Advertisement

Archiv für mikroskopische Anatomie

, Volume 75, Issue 2, pp 337–374 | Cite as

Über das Pigment in der Neurohypophyse des Menschen

  • Alfred Kohn
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Benda, C.: Über den normalen Bau und einige pathologische Veränderungen der menschlichen Hypophysis cerebri. Verhandlg. d. physiol. Ges. Berlin, Jahrg. 1899/1900. (Arch. f. Anat. u. Physiol., Physiol. Abt. 1900.)Google Scholar
  2. 2.
    Derselbe Benda, C.: Beiträge zur normalen und pathologischen Histologie der menschlichen Hypophysis cerebri. Berliner klin. Wochenschr. 1900.Google Scholar
  3. 3.
    Derselbe Benda, C.: Pathologische Anatomie der Hypophysis. Handbuch d. pathol. Anatomie d. Nervensystems. Berlin 1903.Google Scholar
  4. 4.
    Berkley, H. J.: The Nerve Elements of the Pituitary Gland. Johns Hopkins Hospital Reports. Report in Neurology II, Vol. IV. Baltimore 1894.Google Scholar
  5. 5.
    Burdach, C. Fr.: Vom Baue und Leben des Gehirns. Leipzig 1826.Google Scholar
  6. 6.
    Cajal, S. R.: Algunas contribuciones al conocimiento de los ganglios del encefalo. Anal. de la Soc. espan. de historia natur., 1894.Google Scholar
  7. 7.
    Diamare, V.: Metaplasma ed immagini di secrezione nelle capsule soprarenali. Archivio Zoologico, Vol. I. Napoli 1903.Google Scholar
  8. 8.
    Erdheim, J.: Zur normalen und pathologischen Histologie der Glandula thyreoidea, parathyreoidea und Hypophysis. Zieglers Beiträge, Bd. 33, 1903.Google Scholar
  9. 9.
    Derselbe Erdheim, J.: Über Hypophysenganggeschwülste und Hirncholesteatome. Sitzungsber. d. kais. Akad. d. Wiss. Wien, mathem.-naturw. Kl., Bd. 113, Abt. III, 1904.Google Scholar
  10. 10.
    Derselbe Erdheim, J. und Stumme, E.: Über die Schwangerschaftsveränderung der Hypophyse. Beitrag zur pathol. Anat. und zur allgem. Pathol., Bd. 46. Jena 1909.Google Scholar
  11. 11.
    Fischer, O.: Einige Bemerkungen über die Färbung pathologischer Gliaformationen. Verhandlg. d. Pathol. Ges., Bd. V, 1902.Google Scholar
  12. 11a.
    Foderà e Pittau: Studii sull' Hypophysis cerebri. Pathologica, A. I, 1909.Google Scholar
  13. 12.
    Gierke, H.: Die Stützsubstanz des Zentralnervensystems. Arch. f. mikr. Anat., Bd. 25 u. 26, 1885/86.Google Scholar
  14. 13.
    Henle, J.: Handbuch der systematischen Anatomie des Menschen. Nervenlehre. Braunschweig 1871.Google Scholar
  15. 14.
    Herring, P. T.: The histological appearances of the mammalian pituitary body. Quart. Journ. Exp. Physiol., Vol. I, 1908.Google Scholar
  16. 15.
    Joris, H.: Contribution à l'étude de l'hypophyse. Mémoires publiés par l'Acad. roy. de méd. de Belgique, T. 19, 1907.Google Scholar
  17. 16.
    Derselbe Joris, H.: Le lobe postérieur de la glande pituitaire. Ibid. Mémoires publiés par l'Acad. roy. de méd. de Belgique, T. 19, 1908.Google Scholar
  18. 17.
    Derselbe Joris, H.: L'hypophyse au cours de la gestation. Bull. de l'Acad. roy. d. méd. de Belgique, 1908.Google Scholar
  19. 18.
