Advertisement

Blätter der DGVFM

, Volume 17, Issue 3, pp 251–267 | Cite as

Zur Behandlung allgemeiner Lebensversicherungen durch lineare Gleichungssysteme

  • Joachim Braun
Article
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Die Arbeit befa\t sich mit dem linearen Gleichungssystem zur Berechnung von PrÄmien und Reserven für allgemeine Lebensversicherungen, das dadurch entsteht, da\ die Gültigkeit des Äquivalenzprinzips für jedes Jahr gefordert wird und bestimmt die Menge der Leistungen, die zu nicht negativen Lösungen führen.

Summary

The paper deals with the system of linear equations for computing premiums and reserves for general life insurance which arises, if the equivalence principle is supposed to be valid for each year and determines the set of benefits yielding non-negative solutions.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    Neuburger, E.: Notiz über einen rechnerangepa\ten Algorithmus zur Berechnung von PrÄmien und Reserven. BlÄtter der DGVM Bd. XI, p. 641–648, 1974.Google Scholar
  2. [2]
    Reichet, G.: Lebensversicherungsmathematik — ein „weniger ausgefallenes als ausgefahrenes Gebiet“? BlÄtter der DGVM Bd. XVI, p. 401–407, 1984.CrossRefGoogle Scholar
  3. [3]
    Luenberger, David G.: Introduction to Linear and Nonlinear Programming. Addison-Wesley, 1973.Google Scholar

Copyright information

© DAV/DGVFM 1986

Authors and Affiliations

  • Joachim Braun
    • 1
  1. 1.Bonn

Personalised recommendations