Advertisement

Ein Sohnesopfer

  • Berndt Götz
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Wernicke, C.: Grundriß der Psychiatrie. Leipzig: Georg Thieme 1906.Google Scholar
  2. 1a.
    Kretschmer, E.: Medizinische Psychologie. Leipzig: Georg Thieme 1922.Google Scholar
  3. 2.
    Jaspers, K.: Allgemeine Psychopathologie. Berlin: Julius Springer 1920.Google Scholar

Reference

  1. 1.
    Thurnwald, Richard: Im Reallexikon der Vorgeschichte, Sühne. Berlin: Walter de Gruyter u. Co.Google Scholar

References

  1. 1.
    Danzel, Theodor Wilhelm: Der magische Mensch. Potsdam 1928.Google Scholar
  2. 2.
    Etwas ähnliches beschreibt unsereSelma Lagerlöf in ihrer „Geschichte aus dem Wärmland:Jans Heimweh“: München: Albert Langen.Google Scholar

References

  1. 1.
    Levy-Bruhl: Das Denken der Naturvölker, 2. Aufl. Wien: Wilhelm Braumüller 1926.Google Scholar
  2. 2.
    Berndt Götz: Sexualität, Erkenntnis, Tod. Z. Sex. wiss. 1931 H. 8. Berlin: Marcus und Weber.Google Scholar
  3. 3.
    Preuss, K. Th.: Tod und Unsterblichkeit im Glauben der Naturvölker. Tübingen: Mohr 1930.Google Scholar
  4. 4.
    Krickeberg, W: Mexikanisch-peruanische Parallelen. Anthropos-Festschrift1928/1929.Google Scholar

Reference

  1. 1.
    Renz, Barbara: Baum und Schlange. Handwörterbuch der Sexualwissenschaft vonMax Marcuse. Bonn: Marcus u. Weber 1926.Google Scholar

References

  1. 1.
    Freud, Siegmund: Das Unbehagen in der Kultur. Wien: Internationaler psychoanalytischer Verlag 1930.Google Scholar
  2. 2.
    Reik, Theodor: Das Ritual. Imago-Bücher 11.Google Scholar
  3. 3.
    Götz, Berndt: Vierklee u. Myrte: Erotische Symbole, Männliche und weibliche Symbole an altem Hausrat. Z. Sex.wiss.15 (1929);17 (1930);18 (1931).Google Scholar

Reference

  1. 1.
    Auf obige Textstelle der Edda, welche zu den religionspsychologischen Kleinodien der Weltliteratur zählt, habe ich auch in einer Niederschrift:„Jungfräuliche Göttinnen und Gottesmütter“ hingewiesen. Z. Sex. wiss.18 (1931).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1932

Authors and Affiliations

  • Berndt Götz
    • 1
  1. 1.Heilanstalt Wuhlgarten-BerlinDeutschland

Personalised recommendations