Advertisement

Blätter der DGVFM

, Volume 15, Issue 4, pp 467–485 | Cite as

InvaliditÄtsrisiko bei Frauen

  • Peter J. Lau
  • Gisela Peters
  • Helmut Weichert
Article
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

über den Beobachtungszeitraum 1977 bis 1980 wurde ein Bestand von über 100000 InvaliditÄtsrisiken der Vita Lebensversicherungs-AG in Deutschland untersucht. Die aus dem Bestand gewonnenen Invalidisierungswahrscheinlichkeiten und damit die BedarfsbeitrÄge für Frauen liegen im Durchschnitt unter denen für MÄnner. Damit erscheint ein genereller Frauenzuschlag von 50%, wie er zur Zeit im Tarifbeitrag erhoben wird, nicht gerechtfertigt. Bei Beibehaltung dieses Frauenzuschlags ist ein Ausgleich über die überschu\beteiligung möglich.

Summary

The authors analyze the portfolio of disability insurance contracts held by the Vita Life in Germany during the period 1977 till 1980. The disability rates derived from this experience and, therefore, the required net premiums for women are in average lower than those for men. On this basis, the general loading of 50% for women, as it is presently levied on the German tariff premium, does not appear to be justified.

This experience can be reflected in the dividend system, should the premium loading for women be continued.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1).
    Simon Courant, “InvaliditÄtsversicherungen von Frauen”, Mitteilungen der Vereinigung schweizerischer Versicherungsmathematiker, Heft 2, 1976.Google Scholar
  2. 2).
    Willy Kellenberger und Ernst Joss, “Die technischen Grundlagen der InvaliditÄtstarife 1980”, Mitteilungen der Vereinigung schweizerischer Versicherungsmathematiker, Heft 1, 1980.Google Scholar
  3. 3).
    Strauss/Tschoepe, “Zur Problematik der InvalidisierungshÄufigkeiten” aus Berichten des 21. Internationalen Kongresses der Versicherungsmathematiker in Zürich und Lausanne, 19.-26. Juni 1980.Google Scholar

Copyright information

© DAV/DGVFM 1982

Authors and Affiliations

  • Peter J. Lau
    • 1
  • Gisela Peters
    • 1
  • Helmut Weichert
    • 1
  1. 1.Frankfurt

Personalised recommendations