Advertisement

Ökosystemare Umweltbewertung

Thesen zum Anforderungsprofil künftiger Umweltforschung
  • Winfried Schröder
  • Achim Daschkeit
Diskussionsbeiträge

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bechmann, A.; B. Fahrenhorst (1992): Konzept und theoretisches Fundament des Projekttyps „Ökologischer Wissenstransfer”. In:Hein, W. (Hrsg.): 127–149Google Scholar
  2. Blume, H.-P.; O. Fränzle; L. Kappen; H. Kausch; P. Widmoser (1992): Das MAB-Pilotprojekt „Ökosystemforschung im Bereich der Bornhöveder Seenkette in Schleswig-Holstein”. In MAB-Mitteilungen,36: 25–56Google Scholar
  3. Bohr, N. (1936): Kausalität und Komplementarität. In: Erkenntnis6: 354–369Google Scholar
  4. Bohr, N. (1964, 1966): Atomphysik und menschliche Erkenntnis. — 2 Bde. Braunschweig: ViewegGoogle Scholar
  5. Bossel, H. (1990): Umweltwissen. Daten, Fakten, Zusammenhänge. — Berlin (u.a.)Google Scholar
  6. Botkin, J. W.;M. Elmandjra;M. Malitza (1981): Das menschliche Dilemma. Zukunft und Lernen. — 4. Aufl., Wien: Verlag Fritz Nolden (mit einem Vorwort vonA. Peccei, Präsident des Club of Rome)Google Scholar
  7. BMU (Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1988): Maßnahmen zum Bodenschutz. Bericht der Bundesregierung an den Deutschen Bundestag. — Bonn (BT-Drucksache 11/1625)Google Scholar
  8. Capra, F. (1985): Wendezeit. Bausteine für ein neues Weltbild. — Bern: Scherz VerlagGoogle Scholar
  9. Dorner, C. D. (1977): Vernetztes Denken — Strategien zur Problem-bewältigung. In: Bild der Wissenschaft3: 97–102Google Scholar
  10. Dürr, H.-P. (1986): Über die Notwendigkeit, in offenen Systemen zu denken — Der Teil und das Ganze. In:Altner, G. (Hrsg.): Die Welt als offenes System. Eine Kontroverse um das Werk von Ilya Prigogine. — Frankfurt: Fischer: 9–31Google Scholar
  11. Ellenberg, H.; O. Fränzle; P. Müller (1978): Ökosystemforschung im Hinblick auf Umweltpolitik und Entwicklungsplanung. — Berlin (Umweltforschungsplan des Bundesministers des Innern. Forschungsbericht 78-101 04 005 im Auftrag des Umweltbundesamtes)Google Scholar
  12. Eulefeld, G. et al. (Hrsg.) (1991): Umweltbewußtsein und Umwelterziehung. Ansätze und Ergebnisse empirischer Forschung. — Kiel (IPN-Schriftenreihe 129)Google Scholar
  13. Fischer, E. P. (1987): Sowohl als auch. Denkerfahrungen der Naturwissenschaften. — Hamburg, Zürich: Rasch und RöhringGoogle Scholar
  14. Fränzle, O. (1990): Ökologische Informationssysteme als Grundlage der Raumplanung. In:Elsasser, H.; Knoeppel, P. (Hrsg.): Umweltbeobachtung. — Zürich: Geographisches Institut der Universität. Wirtschaftsgeographie und Raumplanung8: 35–63Google Scholar
  15. Fränzle, O. (1991): Zukunftsorientierte Umweltforschung im Rahmen des Deutschen MAB-Programms. In: Verhandlungen der Gesellschaft für Ökologie (Osnabrück 1989)XIX/III: 545–562Google Scholar
  16. Fritsch, B. (1990): Mensch-Umwelt-Wissen.-Zürich, Stuttgart: Verlag der Fachvereine, B.G. Teubner VerlagGoogle Scholar
  17. Glaeser, B. (1990): Ganzheitlicher Umweltschutz — mehr als nur ein Schlagwort? In:Faulstich, M.;Lorber, K. E. (Hrsg.). Ganzheitlicher Umweltschutz. — Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft: 107–115.Google Scholar
  18. Harloff, H. J. (1988): „Kleines Netz” als Feld sozialen und ökologischen Lernens. In:Simonis, U. E. (Hrsg.): Lernen von der Umwelt — Lernen für die Umwelt. Theoretische Herausforderungen und praktische Probleme einer qualitativen Umweltpolitik. — Berlin: edition sigma: 153–163Google Scholar
  19. Heckhausen, H. (1987): „Interdisziplinäre Forschung” zwischen Intra-, Multi- und Chimären-Disziplinarität. In:Kocka, J. (Hrsg.): 129–145Google Scholar
  20. Hein, W. (Hrsg.) (1992): Umweltorientierte Enwicklungspolitik. — 2., erw. Aufl., Hamburg (Schriften des deutschen Übersee-Instituts Hamburg 14)Google Scholar
  21. Hentig, H. v. (1987): Polyphem oder Argos? Disziplinarität in der nichtdisziplinären Wirklichkeit. In:Kocka, J. (Hrsg.): 34–59Google Scholar
  22. Immelmann, K. (1987): Interdisziplinarität zwischen Natur-und Geisteswissenschaften — Praxis und Utopie. In:Kocka, J. (Hrsg.): 82–91Google Scholar
  23. Joos, H. (1987): Interdisziplinarität und die Entstehung neuer Disziplinen. In:Kocka, J. (Hrsg.): 146–151Google Scholar
  24. Kaufmann, F.-X. (1987): Interdisziplinäre Wissenschaftspraxis. Erfahrungen und Kriterien. In:Kocka, J. (Hrsg.): 63–81Google Scholar
  25. Keune, H.; W. Schröder; L. Vetter (1993): Globale Integriete Umweltbeobachtung und- bewertung. Vorschläge für eine internationale Harmonisierung. In: MAB-Mitteilungen,37: 51–59Google Scholar
