Advertisement

Deutsche Zeitschrift für Chirurgie

, Volume 168, Issue 1–2, pp 37–50 | Cite as

Ein Fall von doppelseitiger Spontanluxation bei Coxitis tuberculosa

  • A. Lehrnbecher
Article

Zusammenfassung

Die tuberkulöse Natur einer nach Coxitis auf beiden Seiten entstandenen Spontanluxation läßt sich durch den Befund bei der Operation, durch pathologisch-anatomische und bakteriologische Untersuchung mit Sicherheit nachweisen. Durch Exstirpation der auf beiden Seiten infolge Epiphysenlösung vorhandenen Sequester und möglichst radikale Entfernung alles krankhaften Gewebes wird der floride Prozeß zum Stillstand gebracht. Das rechte Hüftgelenk ist vollkommen versteift, am linken noch ganz geringe Beweglichkeit, die endgültige Funktion ist bei der Schwere der Affektion zufriedenstellend.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Bruns, Über die Ausgänge der tuberkulösen Coxitis bei konservativer Behandlung. Zentralbl. f. Chir. 1894, Bd. 21.Google Scholar
  2. 2.
    Bruns-Honsell, Über die akute Osteomyelitis im Gebiet des Hüftgelenks. Bruns' Beitr. z. klin. Chir., Bd. 88, H. 2.Google Scholar
  3. 3.
    Cramer, Über seltene pathologische Luxationen und Subluxationen des Hüftgelenks. Archiv f. Orth., Mechanother. u. Unfallchir., Bd. 9, H. 1.Google Scholar
  4. 4.
    Dollinger, Hüftgelenksentzündung, Kontraktur und Ankylose im Handbuch der orthopädischen Chirurgie, herausgegeben von Joachimsthal.Google Scholar
  5. 5.
    Eunike, Zwei Fälle von doppelseitiger traumatischer Hüftluxation. Deutsche med. Wochenschr. 1918, S. 40.Google Scholar
  6. 6.
    Froelich, Presse medicale, zit. nach Steinhardt.Google Scholar
  7. 7.
    Garrè, Über besondere Formen und Folgesustände der akuten infektiösen Osteomyelitis. Bruns' Beitr., Bd. 10, S. 241.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1922

Authors and Affiliations

  • A. Lehrnbecher
    • 1
    • 2
  1. 1.orthopädischen Klinik “König-Ludwig-Haus” zu WürzburgWürzburgDeutschland
  2. 2.chirurgischen Abteilung des städtischen Krankenhauses NürnbergNürnbergDeutschland

Personalised recommendations