Advertisement

Beitrag zur Pathologie der angioneurotischen exsudativen Diathese

  • Ernst Ruhemann
Article
  • 7 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Abrikosoff, Die Pathologie der sympathischen Ganglien. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol., Bd. 240, S. 281, 1922.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Assmann, H., Beitrag zur Kenntnis der angioneurotischen exsudativen Diathese. Krankheitsforschung4, 280. 1927.Google Scholar
  3. 3.
    Aoyagi, Veränderungen des Sympathicus bei Morbus Basedow. Med. Ges. Tokyo. Dtsch. med. Wochenschr. 1911, S. 48.Google Scholar
  4. 4.
    Beck, Raynaudsche Krankheit beim Kinde. Jahrb. f. Kinderheilk.72. 1910Google Scholar
  5. 5.
    v. Bergmann und Staehelin, Handbuch der inneren Medizin Bd. 5, 1925/26.Google Scholar
  6. 6.
    Bertelli, Falta undSchweeger, Über die Wechselwirkung der Drüsen mit innerer Sekretion. III. Mitt:. Über Chemotaxis. Zeitschr. f. klin. Med.71, H. 1/2, S. 23. 1910.Google Scholar
  7. 7.
    Bloch, E., Raynaudsche Krankheit und Hypophyse. Klin. Wochenshcr.10, 457. 1927.CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Balten, Über das angio-neurotische (akut umschriebene) Ödem. Monatsschr. f. Psychiatrie u. Neurol.45, 201. 1919.Google Scholar
  9. 9.
    Bollen, Ein Fall familiären angioneurotischen Ödems, kompliziert mit Tétanie. Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk.63, H. 5/6, S. 360. 1919.CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Bolten, Die vasomotorische Neurose Nothnagels. Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk.70, H. 4/6, S. 256. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Bolten, Die paroxysmal-exsudativen Syndrome. Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk.78, H. 3/6, S. 248. 1923.CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Brooks, Hypernephroma with long standing symptomes of adrenal deficiency with sclerodermie and sclerodaktilie. Journ. of cutan. dis.32. 1914.Google Scholar
  13. 13.
    Buerger, L., Thrombophlebitis migrans der oberflächlichen Venen bei Thrombangitis obliterans. Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir.21, 353. 1910.Google Scholar
  14. 14.
    Bull, Embolische Gangrän der Gliedmaßen, besonders der unteren. Bruns’ Beitr. z. klin. Chir.125. 1922.Google Scholar
  15. 15.
    Calman, A., Zur Kenntnis der Raynaudschen Krankheit. Jahrb. d. Psychiatrie u Neurol.15, 43. 1897.Google Scholar
  16. 16.
    Cassirer, Die vasomotorisch-trophischen Neurosen. 2. Aufl. 1912Google Scholar
  17. 17.
    Cassirer, R., undR. Hirschfeld, Vasomotorisch-trophische Erkrankungen in Kraus-Brugsch: Spezielle Pathologie und Therapie innerer Krankheiten Bd. 10.Google Scholar
  18. 18.
    Curschmann, H., Vasomotorische und trophische Erkrankungen. In v. Bergmann und Staehelin: Handbuch Bd. 5, S. 11.Google Scholar
  19. 19.
    Curschmann, H., undF. Kramer, Lehrbuch der Nervenkrankheiten. 2. Aufl. 1924.Google Scholar
  20. 20.
    Dale, Capillary Poisons and Shock. Bull, of the Johns Hopkins hosp.31, 257. 1920.Google Scholar
  21. 21.
    Dimitri-Jeff, Zur Frage der Bedeutung der Nebennieren in der Pathogenese der Gangraena spontanea. Zentralbl. f. Chir. Nr. 20. 1925.Google Scholar
  22. 22.
    Dresel, Experimentelle Untersuchungen zur Anatomie und Physiologie des peripheren und zentralen vegetativen Nervensystems. Zeitschr. f. d. ges. exp. Med.37. 1923.Google Scholar
  23. 23.
    Falta, W., Die Erkrankungen der Blutdrüsen. Handbuch der inneren Medizin Bd. 4, Tl. 2. 1927.Google Scholar
  24. 24.
