Advertisement

Deutsche Zeitschrift für Chirurgie

, Volume 111, Issue 4–6, pp 344–356 | Cite as

Der Hydrops und das Empyem der Gallenwege beim chronischen Choledochusverschluß

  • Friedrich Brunner
Article
  • 15 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    Technik der Gallensteinoperationen II, S. 355.Google Scholar
  2. 1).
    Korrespondenzblatt für Schweizer Ärzte 1909, S. 173.Google Scholar
  3. 2).
    In Kaufmanns path. Anatomie finde ich die Angabe, daß der Inhalt der großen Gallenwege bei Verschluß des Choledochus entweder gallig oder eine dickliche, kaum gefärbte hydropische Flüssigkeit sei.Google Scholar
  4. 1).
    Eine solche Beobachtung ist inzwischen in der Tat gemacht und von Dr. Spindler (Wiener klin. Wochenschrift 1911, Nr. 26) veröffentlicht worden. Diese Beobachtung spricht natürlich auch gegen die unten aufgestellte Hypothese, daß die hyropische Flüssigkeit aus dem Pankreas stamme. Anmerkung bei der Korrektur.Google Scholar
  5. 1).
    Siehe jedoch Körte, Chirurgenkongreß 1903, eine genaue Analyse ist dort aber nicht mitgeteilt.Google Scholar
  6. 1).
    Ein solcher Fall scheint in Nr. 53 der von Eichmeyer aus der Kehrschen Klinik mitgeteilten Fällen vorgelegen zu haben. Archiv. f. klin. Chirurgie, Bd. 93, S. 866.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1911

Authors and Affiliations

  • Friedrich Brunner
    • 1
  1. 1.Krankenhause der Diakonissenanstalt zu Neumünster-ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations