Advertisement

Deutsche Zeitschrift für Chirurgie

, Volume 235, Issue 9–10, pp 807–809 | Cite as

Zur Kasuistik der Patella cubiti

  • I. Odessky
  • L. Melnikowa
Kürzere Mitteilungen
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Fall von Patella cubiti. Sowie in anderen in der Literatur angeführten Fällen ist es schwer zu entscheiden, ob es sich um eine Anomalie oder nur um den Folgezustand eines im Kindesalter entstandenen Knochenbruches handelt. Operation kommt hier nicht in Frage, weil keine Bewegungsbeschränkung vorliegt. Die Diagnose ist nur mit Röntgenstrahlen zu stellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. Beykirch: Chirurg1929, H. 22.Google Scholar
  2. Gunn: Brit. J. Surg.15 (1928) (angef. n.Beykirch).Google Scholar
  3. Katz: Med. Klin.1915, Nr 36.Google Scholar
  4. Kienböck: Wien. med. Presse1903, Nr 28; Fortschr. Röntgenstr.22 (1914).Google Scholar
  5. Rostock: Arch. orthop. Chir.29 (1931).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1932

Authors and Affiliations

  • I. Odessky
    • 1
  • L. Melnikowa
    • 1
  1. 1.Röntgenabteilung des Ostroumoff-Krankenhauses MoskauUSSR

Personalised recommendations