    Fischer-Wasels undR. Jaffé, Pathologie der Gefäße. In Bethe, Embden, v. Bergmann, Ellinger, Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie Bd. 7, 2. Hälfte.Google Scholar
  25. 25.
    v. Frey, Beiträge zur Sinnesphysiologie der Haut. Ber. d. math.-phys. Klasse d. Kgl. Sächs. Ges. d. Wiss. 1895, III. Mitt., S. 168.Google Scholar
  26. 26.
    Gänsslen, Die Eosinophilie bei Quinckeschem Ödem. Med. Klinik 1921, Nr. 40. S. 1202.Google Scholar
  27. 27.
    Gänssien, Die Eosinophilie bei der Migräne. Med. Klinik Nr. 41, S. 1232. 1921.Google Scholar
  28. 28.
    Gennerich, Ein Fall von circumscripter Sklerodermie und Bemerkungen über seine Ätiologie. Dermatol. Wochenschr. Nr. 15.1917.Google Scholar
  29. 29.
    Gerlach, Über juvenile Gangrän. Frankfurt. Zeitschr. f. Pathol.15. 1914.Google Scholar
  30. 30.
    Goldscheider, Schmerz. In Bethe, Embden, v. Bergmann, Ellinger, Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie Bd. 11, I.Google Scholar
  31. 31.
    Grafe, E., Innere Sekretion und Zirkulationsapparat. 1927.Google Scholar
  32. 32.
    Graupner, Beiträge zur normalen und pathologischen Anatomie des sympathischen Nervensystems. Beitr. z. pathol. Anat u. z. allg. Pathol.24.Google Scholar
  33. 33.
    Henke-Lubarsch, Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie. Bd. 8. Berlin 1925, 1926.Google Scholar
  34. 34.
    Herzberg, Das praktische Resultat der Nebennierenexstirpation bei der sogenannten Spontangangrän nach den Angaben von 110 Fällen russischer Chirurgen. Arch. f. klin. Chir.143, H. 1.Google Scholar
  35. 35.
    Herzog, E., Zur Pathologie der Achsenzylinder peripherer Nerven. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.253, 3, 402. 1924.Google Scholar
  36. 36.
    Herzog, E., Beitrag zur normalen und patho-logischen Histologie des Sympathicus. 45 Tab. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie103, H. 1/2, S. 1–41. 1926.Google Scholar
  37. 37.
    Heubner, Physiologie und Pharmakologie der Blutcapillaren. Klin. Wochenschr. Nr. 43/44, S. 1965–68 u. 2015–2018. 1923.Google Scholar
  38. 38.
    Hirsch, L., Über die Nervenversorgung der Gefäße im Hinblick auf die Probleme der periarteriellen Sympathektomie (Präparat.-Untersuchung). Arch. f. klin. Chir.137, H. 2, S. 281. 1925.Google Scholar
  39. 39.
    Hirsch, L., Über den feinen Bau der Nerven der großen Extremitätengefäße. Ein Beitrag zur Frage der periarteriellen Sympathektomie. Arch. f. klin. Chir.139, H. 1, S. 225. 1926.Google Scholar
  40. 40.
    Hirsch, L., Über die Schmerzbahnen der Extremitätengefäße, zugleich ein Beitrag zur Frage des Vorkommens von afferenten, sensiblen Bahnen im Sympathicus. Klin. Wochenschr. 5, Nr. 15, 1926.Google Scholar
  41. 41.
    Hueck, W., Demonstration. Leipziger Med. Ges., 15. II. 1927; Dtsch. med. Wochenschr. 1927, Nr. 21, S. 905.Google Scholar
  42. 42.
    Hochenegg, Über symmetrische Gangrän und lokale Asphyxie. Wiener medizinische Jahrbücher 1885, S. 569.Google Scholar
  43. 43.
    Kämmerer, H., Allergische Diathese und allergische Erkrankungen. München: J. F. Bergmann 1926.Google Scholar
  44. 44.
    v. Kahlden, Über Addisonsche Krankheit und über die Funktion der Nebennieren. Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat.7, 464. 1896.Google Scholar
  45. 45.
    Kasche, F., Die Histologie der Pars intermedia der Hypophyse beim erwachsenen Manne. Zeitschr. f. mikroskop.-anat. Forschung6.Google Scholar
  46. 46.
