Advertisement

PalZ

, Volume 31, Issue 1–2, pp 66–77 | Cite as

Zur Entstehung „pseudolabyrinthischer” Strukturen bei sandschaligen Foraminiferen

  • Herbert Hagn
  • Joseph Ziegler
Article
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Zur Kenntnis der Struktur der Gehäusewand sandschaliger Foraminiferen wird ein Beitrag gegeben. Es wird an Hand zahlreicher Beispiele aus den verschiedenen Gruppen des Tierreichs gezeigt, daß eine Verdrängung von Kalziumkarbonat (Kalzit oder Aragonit) durch Eisensulfide unter normalen Bedingungen, das heißt ohne Wärmezufuhr und ohne Einwirkung tektonischer Kräfte, stattfinden kann. Da bei sandschaligen Foraminiferen das kalkige Bindemittel zwischen den einzelnen agglutinierten Fremdkörpern teilweise durch Pyrit verdrängt werden kann und dadurch labyrinthische Strukturen vorgetäuscht werden können, ist die Kenntnis dieser bis heute noch wenig bekannten Vorgänge für die Systematik bestimmter Foraminiferenfamilien, vor allem der Lituolidae, von großem Wert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

5. Literaturnachweis

  1. Bartenstein, H.: Taxonomische Bemerkungen zu denAmmobaculites, Haplophragmium, Lituola und verwandten Gattungen. (For.)—Senckenbergiana33, S. 313–342, Tafel 1–7, Frankfurt (Main) 1952.Google Scholar
  2. —: Taxionomische Revision der alsEoflabellina undFlabellamminopsis bezeichneten Foraminiferen.—Paläont. Z.29, S. 170–176, Tafel 20–21, Stuttgart 1955.CrossRefGoogle Scholar
  3. Correns, C. W.: Die Sedimentgesteine.—In:Barth, T. F. W., Correns, C. W., & Eskola, P.: Die Entstehung der Gesteine. Ein Lehrbuch der Petrogenese.— Verlag von Julius Springer, S. 116–262, Berlin 1939.CrossRefGoogle Scholar
  4. Correns, C. W.: Zur Geochemie des Eisens.—In: Die Eisenerz-Lagerstätten Deutschlands. In: Symposium sur les Gisements de Fer du Monde,2, XIX. Congrès Géol. Internat., S. 23–27, Alger 1952.Google Scholar
  5. Cushman, J. A.: Foraminifera, their Classification and Economic Use.—Harvard Univ. Press, 4. Ed., S. 1–605, Texttafel 1–31, Tafel 1–55, Cambridge, Mass. 1950.Google Scholar
  6. Deecke, W.: Die Fossilisation.—Gebrüder Borntraeger, S. 1–216, Berlin 1923.Google Scholar
  7. Hagn, H.: Beschreibung vonTriplasia loeblichi n. sp. (Foram.) nebst Bemerkungen zu den GattungenTriplasia undTribrachia.—Paläont. Z.27, S. 212–219, Tafel 14, Stuttgart 1953.CrossRefGoogle Scholar
  8. Hagn, H., & Hölzl, O.: Geologisch-paläontologische Untersuchungen in der subalpinen Molasse des östlichen Oberbayerns zwischen Prien und Sur mit Berücksichtigung des im Süden anschließenden Helvetikums.—Geologica Bavarica10, 208 S., 8 Tafeln, München 1952.Google Scholar
  9. Hesemann, J.: Bakteriogene Eisenausscheidung.—In: Die Eisenerz-Lagerstätten Deutschlands. In: Symposium sur les Gisements de Fer du Monde,2, XIX. Congrès Géol. Internat., S. 28, Alger 1952.Google Scholar
  10. Hofker, J.: The Foraminifera of the Siboga Expedition. Part III.—Verlag E. J. Brill, S. 1–513, 348 Textfig., Leiden 1951.Google Scholar
  11. —: Arenaceous tests in Foraminifera—chalk or silica?—The Micropaleontologist,7, S. 65–66, New York 1953.CrossRefGoogle Scholar
  12. Loeblich, A. R., Jr., &Tappan, H.: Note on the genusHaplophragmium Reuss, 1860.—The Micropaleontologist,7, S. 42–44, New York 1953.CrossRefGoogle Scholar
  13. Marie, P.: Les Foraminifères de la Craie àBelemnitella mucronata du Bassin de Paris —Mém. Mus. Nation. d’Hist. Nat. N.S.,12, S. 3–296, Tafel 1–37, Paris 1941.Google Scholar
  14. Maync, W.: Critical Taxonomic Study and Nomenclatural Revision of the Lituolidae Based upon the Prototype of the Family,Lituola nautiloidea Lamarck, 1804.—Contr. Cushm. Found. Foram. Res.,3, S. 35–56, Tafel 9–12, Washington 1952.Google Scholar
  15. —:Hemicyclammina sigali n. gen. n. sp. from the Cenomanian of Algeria.—Contr. Cushm. Found. Foram. Res.,4, S. 148–150, Textfig. 1, Washington 1953.Google Scholar
  16. Niggli, P.: Gesteine und Minerallagerstätten. 2. Band: Exogene Gesteine und Minerallagerstätten.—Verlag Birkhäuser, S. 5–557, Basel 1952.CrossRefGoogle Scholar
  17. Ramdohr, P.: Die Erzmineralien und ihre Verwachsungen.—Akademie-Verlag, 826 S., 431 Textabb., Berlin 1950.Google Scholar
  18. Schneider, H. J.: Lagerstättenkundliche Untersuchungen am Oberen Wettersteinkalk der bayerischen Kalkalpen östlich der Loisach.—Dissertation München 1953.Google Scholar
  19. Schneiderhöhn, H.: Erzlagerstätten.—Piscator-Verlag, 326 S., Stuttgart 1949.Google Scholar
  20. Wood, A.: The Structure of the Wall of the Test in the Foraminifera; its Value in Classification.—Quart. Journ. Geol. Soc. London,104, S. 229–255, Tafel 13–15, London 1949.CrossRefGoogle Scholar
  21. Ziegler, J.:Lituola grandis (Reuss) aus dem Unter-Maastricht der bayerischen Alpen. Ein Beitrag zur Systematik und Stammesgeschichte der Lituolidae (Foram.).— Dissertation 1957.Google Scholar

Copyright information

© E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung 1957

Authors and Affiliations

  • Herbert Hagn
    • 1
  • Joseph Ziegler
    • 1
  1. 1.München

Personalised recommendations