  26. Kloepfer, M. (1992): Die Notwendigkeit einer nachhaltigkeitsfähigen Demokratie. In:GAIA 5: 253–260Google Scholar
  27. Kocka, J. (Hrsg.) (1987): Interdisziplinarität. Praxis, Herausforderung, Ideologie. — Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  28. Krüger, L. (1987): Einheit der Welt — Vielheit der Wissenschaft. In:J. Kocka (Hrsg.): 106–125Google Scholar
  29. Langeheine, R.; J. Rost (1986): Die Bedeutung der Erziehung für das Umweltbewußtsein. — Kiel (IPN-Schriftenreihe 101)Google Scholar
  30. Lenk, H.;G. Ropohl (Hrsg.) (1978): Systemtheorie als Wissenschafts-programm. — Königstein/Ts.: Athenäum VerlagGoogle Scholar
  31. Lersner, H. Frh. v. (1990): Verfahrensvorschläge für umweltrechtliche Grenzwerte. In: Natur und Recht12 (5): 193–197Google Scholar
  32. Luhmann, N. (1988): Ökologische Kommunikation. Kann die moderne Gesellschaft sich auf ökologische Gefährdungen einstellen? — Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  33. Luhmann, N. (1991): Soziologie des Risikos. — Berlin (…): de GruyterGoogle Scholar
  34. Mayntz, R. (1991): Naturwissenschaftliche Modelle, soziologische Theorie und das Mikro-Makro-Problem. In:Zapf, W. (Hrsg.): Die Modernisierung moderner Gesellschaften. — Frankfurt a.M., New York: Campus Verlag (Verhandlungen des 25. deutschen Soziologentages in Frankfurt a.M. 1990): 648–668Google Scholar
  35. Mohr, E. (1990): Marktwirtschaftliche Instrumente für Umweltstandards. — Vortragsmanuskript für die Arbeitsgruppe „Umweltstandards” der Akademie der Wissenschaften zu BerlinGoogle Scholar
  36. Odum, E. P.;J. Reichholf (1980): Ökologie. Brücke zwischen Naturund Sozialwissenschaften. — 4. Aufl., München, Wien, Zürich: BLV VerlagsgesellschaftGoogle Scholar
  37. Oser, F.; K. H. Reich (1986): Zur Entwicklung von Denken in Komplementarität. — Freiburg (Schweiz) (Berichte zur Erziehungswissenschaft aus dem Pädagogischen Institut der Universität Freiburg 53)Google Scholar
  38. Riedl, R. (1992): Wahrheit und Wahrscheinlichkeit. Biologische Grundlagen des Für-Wahr-Nehmens. — Berlin, Hamburg: Paul PareyGoogle Scholar
  39. Ritter, E.-H. (1990): Das Recht als Steuerungsmedium im kooperativen Staat. In:Grimm, D. (Hrsg.): Wachsende Staatsaufgaben — sinkende Steuerungsfähigkeit des Rechts. — Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft: 69–112Google Scholar
  40. Ritter, E.-H. (1992): Von den Schwierigkeiten des Rechts mit der Ökologie. In: Die öffentliche Verwaltung45 (15): 641–649Google Scholar
  41. Schröder, W. (1992a): Stirbt der Wald? Aussagen und Erkenntnismöglichkeiten der Umweltforschung. In: Kieler Geographische Schriften85: 167–189Google Scholar
  42. Schröder, W. (1992b): Immissionsbelastungen und Umweltschäden: Gedanken zum Verhältnis von Ökologie und Umwelterziehung. In: Natur und Landschaft67 (4): 149–152Google Scholar
  43. Schröder, W.; O. Fränzle; A. Daschkeit (1993): Festsetzung bodenfunktionsschützender Normwerte — Praktische Notwendigkeit im Spannungsfeld von Erkenntnismöglichkeiten der Ökosystemforschung und Anforderungen des Umweltschutzes. In: MAB-Mitteilungen37: 79–90Google Scholar
  44. Schröder, W., C. D. Garbe-Schönberg; O. Fränzle (1991): Die Validität von Umweltdaten. In: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung3 (4): 237–241Google Scholar
  45. Schütt, P. (1985): Vernetzte Problemstellung — vernetzte Forschung? In: Forstarchiv56: 179–181Google Scholar
  46. Siebert, H. (1986): Umwelt als knappes Gut. In:R. Wildemann (Hrsg.): Umwelt-Wirtschaft-Gesellschaft. Wege zu einem neuen Grundverständnis. — Stuttgart: Maisch und Queck: 77–87Google Scholar
  47. Siebert, H. (1992): Economics of the environment, theory and policy. — 3rd rev. and enl. ed., Berlin (…): SpringerGoogle Scholar
  48. Simonis, U. E. (1992): Ökologie, Politik und Wissenschaft. Drei allgemeine Fragen. In:Hein, W. (Hrsg.): 75–88Google Scholar
  49. Vester, F. (1988): Leitmotiv vernetztes Denken. Für einen besseren Umgang mit der Umwelt. — München: Wilhelm Heyne VerlagGoogle Scholar
  50. Wolze, W. (1989): Zur Entwicklung naturwissenschaftlicher Erkenntnissysteme im Lernprozeß. — Wiesbaden: Deutscher Universitäts-VerlagGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1994

Authors and Affiliations

  • Winfried Schröder
    • 1
  • Achim Daschkeit
    • 1
  1. 1.Geographisches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu KielKiel

Personalised recommendations