    Kaufmann, E., Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie. 7. u. 8. Aufl. 1922.Google Scholar
  47. 47.
    Kick, Case of myxoedema with recurrent acute oedema of the lips, tongue and soft palate. Glasgow med. journ.1, 75. 1894.Google Scholar
  48. 48.
    Kolisch, Zur Kenntnis der sogenannten Raynaudschen Krankheit. Frankfurt. Zeitschr. f. Pathol.5, 43, 571. 1910.Google Scholar
  49. 49.
    Kornfeld, Über symmetrische Gangrän. Wiener med. Presse 1892, S. 1988.Google Scholar
  50. 50.
    Kraus, E. J., Das Kolloid der Schilddrüse und Hypophyse des Menschen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol218, 107. 1914.CrossRefGoogle Scholar
  51. 51.
    Kraus, E. J., Zur Pathogenese der diffusen Sklerodermie. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.253, 710. 1924.CrossRefGoogle Scholar
  52. 52.
    Kraus, E. J., Hypophyse. In Henke-Lubarsch, Handbuch Bd. 8.Google Scholar
  53. 53.
    Lafora, R. G., Über das Vorkommen amyloider Körperchen im Innern der Ganglienzellen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.205. 1911.Google Scholar
  54. 54.
    Laignel-Lavastine, Pathologie du Sympathique. Paris 1924.Google Scholar
  55. 55.
    Landau, M., Die Nebennieren-rinde. Eine morphologisch-physiologische Studie. Jena 1915.Google Scholar
  56. 56.
    Lawrentjew, Über die Erscheinungen der Degeneration und Regeneration im sympathischen Nervensystem. Zeitschr. f. mikroskop.-anat. Forsch.3. 1926.Google Scholar
  57. 57.
    Lawrentjew, Zur Morphologie des Ganglion cerv. sup. Anat. Anz.58. 1925.Google Scholar
  58. 58.
    Leopold-Lévi undde Rothschild, Corps thyroide et vasomotoricité. Société de neurologie Bd. 5, III. 1909; Rev. neurol 1909, S. 209.Google Scholar
  59. 59.
    Lériche undPolicard, Notes sur les modifications de la circulation capillaire dans la maladie de Raynaud. Lyon chirurg 18. 1921.Google Scholar
  60. 60.
    Lewandowshy, Stand und Aufgaben der allgemeinen Physiologie des sympathischen Nervensystems. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie14, 281–303. 1913.Google Scholar
  61. 61.
    Lewandowsky, Handbuch der Neurologie. 1910–1914.Google Scholar
  62. 62.
    Ljalin, Die pathologische Anatomie der Nebennieren bei spontaner Gangrän. Vestnik chirurgii i pogranitčnych oblastej2. 1923 (cit.).Google Scholar
  63. 63.
    Lubimoff, Beiträge zur Histologie und pathologischen Anatomie des sympathischen Nervensystems. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.61, 145. 1874.Google Scholar
  64. 64.
    Marchand, Überakzessorische Nebennieren im Ligamentum latum. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. 1883.Google Scholar
  65. 65.
    Matsui, Über die Pathologie und die Pathogenese derSclerodermia universalis. Mitt. d. med. Fak. d. Univ. Tokio31, H. 1. 1924.Google Scholar
  66. 66.
    Mayr undMoncorps, Die Milz in ihren Beziehungen zur Eosinophilie. Münch. Med. Wochenschr. 1925, Nr. 17, S. 683.Google Scholar
  67. 67.
    Mayr undMoncorps, Eosinophilie und milz. Münch. med. Wochenschr. 1926, Nr. 43.Google Scholar
  68. 68.
    Mayr undMoncorps, Studienzur Eosinophilie. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.256, 19.Google Scholar
  69. 69.
    Mendel, E., Das akute circumscripte Ödem. Berl. klin. Wochenschr. 1902.Google Scholar
  70. 70.
    Mendel, K., Über Entstehung und Behandlung des intermittierenden Hinkens. Klin. Wochenschrift21, 1001. 1927.CrossRefGoogle Scholar
  71. 71.
