Advertisement

Deutsche Zeitschrift für Chirurgie

, Volume 127, Issue 5–6, pp 591–635 | Cite as

Ein Fall von Magenvolvulus

  • Theodor Kocher
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Wir wollen hier nur im Vorbeigehen bemerken, daß uns diese Art Einseifung der Därme und des Magens so gut schien, daß wir daraus Anlaß genommen haben, seither nach Laparotomien, bei welchen wir Adhäsionen vermeiden wollen, sterilisierte Milch einzugießen. Diese schien uns in bezug auf den gewünschten Zweck so sehr zu entsprechen, daß wir sie zu weiteren Versuchen nach dieser Richtung empfehlenswert halten und später darüber berichten werden. Da\ es sich dabei um Chylus handelte, ist nach der neuesten Arbeit von Gaudin (Ergebnisse der inneren Medizin 1913, Bd. 12) nicht zu bezweifeln, der alle milchartigen Ergüsse in Körperhöhlen als chylöser Natur anspricht. Es hat uns interessiert, dabei zu lesen, daß außer Chylus (zu 0,01–0,1 Proz.) auch derselbe Zusatz von homogenisierter Milch genügt, um in durchsichtigen Flüssigkeiten milchartige Trübung zu erzeugen.Google Scholar
  2. 1).
    Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1906, Bd. 85.Google Scholar
  3. 1).
    S. Chirurgenkongreß 1912.Google Scholar
  4. 1).
    Borchardt. Langenbecks Arch. 1904, Bd. 74.Google Scholar
  5. 2).
    Neumann. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1906, Bd. 85.Google Scholar
  6. 3).
    Hermes. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1908, Bd. 93.Google Scholar
  7. 4).
    Payer. Grenzgebiete der Med. 1909, Bd. 20.Google Scholar
  8. 5).
    Haberer. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1912, Bd. 115.Google Scholar
  9. 1).
    Revue de chirurgie, Paris 1913, 10. Nov. Vergleiche eod. loco Aug. bis Okt. 1908, Nergrassat über Volvulus ventriculi.Google Scholar
  10. 1).
    Revue de chirurgie, Nov. 1913. Paris.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1914

Authors and Affiliations

  • Theodor Kocher
    • 1
  1. 1.Bern

Personalised recommendations