Advertisement

Deutsche Zeitschrift für Chirurgie

, Volume 236, Issue 6–7, pp 560–570 | Cite as

Multiple Divertikel des Jejunum

Anatomische und klinische BeitrÄge zur Kenntnis eines seltenen Krankheitsbildes
  • Andreas Christ
Article

Zusammenfassung

Auf Grund von 2 gleichartigen Beobachtungen wird ein im Schrifttum bereits bekanntes, jedoch sehr seltenes und eigenartiges Krankheitsbild beschrieben, nÄmlich eine Diverticulosis des oberen Jejunums. Es handelt sich um eine angeborene Mi\bildung.

Durch sekundÄre VorgÄnge an den Divertikeln — Ileus, Steinbildung, Entzündungen, AdhÄsionen — kann der Zustand zu schweren klinischen Erscheinungen führen.

Das Leiden kann infolge verschiedener charakteristischer Symptome und insbesondere auf Grund typischer Röntgenbilder klinisch erkannt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. Berner: Multiple Dünndarmdivertikel. Leipzig: Meyer 1922.Google Scholar
  2. James Case: Acta radiol. (Stockh.)6, 230. (Mit 25 Schrifttumhinweisen.)Google Scholar
  3. Edel: Virchows Arch.138.Google Scholar
  4. A. Galindez u.A. Bianchi: Semana méd.1927, Nr 36.Google Scholar
  5. Hansemann: Virchows Arch.144.Google Scholar
  6. Klebs: Handbuch der pathologischen Anatomie. 1869.Google Scholar
  7. Linsmeyer: Verh. dtsch. path. Ges.1914.Google Scholar
  8. R. Rössle: Münch. med. Wschr.1910, Nr 6.Google Scholar
  9. Siera: Bol. Soc. Chir. Chile5, No 15.Google Scholar
  10. Tengwall: ref. Zbl. Chir.1930, 2139.Google Scholar
  11. Weiss: Frankf. Z. Path.37.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1932

Authors and Affiliations

  • Andreas Christ
    • 1
  1. 1.Chir. UniversitÄtsklinik BaselDeutschland

Personalised recommendations