    Michailow, Die Struktur der typischen Vater-Pacinischen Körperchen und ihre physiologische Bedeutung. Folia neuro-biolog.2. 1909.Google Scholar
  72. 72.
    Miskolczy, D., Über die Nervenendigungen der Knochenhaut. Zeitschr. f. d. ges. Anat., Abt. 1: Zeitschr. f. Anat. u. Entwicklungsgesch.81, H. 5/6, S. 638. 1926.Google Scholar
  73. 73.
    Mogilnizcky, B., Die Veränderungen der sympathischen Ganglien bei Infektionskrankheiten. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.241, 298. 1923.CrossRefGoogle Scholar
  74. 74.
    tMogilnizcky, Die pathologische Anatomie des vegetativen Nervensystems beim Recurrens. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.248, 137. 1924.CrossRefGoogle Scholar
  75. 75.
    Mogilnizcky, Zur Frage der Pathologie und pathologischen Anatomie des vegetativen Nervensystems bei Scharlach und Diphtherie. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie91, 510. 1924.Google Scholar
  76. 76.
    Mogilnizcky, Zur Frage der pathologischen Veränderungen des vegetativen Nervensystems bei Erkrankungen der endokrinen Drüsen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.257, 765. 1925.CrossRefGoogle Scholar
  77. 77.
    Mogilnizcky, Materialien zur Frage der Syphilis des vegetativen Nervensystems. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.259, 489. 1926.CrossRefGoogle Scholar
  78. 78.
    Mogilnizcky, Die pathologische Anatomiedes vegetativen Nervensystems bei Malaria. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.263, 839. 1927.CrossRefGoogle Scholar
  79. 79.
    Mogilniczky, Zur pathologischen Anatomie des vegetativen Nervensystems bei Vergiftung durch Methylalkohol. Dtsch. Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med.9, 302. 1927.Google Scholar
  80. 80.
    v. Möllendorff, Die örtliche Zellbildung in Gefäßwänden und im Bindegewebe. Münch. med. Wochenschr. 1927, H.4, S. 135.Google Scholar
  81. 81.
    Morawitz, Zur Ätiologie und Therapie des angioneurotischen Ödems (Quincke). Fortschr. d. Therapie 1926, H. 13. ]Google Scholar
  82. 82.
    Nauwerck, Über das Quinckesche Ödem. Münch. med. Wochenschr. 1923, Nr. 49, S. 1466.Google Scholar
  83. 83.
    Neubürger, Funktionelle Gefäßstörungen unter besonderer Berücksichtigung des Zentralnervensystems. Klin. Wochenschr. 1926, Nr. 37, S. 1689.Google Scholar
  84. 84.
    Oberndorfer, Die anatomischen Grundlagen der Angina pectoris. Münch. med. Wochenschr. 1925, Nr. 36, S. 1495–1498.Google Scholar
  85. 85.
    Oppel, Palliative und radikale Behandlung bei Gangraena arteriotica suprarenalis (Gangr. spontanae). Novyj chirurgiceskij archiv3, H. 4. 1923 (cit.).Google Scholar
  86. 86.
    Oppenheim, Nervenkrankheiten I/II. 7. Aufl. 1923.Google Scholar
  87. 87.
    Ormos, Histologische Untersuchungen der sympathischen Ganglien von Kranken mit Angina pectoris. Dtsch. med. Wochenschr. 1924, Nr. 48, S. 1640.Google Scholar
  88. 88.
    Osborne, Raynauds Syndrome, Raynauds Disease. Americ. journ. of the med. sciences150, 157. 1915.CrossRefGoogle Scholar
  89. 89.
    Pal, Gefäßkrisen. Leipzig 1905.Google Scholar
  90. 90.
    Panofsky undStaemmler, Zur pathologischen Anatomie des Quinckeschen Ödems. Dermatol. Wochenschr. 1924, Nr. 17.Google Scholar
  91. 91.
    Partsch, Zur Frage der Resektion des sympathischen Halsgrenzstrangs bei Morbus Basedow. Dtsch. Zeitschr. f. Chir.192, 28. 1925.Google Scholar
  92. 92.
    Phillips, I., Persistant hereditary oedema of the legs. Cleveland medical journ.8, 316. 1914.Google Scholar
  93. 93.
