Advertisement

Maßnahmen zum Schutz der Ozonschicht

  • H. W. Kraus
Übersichtsbeiträge
  • 118 Downloads

Zusammenfassung

Der Beitrag beschreibt und bewertet die internationalen Vertragswerke—Wiener Übereinkommen, Montrealer Protokoll sowie die Erklärung von Helsinki—,deren Ziel die stufenweise Reduktion bzw. die Beendigung von Produktion und Verwendung der FCKW und Halone ist. Die Position der EG und der Bundesrepublik Deutschland wird dargestellt, wo der BMU Anfang April 1990 den Entwuf einer „FCKW-Halon-Verbots-Verordnung” vorgelegt hat. Die Bundesrepublik hat im Kampf um die Maßnahmen zum Schutz der Ozonschicht eindeutig die Führungsrolle übernommen, was auch auf der „Internationalen Klima-Konferenz” in Washington, Mitte April zum Ausdruck gekommen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Wiener Übereinkommen zum Schutz der Ozonschicht: BGBI. 1988 II S. 901Google Scholar
  2. [2]
    Montrealer Protokoll: BGB1. II 1988 S. 1014Google Scholar
  3. [3]
    Umsetzung des Montrealer Protokolls in den Mitgliedstaaten der EG: EG-Verordnung Nr. 3322/88, Amtsblatt EG v. 31. 10. 1988Google Scholar
  4. [4]
    Zwischenbericht der Enquete-Kommission „Schutz der Erdatmosphäre”: BT-Drucks. 11/4133Google Scholar
  5. [5]
    Vorschlag einer Verordnung (EWG) des Rates über Stoffe, die zu einem Abbau der Ozonschicht führen. KOM (90) 3 endg.; Ratsdok. 4451/90: BR-Drucks. 247/90Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Gmbh 1990

Authors and Affiliations

  • H. W. Kraus
    • 1
  1. 1.Der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und ReaktorsicherheitBonn 1

Personalised recommendations