Advertisement

Deutsche Zeitschrift für Chirurgie

, Volume 227, Issue 1, pp 475–483 | Cite as

Lokales Amyloid im Gehirn

Eine SpÄtfolge von Röntgenbestrahlungen
  • A. W. Fischer
  • Holfelder
Kurze Mitteilungen, Einzelbeobachtungen usw

Zusammenfassung

Wir konnten im vorstellenden Fall bei Fehlen jeder anderen ErklÄrungsmöglichkeit bei einem sonst völlig gesunden Manne eine lokale AmyloidanhÄufung im Gehirn als die SpÄtfolge einer mehrere Jahre zurückliegenden, mehrfachen, intensiven Röntgenbestrahlung eines ulcerierten SchlÄfencancroids feststellen. Die lokale AnhÄufung des Amyloids wird als Ausdruck einer örtlichen AnhÄufung von Eiwei\abbaumaterialien eines röntgengeschÄdigten Gehirns (SpÄtschÄdigung!) bei gleichzeitiger mangelhafter Verarbeitung und nicht ausreichendem Abtransport der Abbaustoffe durch die ebenfalls geschÄdigten Zellen des Gehirns und der GefÄ\e angesehen.

Die Entstehungsweise dieses lokalen Amyloids ist eine BestÄtigung und u. E. sehr wichtige ErgÄnzung der Auffassungen über die Amyloidbildung, wie wir sie in dem pathologisch-anatomischen Schrifttum finden.

Amyloidentstehung als Folge der Röntgenstrahlenwirkung ist bisher nicht beschrieben; möglicherweise ist sie im Gehirn hÄufiger als wir wissen. Auch hier zeigt sich wieder, da\ es eine spezifische histologische RöntgenverÄnderung des Gewebes nicht gibt. Die Röntgenstrahlen bewirken nur GewebsverÄnderungen, wie sie auch durch andere Noxen ausgelöst werden können.

Das Auftreten der SpÄtschÄdigung des Gehirns bei völliger SchÄdigungsfreiheit der überdeckenden Weichteile und der Haut kann nur durch die mangelhafte ErholungsfÄlligkeit der Ganglien-und Gliazellen gegenüber wiederholten Strahleneinwirkungen erklÄrt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. Flaskamp, Sonderband 12 zur “Strahlentherapie”.Google Scholar
  2. Holfelder, inGrasheys Irrtümer u. Gefahren d. Röntgendiagnostik u. Strahlenther. Georg Thieme, Leipzig 1924.Google Scholar
  3. Kuczynski, Klin. Wschr.1923, Nr. 16/48.Google Scholar
  4. Letterer, Pathol. Kgr.1925, 301.Google Scholar
  5. Leupold, Beitr. Pathol.64, 399 (1918).Google Scholar
  6. Prym, RöntgenschÄden, inKrauses Hdb. Röntgenther. 206.Google Scholar
  7. Schalong, Virchows Arch.257 (1925).Google Scholar
  8. Schugt, Frankf. Z. Path.26, 157 (1921).Google Scholar
  9. Uschino, Pathol. Kgr.1925, 304.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1930

Authors and Affiliations

  • A. W. Fischer
    • 1
  • Holfelder
    • 1
  1. 1.Chir. Klinik FrankfurtUniversitÄtsinstitut für StrahlentherapieDeutschland

Personalised recommendations