    Piazza, Maladie de Raynaud et maladie de Basedow. Policlinico15, H. 5, S. 218. 1908.Google Scholar
  94. 94.
    Pilliet, A., Capsules surrénales dans le plexus solaire. Bull. d. I. Société anat.66, Ser. 5, S. 267. 1891.Google Scholar
  95. 95.
    Pines, I. L. Ia., Über die Innervation des chromaffinen Gewebes des Sympathicus und über das sympathico-chromaffine System im allgemeinen. Arch. f. d. ges. Psychol.70, 636. 1925.CrossRefGoogle Scholar
  96. 96.
    Port, Tod durch Glottisödem bei Quinckescher Krankheit. Münch. med. Wochenschr, 1917, Nr. 12.Google Scholar
  97. 97.
    Prengowski, Überdas hereditäre Auftreten der spastischen vasomotorischen Neurose mit psychischen Erscheinungen. Arch. f. d. ges. Psychol.56, 836. 1915/1916.CrossRefGoogle Scholar
  98. 98.
    Pribram, Hypophyse und Raynaudsche Krankheit. Münch. med. Wochenschr.45, 1248. 1920.Google Scholar
  99. 99.
    Quincke, Über akutes umschriebenes Hautödem. Monatsschr. f. prakt. Dermatol. 1882, Nr. 1.Google Scholar
  100. 100.
    Quinche, Über akutes umschriebenes ödem und verwandte Zustände. Med. Klinik 1921, Nr. 23–25.Google Scholar
  101. 101.
    Rainer, Sur l’existence d’untype géant de corpuscule de Pacini. Cpt. rend, des séances de la soc. de biol. Paris67. 1909.Google Scholar
  102. 102.
    Rasdolsky, Histologische Veränderungen in dem zentralen und peripherischen Nervensystem der Tiere mit exstirpierten Schild- und Nebenschilddrüsen. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie106, H. 1/2, S. 96. 1926.Google Scholar
  103. 103.
    Rauber, Untersuchungen über das Vorkommen und die Bedeutung der Vaterschen Körperchen. München 1867.Google Scholar
  104. 104.
    Raynaud, De l’asphyxie locale et de la gangrêne symmétrique des extrémités. Paris 1862.Google Scholar
  105. 105.
    Ricker undRegendanz, Virchows Arch. f. pathol. Anat u. Physiol.231, 1. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  106. 106.
    Rudzi undHornowski, Ein Fall von Erythromelalgie. XI. Kongreß polnischer Ärzte und Naturforscher in Krakau, 20. VII. 1911. Zit. nach Cassirer.Google Scholar
  107. 107.
    Ruhemann, E., Die Beziehungen des Phrenicus zu Pericard und Pleura pericardiaca. Verhandl. d. Anat. Ges., 34. Versamml., Wien 1925.Google Scholar
  108. 108.
    Rülf, I., Intermittierende Gangstörung auf angioneurotischer Grundlage, kombiniert mit Raynaudscher Krankheit an den Fingern und anderen Angioneurosen. Arch. f. Psychiatrie u. Nervenkrankh.56, H. 3, S. 899. 1916.CrossRefGoogle Scholar
  109. 109.
    Salvini, Riforma medica33, 322. 1907.Google Scholar
  110. 110.
    Schilf, E., Das autonome Nervensystem. Leipzig: G. Thieme 1926.Google Scholar
  111. 111.
    Schlecht, Über experimentelle Eosinophilie nachparenteraler Zufuhr artfremden Eiweißes und über die Beziehungen der Eosinophilie zur Anaphylaxie. Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol.67, 137. 1912.CrossRefGoogle Scholar
  112. 112.
    Schlesinger, H., Vasomotorisch-trophische Neurosen. Münch. med. Wochenschr. 1919, Nr. 24, S. 1165–1170.Google Scholar
  113. 113.
    Schminche, A., Pathologie des Thymus. In HenkeLubarsch, Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie Bd. 8.Google Scholar
  114. 114.
    Schminche, A., Über Thymushyperplasie. Klin. Wochenschr. 1922, Nr. 41, S. 2025–2029.Google Scholar
  115. 115.
