Advertisement

Deutsche Zeitschrift für Chirurgie

, Volume 211, Issue 1–3, pp 86–115 | Cite as

Zur Pathologie und Klinik der Ankylosen

  • Erwin Risak
Article

Zusammenfassung

Bei der Untersuchung von 9, durch extraartikuläre Ursachen versteiften Finger- bzw. Zehengelenken ergibt sich, daß auch nach längerer Zeit, bis zu 17 J., der knorpelige Überzug der Gelenke vollkommen erhalten bleibt. Hierbei ist es gleichgültig, ob die Gelenkenden in gegenseitigem Kontakte stehen oder nicht. Werden einzelne Teile des knorpeligen Überzuges mehr beansprucht als die anderen, so zeigen sich an diesen Stellen degenerative Veränderungen. Die schwersten Veränderungen finden sich bei Ankylosen in der Kapsel und den umgebenden Weichteilen. Ruhigstellung allein kann nach unserer Untersuchung nicht zur Ausbildung einer Arthritis deformans führen. Längere Zeit sollen ohne Schaden für den Knorpelbelag nur Gelenke ruhig gestellt werden, die früher keine Zeichen einer Erkrankung des knorpeligen Überzuges dargeboten haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Axhausen, Arch. f. klin. Chir. 1912, 99, S. 104.Google Scholar
  2. Beitzke, Zeitschr. f. klin. Med. 1912, 74, S. 215.Google Scholar
  3. Böhler, L., Münch. med. Wochenschr. 1919, 42, S. 1987 u. 1923, 13, S. 387.Google Scholar
  4. Debrunner, Schweiz. med. Wochenschr. 1925, 30, S. 692.Google Scholar
  5. Kaufmann, Lehrb. d. spez. pathol. Anat. 1922, 1, S. 963.Google Scholar
  6. König, Arch. f. klin. Chir. 1923, 124, S. 1.Google Scholar
  7. Kroh, Arch. f. klin. Chir. 1928, 149, S. 421.Google Scholar
  8. Koch, Dtsch. Zeitschr. f. Chir. 1927, 201, S. 367.Google Scholar
  9. Lexer, Die freien Transplantationen. 1919, 1.Google Scholar
  10. Müller, W., Zeitschr. f. orthop. Chir. 1924, 44, S. 478.Google Scholar
  11. Palugyay, Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. 1924, 32, S. 402.Google Scholar
  12. Payr, Arch. f. klin. Chir. 1927, 148, S. 568.Google Scholar
  13. Pommer, Denkschr. d. kais. Akad. d. Wiss. Wien 1914.Google Scholar
  14. Preiser, zit. nachKoch.Google Scholar
  15. Schmidt, A., Bruns’ Beitr. z. klin. Chir. 1924, 132, S. 538.Google Scholar
  16. Schmidt, M. B., Pathol. Anat.,Aschoff, Jena. Bd. 1, S. 234.Google Scholar
  17. Zuppinger-Christen, Kurz gefaßte Lehre von den Knochenbrüchen. F. C. W. Vogel, Leipzig 1913.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1928

Authors and Affiliations

  • Erwin Risak
    • 1
  1. 1.H. Chir. Klinik WienAustria

Personalised recommendations