    Joseph, H.: Untersuchungen über die Stützsubstanzen des Nervensystems. Arbeiten aus den zoolog. Instituten d. Univ. Wien u. d. zoolog. Station Triest, Bd. 13. Wien 1902.Google Scholar
  20. 19.
    Derselbe Joseph, H.: Zur Beurteilung gewisser granulärer Einschlüsse des Protoplasmas. Verhandlg. d. Anat. Gesellsch., 18. Vers. Jena 1904.Google Scholar
  21. 20.
    Kölliker, A.: Handbuch der Gewebelehre des Menschen, Bd. II. Nervensystem. Leipzig 1896.Google Scholar
  22. 21.
    Krückmann: Über Netzhautdegeneration, insbesondere im Anschluss an Arteriosclerose. 33. Vers. d. ophthalm. Ges. Heidelberg 1906.Google Scholar
  23. 22.
    Kupffer, v. C.: Die Deutung des Hirnanhanges. Sitzungsber. d. Gesellschaft f. Morph. u. Physiol. München 1894.Google Scholar
  24. 23.
    Lothringer, S.: Untersuchungen an der Hypophyse einiger Säugetiere und des Menschen. Arch. f. mikr. Anat., Bd. 28, 1886.Google Scholar
  25. 24.
    Luschka, H.: Der Hirnanhang und die Steissdrüse des Menschen. Berlin 1860.Google Scholar
  26. 25.
    Maas, F.: Zur Kenntnis des körnigen Pigmentes im menschlichen Körper. Arch. f. mikr. Anat., Bd. 34, 1889.Google Scholar
  27. 26.
    Marchand, F.: Untersuchungen über die Herkunft der Körnchenzellen des Zentralnervensystems. Beiträge z. pathol. Anat. u. z. allgem. Pathol., Bd. 45, 1909.Google Scholar
  28. 27.
    Mayer, Siegmund: Beitrag zur histologischen Technik. Sitzungsber. d. kais. Akad. d. Wissensch., Abt. III, Bd. 85. Wien 1882.Google Scholar
  29. 28.
    Derselbe Mayer, Siegmund: Die peripherische Nervenzelle und das sympathische Nervensystem. Arch. f. Psych. u. Nervenkrankh., Bd. 6, 1876.Google Scholar
  30. 28a.
    Derselbe Mayer, Siegmund: Über die Wirkung der Farbstoffe Violett B und Neutralrot. Sitzungsber. d. deutsch. naturw.-med. Vereines f. Böhmen „Lotos”. Prag 1896.Google Scholar
  31. 29.
    Mihalkowics, v. V.: Wirbelsaite und Hirnanhang. Arch. f. mikr. Anat., Bd. 11, 1875.Google Scholar
  32. 30.
    Müller, E.: Studien über Neuroglia. Arch. f. mikr. Anat. u. Entwicklungsgeschichte, Bd. 55, 1900.Google Scholar
  33. 31.
    Müller, W.: Über Entwicklung und Bau der Hypophysis und des Processus infundibuli cerebri. Jenaische Zeitschrift f. Medizin u. Naturwissenschaft, Bd. 6, 1871.Google Scholar
  34. 32.
    Neubert, W.: Über Glykogenbefunde in der Hypophyse und im Zentralnervensystem. Beiträge z. pathol. Anat. u. z. allgem. Pathol., Bd. 45, Jena 1909.Google Scholar
  35. 33.
    Neumann, E.: Zur Kenntnis der Lipochrome. Virchows Archiv, Bd. 170, 1902.Google Scholar
  36. 34.
    Derselbe Neumann, E.: Das Nervenpigment und die Neuronlehre. Virchows Archiv, Bd. 197, 1909.Google Scholar
  37. 35.
    Obersteiner, H.: Über das hellgelbe Pigment in den Nervenzellen und das Vorkommen weiterer fettähnlicher Körper im Zentralnerven-Google Scholar
  38. 36.
    Peremeschko: Über den Bau des Hirnanhanges. Virchows Archiv, Bd. 38, 1867.Google Scholar
  39. 37.
    Plecnik, J.: Zur Histologie der Nebenniere des Menschen. Arch. f. mikr. Anat. u. Entwicklungsgesch., Bd. 60, 1902.Google Scholar
  40. 38.
    Rabl-Rückhard: Das Grosshirn der Knochenfische und seine Anhangs-gebilde. Arch. f. Anat. u. Physiol., Anat. Abt., Jahrg. 1883.Google Scholar