    Scholz, K., Kombination von Sklerodermie mit Raynaudscher Krankheit. Klin. Wochenschr. 1922, Nr. 1, S. 1948.Google Scholar
  116. 116.
    Schott, Angina pectoris und Raynaudsche Krankheit. Dtsch. med. Wochenschr. 1915, Nr. 29, S. 854.Google Scholar
  117. 117.
    Schwer, Das angioneurotische Ödem mit ungewöhnlichen Begleiterscheinungen. Schweiz. med. Wochenschr. 1925.Google Scholar
  118. 118.
    Schridde, Die Zellen der Thymusrinde. Vortrag d. Vereinig. westdtsch. Pathologen, 23. VII. 1922; Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat. S. 284–287.Google Scholar
  119. 119.
    Schridde, Die Bedeutung der eosinophil gekörnten Blutzellen im menschlichen Thymus. Münch. med. Wochenschr. 1911, Nr. 49, S. 2593–2596.Google Scholar
  120. 120.
    Schumacher, Beiträge zur Kenntnis des Baues und der Funktion der Lamellenkörperchen. Arch. f. mikroskop. Anat.77, 1911.Google Scholar
  121. 121.
    Semon, H., Raynauds Syndrome and Syphilis. Brit. med. journ.1, 378. 1913.Google Scholar
  122. 122.
    Spiegel undAdolf, Beiträge zur Anatomie und Pathologie des autonomen Nervensystems. I. Die Ganglien des Grenzstranges. Arb. d. neurol. Inst. d. Wiener Univ.23, H. 1.Google Scholar
  123. 123.
    Spiegel, E., Beiträge zur Anatomie und Pathologie des autonomen Nervensystems. II. Zur Morphologie der peripheren Ganglien. Anat. Anz.54, Nr. 16. 1921.Google Scholar
  124. 124.
    Spielmeyer, Histologie des Nervensystems. Berlin: J. Springer 1922.Google Scholar
  125. 125.
    Staehelin, Ein Fall von allgemeinem idiopathischen Ödem mit tödlichem Ausgang. Zeitschr. f. klin. Med.49.Google Scholar
  126. 126.
    Staemmler, Die Veränderungen der Sympathicusganglien bei akuten Infektionskrankheiten. Med. Ges. Göttingen, Januar 1922. Ref. Klin. Wochenschr. 1922, S. 605.Google Scholar
  127. 127.
    Staemmler, Die Bedeutung des sympathischen Nervensystems für die Entstehung der Arteriosklerose. Therapie der Gegenwart 1922, S. 364–366.Google Scholar
  128. 128.
    tStaemmler, Moderne Anschauungen von der Entstehung der Arteriosklerose. Zeitschr. f. ärztl. Fortbildg.20, 1923, S. 732 bis 738.Google Scholar
  129. 129.
    Staemmler, Zur Pathologie des sympathischen Nervensystems. Zieg1ers Beitr. 1923,71.Google Scholar
  130. 130.
    Staemmler, Anatomische Befunde am sympathischen Nervensystem bei vasomotorischen Neurosen. D.M.W. 1924, Nr. 15, S. 457–459.Google Scholar
  131. 131.
    Staemmler, Zur pathologischen Anatomie des sympathischen Nervensystems. D.M.W. 1925, Nr. 15, S. 603.Google Scholar
  132. 132.
    Stäubli, Die klinische Bedeutung der Eosinophilie. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk.6. 1910; Monatschr. f. Kinderheilk.2, 269. 1912.Google Scholar
  133. 133.
    Stöhr jr., Ph., Anatomische Beobachtungen und Bemerkungen über den Aufbau des sympathischen Nervensystems. Klin. Wochenschr. 1927, Nr. 21, S. 977.Google Scholar
  134. 134.
    Stöhr jr.,Ph., Mikroskopischer Beitrag zur Innervation der Blutcapillaren beim Menschen. Zeitschr. f. Zellforsch, u. mikroskop. Anat. 3, H. 3, S. 431–448. 1926.CrossRefGoogle Scholar
  135. 135.
    Strauss, H., Über angiospastische Gangrän (Eaynaudsche Krankheit). Arch. f. Psychiatrie u. Nervenkrankh. 39, 109. 1904.CrossRefGoogle Scholar
  136. 136.
