Advertisement

Versuch einer Pharmakotherapie psychovegetativer Symptome im Wege einer Umschaltungssperre

  • Jakób Frostig
Article
  • 13 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Allers, R.: Über die Wirkung von Arzneimitteln. Z. Neur.122, 204–25 (1929).Google Scholar
  2. Cimbal, W.: Psychotherapie der Depressionszustände und ihrer vegetativen Äquivalente. Ber. 3. allg. ärztl. Kongr. Psychother. 1928. Leipzig: S. Hirzel.Google Scholar
  3. Dennig, H., K. Fischer u.K. Beringer: Psyche und vegetatives Nervensystem. Dtsch. Arch. klin. Med.167 (1930).Google Scholar
  4. Dresel, K.: Zur Pathogenese und Differentialdiagnose der vegetativen Störungen. Die Ionenverschiebungen bei der vagotonischen und sympathicotonischen Disposition, bei der Tetanie und ihre Beziehungen zur Spasmophilie. Klin. Wschr.3, 311–313 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  5. Dresel, K. u.Jakobowitz: Untersuchungen über die theoretischen Grundlagen. Indikationen der Calciumtherapie. Klin. Wschr.1, 721/722 (1922).CrossRefGoogle Scholar
  6. Ehrismann, O.: Über den Eintritt von Schlafmitteln der Barbitursäure- und Harnstoffreihe in das Zentralnervensystem. Naunyn-Schmiedebergs Arch.136, 113–119 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  7. Fröhlich, A. u.E. Zak: Theophyllin und seine Gewebswirkung als Mittel zur Potenzierung von Giften und Arzneien. Naunyn-Schmiedebergs Arch.121, 108–130.Google Scholar
  8. Qeorgi, F.: Beiträge zur Kenntnis des psyohogalvanischen Phänomens. Arch. f. Psychiatr.62, H. 3, 571–597 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  9. Glaser, F.: Psychische Beeinflussung des Blutserumkalkspiegels. Klin. Wschr.3, 1492/1493 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  10. Heyer, G. R.: Die Magensekretion beim Menschen unter besonderer Berücksichtigung der psychischen Einflüsse. I. Saftmenge und eiweißverdauende Kraft. Arch. Verdgskrkh.27, H. 4/5, 227–240 (1921).Google Scholar
  11. Heilig, E. u.H. Hoff: Hypnotische Beeinflussung der Magenfunktion. Med. Klin.21 (1925); Über hypnotische Beeinflussung der Nierenfunktion. Dtsch. med. Wschr.51 (1925).Google Scholar
  12. Hess, W. R.: Über die Wechselbeziehungen zwischen psychischen und vegetativen Funktionen. Schweiz. Arch. Neur.15, 16 (1925).Google Scholar
  13. Heyer, G. R.: Psychische Einflüsse auf die Motilität des Magens und des Darmes. Zugleich ein Beitrag zur Gastroptosenfrage. Klin. Wschr.2, 2274–2277 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  14. Hilarowicz, H. u.Szajna: Über den Einfluß der subduralen Darreichung von Calciumchlorid auf die Vasomotoren-, Herzhemmungs- und Atemzentren. Z. exper. Med.64, 772–786 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  15. Hoff, H. u.O. Kauders: Über chronisch experimentelle Medinalintoxikation. Z. Neur.103.Google Scholar
  16. Hoff, H. u.F. Silberstein: Experimentelle Studien zur Therapie des Tetanus. Wien. klin. Wschr.45 (1928).Google Scholar
  17. Hoff, H. u.P. Wermer: Über psycho vegetative Schaltungen und ihre Beeinflussung. Klin. Wschr.1928 II.Google Scholar
  18. Keeser, E. u.I. Keeser: Über den Nachweis von Coffein, Morphin und Barbitursäurederivaten im Gehirn. Beitrag zum Schlafproblem II. Naunyn-Schmiedebergs Arch.127, H. 3/4, 230–235 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  19. Kretschmer, M. u.R. Krüger: Über die Beeinflussung des Serumkalkgehaltes. Klin. Wschr.6 (1927).Google Scholar
  20. Langheinrich, O.: Psychische Einflüsse auf die Sekretionstätigkeit des Magens und des Duodenums. Münch. med. Wschr.69, Nr 44 (1922).Google Scholar
  21. Marx, H.: Untersuchungen über den Wasserhaushalt. II. Die psychische Beeinflussung des Wasserhaushaltes. Klin. Wschr.1926 I, 92.Google Scholar
  22. Meerloo, A. M.: Zur Pathologie und Psychopathologie der Schlafmittelkuren. Z. Neur.127 (1930).Google Scholar
  23. Molitor, H.: Schlafstörungen und ihre Behandlung. Dtsch. med. Wschr.1930 I, 425–427 u. 468–471.Google Scholar
  24. Molitor, H. u.E. P. Pick: Verstärkte Schlafmittelwirkung durch gleichzeitige Beeinflussung verschiedener Hirnteile. Naunyn-Schmiedebergs Arch.115, H. 5/6.Google Scholar
  25. Pick, E. P.: Über Kombinationstherapie. Wien. med. Wschr.77, 895–900.Google Scholar
  26. Sarason, D.: Der Schlaf. München: J. E. Lehmann 1929.Google Scholar
  27. Schultz, I. H.: Die konstitutionelle Nervosität inBumke: Handbuch der Geisteskrankheiten, Bd. 5. Berlin: Julius Springer.Google Scholar
  28. Weber, E.: Der Einfluß psychischer Vorgänge auf den Körper, insbesondere auf die Blutverteilung. Berlin: Julius Springer 1910.Google Scholar
  29. Wermer, P. u.E. Zak: Klinische Studien über die Wirkung von Diureticis auf Gewebe. Wien. klin. Wschr. Nr 44, 1177.Google Scholar
  30. Wilder, J.: Zur Pharmakotherapie und Diagnostik der vegetativ-nervösen Erkrankungen. 20. Jvers. Ges. dtsch. Nervenärzte 1930. Zbl. Neur.57, 433.Google Scholar
  31. Yamavaki Shoi: Schlafmittelstudien. I. Mitteilung. Naunyn-Schmiedebergs Arch.136, 1–33.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1932

Authors and Affiliations

  • Jakób Frostig
    • 1
  1. 1.Psychiatrischen Anstalt „Zofjöwka“Otwock

Personalised recommendations