  41. 39.
    Rathke, H.: Über die Entstehung der Glandula pituitaria. Müllers Archiv f. Anat., Physiol. u. wiss. Med., 1838.Google Scholar
  42. 40.
    Reich, F.: Über den zelligen Aufbau der Nervenfaser auf Grund mikrohistiochemischer Untersuchungen. I. Teil. Die chemischen Bestandteile des Nervenmarks, ihr mikrochemisches und färberisches Verhalten. Journal f. Psych. u. Neurol., Bd., 8, 1907.Google Scholar
  43. 41.
    Reinke, Fr.: Beiträge zur Histologie des Menschen. Arch. f. mikr. Anat. u. Entwicklungsgesch., Bd. 47, 1896.Google Scholar
  44. 42.
    Remak, R.: Untersuchungen über die Entwicklung der Wirbeltiere. Berlin 1855.Google Scholar
  45. 43.
    Retzius, G.: Die Neuroglia des Gehirns beim Menschen und bei Säugetieren. III. Die Neuroglia der Neuro-Hypophyse der Säugetiere. Biologische Untersuchungen. Neue Folge VI. 1894.Google Scholar
  46. 44.
    Rubaschkin, W.: Studien über Neuroglia. Archiv f. mikr. Anat. u. Entwicklungsgesch., Bd. 64, 1904.Google Scholar
  47. 45.
    Salvioli et Carraro: Sur la physiologie de l'hypophyse. Archives ital. de biol., Vol. 49, 1908. (Archivio per le sc. mediche, Vol. 31, Torino 1907).Google Scholar
  48. 46.
    Salzer, H.: Zur Entwicklung der Hypophyse bei Säugern. Arch. f. mikr. Anat. u. Entwicklungsgesch., Bd. 51, 1898.Google Scholar
  49. 47.
    Savagnone, E.: Contributo alla conoscenza della fine struttura dell' ipofisi. Riv. Ital. di Neuropat., Psichiatria ed Elettroterapia, V. II, 1909. (Ref. in “Pathologica”, A. I, 1909.).Google Scholar
  50. 48.
    Schäfer, E. A. and Herring, P. T.: On the Action of Pituitary Extracts upon the Kidney. Phil. Transactions. Series B, Vol. 199, 1907.Google Scholar
  51. 49.
    Schultze, H.: Achsenzylinder und Ganglienzelle. Inaug.-Diss. d. med. Fak. Kiel. Leipzig 1878.Google Scholar
  52. 50.
    Schwalbe, G.: Lehrbuch der Neurologie. Erlangen 1881.Google Scholar
  53. 51.
    Stroebe, H.: Über Entstehung und Bau der Hirngliome. Zieglers Beiträge z. path. Anat. u. z. allg. Path., Bd. 18, 1895.Google Scholar
  54. 52.
    Toldt, C.: Lehrbuch der Gewebelehre. Stuttgart 1888.Google Scholar
  55. 53.
    Trautmann, A.: Anatomie und Histiologie der Hypophysis cerebri einiger Säuger. Archiv f. mikr. Anat. u. Entwicklungsgesch., Bd. 74, 1909.Google Scholar
  56. 54.
    Vincent Swale: The ductless Glands. Science Progress. 1909.Google Scholar
  57. 55.
    Virchow, R.: Die krankhaften Geschwülste III. 1862–63.Google Scholar
  58. 56.
    Weigert, C.: Bemerkungen über das Neurogliagerüst des menschlichen Zentralnervensystems. Anatom. Anzeiger, Bd. 5, 1890.Google Scholar
  59. 57.
    Wlassak, R.: Die Herkunft des Myelins. Ein Beitrag zur Physiologie des nervösen Stützgewebes. Archiv f. Entwicklungsmechanik der Organismen, Bd. 61, 1898.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1910

Authors and Affiliations

  • Alfred Kohn
    • 1
  1. 1.histologischen Institute der deutschen Universität in PragPragTschechisch Repulik

Personalised recommendations