    Strümpell, Über das Asthma bronchiale und seine Beziehungen zur sogenannten exsudativen Diathese. Med. Klinik23, 889. 1910.Google Scholar
  137. 137.
    Strughold undKarle, Die Dichte der Kaltpunkte im Lidspaltenbereich des Auges. Mitteilung zur Frage nach den spezifischen Empfängern des Kältesinnes. Zeitschr. f. Biol.83. 1925;84. 1926.Google Scholar
  138. 138.
    Terplan, K., Zur Frage histologischer Veränderungen in sympathischen Ganglien und deren Bedeutung. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.262, H. 2, S. 431–498. 1926.CrossRefGoogle Scholar
  139. 139.
    Terplan, K., Histologische Befunde in sympathischen Ganglien. Münch. med. Wochenschr. 1926, Nr. 4, S. 150–152.Google Scholar
  140. 140.
    Thalmann, Ein Fallvon Sklerodermie mit Raynaudschem und Addisonschem Symptomenkomplex. Inaug.-Diss. Bonn 1914, Ref. Neurol. Zentralbl.35, 90, 16.Google Scholar
  141. 141.
    Thoma, R., Über die Abhängigkeit der Bindegewebsneubildung in der Arterienintima von den mechanischen Bedingungen des Blutumlaufes. II. Das Verhalten der Arterien im Amputationsstümpfchen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.95. 1884.Google Scholar
  142. 142.
    Todyo, Pathogenese der sogenannten spontanen Gangrän. Arch. f. klin. Chir.97, 640–685. 1912.Google Scholar
  143. 143.
    Traum, E., Beiträge zur Innervation der Dura mater cerebri. Zeitschr. f. d. ges. Anat., Abt. 1: Zeitschr. f. Anat. u. Entwicklungsgesch.77, 1925.Google Scholar
  144. 144.
    Wahncau, Zur Kasuistik des Morbus Addisonii und der akzessorischen Nebennieren. Jahresber. d. Hamburger Staatskrankenanst.,1, 158–173. 1889.Google Scholar
  145. 145.
    v. Wartburg, Über Spontangangrän der Extremitäten. Bruns’ Beitr. z. klin. Chir.35, 624. 1902.Google Scholar
  146. 146.
    Weidenreich, F., Die Thymus des erwachsenen Menschen als Bildungsstätte ungranulierter und granulierter Leukocyten. Münch. med. Wochenschrift 1912, Nr. 48, S. 260.Google Scholar
  147. 147.
    Weill, P., Über die Bildung von Leukocyten in der menschlichen und tierischen Thymus des erwachsenen Organismus. Arch, f. mikroskop. Anat.63, 305. 1913.CrossRefGoogle Scholar
  148. 148.
    Weiss, Blutdruckmessung und Capillarenbeobachtung. Med. Klinik 1920, Nr. 22, S. 577.Google Scholar
  149. 149.
    Weiss, Über mikroskopische Capillarbeobachtung. Wien. klin. Wochenschr. 1920, Nr. 38, S. 840.Google Scholar
  150. 150.
    Westphal undBär, Über die Entstehung des Schlaganfalles. Dtsch. Arch. f. klin. Med.151, 1. 1926.Google Scholar
  151. 151.
    v. Winiwarter, Über eine eigentümliche Form von Endarteriitis und Endophlebitis mit Gangrän des Fußes. Arch. f. klin. Chir.23. 1879.Google Scholar
  152. 152.
    Wislowitz, Über neuropathische Ödeme. Jahrb. f. Kinderheilk.25, 252;29, 388.Google Scholar
  153. 153.
    Wohlwill, Pathologisch-anatomische Befunde an excidierten sympathischen Halsganglien bei Asthma bronchiale. Klin. Wochenschr. 1925, S. 1708.Google Scholar
  154. 154.
    Wulff, Über Spontangangrän jugendlicher Individuen. Dtsch. Zeitschr. f. Chir.58, 847. 1901.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1928

Authors and Affiliations

  • Ernst Ruhemann
    • 1
  1. 1.Pathologischen Institut der Universität LeipzigDeutschland

Personalised recommendations