II. Sér., 4, 1852, S. 497.Google Scholar
  7. 7.
    Disselhorst, R.: Briefliche Mitteilung vom 13. März 1913.Google Scholar
  8. 8.
    Ewart, C.: Callosities of the horse Royal society Dezbr. 1902. Nature 67, 1903, S. 239.Google Scholar
  9. 9.
    —Derselbe: The wild horse (Equus prjevalskii, Poliakoff). Nature 68, 1903, S. 271 u. Proc. of the roy. soc. of Edinburgh, 24, 1904, S. 460.CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Franck, L.: Handbuch der Anatomie der Haustiere. Stuttgart 1883. 2. Auflage, 1. Band, S. 228.Google Scholar
  11. 10a.
    Flower, W. H.: The Horse (zitiert nach Lydekker).Google Scholar
  12. 11.
    Gegenbaur, C.: Vergleichende Anatomie der Wirbeltiere. I. Band, 1898, S. 104.Google Scholar
  13. 12.
    Goubeaux, A.: De la pendactylie chez les animaux domestiques. Revue et magasin de zoologie, II. sér., 4, 1852, S. 582.Google Scholar
  14. 13.
    Hintze, R.: Die sogenannten Kastanien des Pferdes. Aus der Natur 7, 1911, S. 449.Google Scholar
  15. 14.
    —Derselbe: Die Bedeutung der sogenannten Kastanien an den Gliedmaßen der Einhufer. Zoolog. Anzeiger 35, 1910, S. 372.Google Scholar
  16. 15.
    Hock, F.: Die Kastanien der Equiden. Dissertation Bern 1910.Google Scholar
  17. 16.
    Hoffmann, J. A.: Russischer Hengst ohne Schweif und Kastanien. Berliner Tierärztl. Wochenschrift 29, 1913, S. 331.Google Scholar
  18. 17.
    Huzard, J. B.: Nouveau dictionnaire d'hist. et nat. 6, 1816, S. 337. (Zitiert nach Rousseau) Les châtaignes et plaques épidermiques particulières aux solipèdes et de quelques appareils externes propre à certains ruminants. Revue et magasin de zoologie, II. Sér., 4, 1852, S. 497.Google Scholar
  19. 18.
    Keuchenius, P. E.: Über die Herkunft von Sporn und Kastanie der Equidae. Zool. Anzeiger 41, 1913, S. 446.Google Scholar
  20. 19.
    Klaatsch, H.: Zur Morphologie der Tastballen der Säugetiere. Morpholog. Jahrbuch 14, 1888, S. 407.Google Scholar
  21. 19a.
    Lang, A.: Die experimentelle Vererbungslehre in der Zoologie seit 1900. I. Hälfte. Jena 1914.Google Scholar
  22. 20.
    Leche, W.: Ein Fall von Vererbung erworbener Eigenschaften. Biolog. Zentralblatt 22, 1902, S. 79.Google Scholar
  23. 21.
    Lechner, Kastanien. In A. Kochs Enzyklopädie der Tierheilkunde, 5. Band, 1888, S. 300.Google Scholar
  24. 22.
    Lydekker, R.: The significance of the callosities on the limbs of the equidae. Proceed. of the general meet. for scientif. bus. of the zool. soc. of London 1, 1903, S. 199.Google Scholar
  25. 23.
    Monostori: Veterinarius 1894 (zitiert nach Zimmermann).Google Scholar
  26. 24.
    Müller, Max: Die Vererbung der Körperteile und des Geschlechtes. Arbeiten aus der Deutsch. Ges. f. Züchtungskunde, Heft 5, 1910.Google Scholar
  27. 25.
    Owen, R.: On the anatomy of vertebrates. Vol. III, Mammals, London 1868, S. 616.Google Scholar
  28. 26.
    Reinhardt, R.: Über Pleiodaktylie beim Pferde. Anat. Hefte 26, 1908, S. 1.CrossRefGoogle Scholar
  29. 27.
    Ridgeway, W.: The origine and influence of the thoroughbred horse. Cambridge 1905.Google Scholar
  30. 28.
    Roger, J.: Au sujet de l'appareil sudoripare carpien du porc et des châtaignes des solipèdes. Bulletin de la société scientif. et médicale de l'ouest. Rennes, 18, 1909, S. 122.Google Scholar
  31. 29.
    Rousseau, L. F. E.: Les châtaignes et plaques épidermiques particulières aux solipèdes et de quelques appareils externes propre à certains ruminants. Revue et magasin de zoologie, II. Sér., 4, 1852, S. 497.Google Scholar
  32. 30.
    Schauder, W.: Untersuchungen über die Eihäute und die Embryotrophe des Pferdes. Arch. f. Anat. und Physiol., anat. Abteil., 1912, S. 193.Google Scholar
  33. 31.
    Semon, R.: Die Fußsohle des Menschen. Eine Studie über die unmittelbare und die erbliche Wirkung der Funktion. Arch. f. mikroskop. Anat., II., Abteilung, 82, 1913, S. 164.CrossRefGoogle Scholar
  34. 32.
    Shattock, S. G.: Lamarckism and Callosities. Proceed. of the Roy. soc. of med., London 4, 1911.Google Scholar
  35. 33.
    Stoss: Die äussere Bedeckung (Integumentum commune) mit Einschluss des Epithelgewebes. In Ellenbergers Handbuch der vergleichenden mikroskopischen Anatomie, Berlin, 1. Bd., 1906, S. 100.Google Scholar
  36. 34.
    Sutton, J. B.: On the arm glands of the lemurs. Proceed. of the scient. meet. of the zool. soc. of London, 1887, S. 369.Google Scholar
  37. 35.
    Vermeulen, H. A.: De theorie van Hintze omtrent de beteekenis der hoornige huidaanhangselen aan de ledematen van eenhoevigen. Tijdschrift voor Veeartsenijkunde, Febr. 1911.Google Scholar
  38. 36.
    Wallenberg, A.: Die Carpal- und Mentalorgane der Suiden. Anat. Anzeiger 37, 1910, S. 406.Google Scholar
  39. 37.
    Weber, M.: Die Säugetiere. Jena 1904.Google Scholar
  40. 38.
    Weidenreich, F.: Über Bau und Verhornung der menschlichen Oberhaut. Arch. f. mikr. Anatomie 56, 1900, S. 169.CrossRefGoogle Scholar
  41. 39.
    —Derselbe: Weitere Mitteilungen über den Bau der Hornschicht der menschlichen Epidermis und ihren sogenannten Fettgehalt. Arch. f. mikr. Anatomie 57, 1901, S. 583.CrossRefGoogle Scholar
  42. 40.
    Yoschida, S.: Morphologie und physiologische Bedeutung der sogenannten Kastanie an den Gliedmaßen der Equiden. Arch. f. wissensch. und prakt. Tierheilkunde 39, 1913, S. 525.Google Scholar
  43. 41.
    Zietzschmann, O.: Morphologie, Genese und Bedeutung von Kastanie und Sporn der Equiden. Festschrift der Dozenten der Universität Zürich 1914. Zürich.Google Scholar
  44. 42.
    Zimmermann, A.: Über die Kastanien des Pferdes. Zeitschrift f. Tiermedizin 17, 1913, S. 1.Google Scholar
  45. 43.
    Zürn, E. S.: Der Esel und seine Bastarde. Stuttgart 1900, S. 23.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1914

Authors and Affiliations

  • Otto Zietzschmann
    • 1
  1. 1.veterinär-anatomischen Institut der Universität ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations