Advertisement

Phagocytosestudien bei Säuglingen und ihren Müttern

I. Mitteilung. Über den Einfluß von kindlichem und mütterlichem Serum auf die Phagocytose von Staphylococcus aureus durch Meerschweinchenleukocyten
  • W. Tobler
Article
  • 5 Downloads

Zusammenfassung der Versuchsresultate

Heterologe Leukocyten (spez. Meerschweinchenleukocyten) eignen sich nicht zu Phagocytoseversuchen mit dem Zweck, die opsonische Kraft kindlicher und mütterlicher Seren miteinander zu vergleichen, weil das mütterliche konzentrierte Serum, aber meistens auch das 10fach verdünnte, die Phagocytose durch Leukocytenschädigung fast regelmäßig mehr oder weniger stark hemmt, während durch das kindliche Serum der Ablauf der Phagocytose nur wenig beeinflußt wird. Wenn man verhindert, daß das Serum direkt auf die Leukocyten wirkt (Neufeldscher Bindungsversuch), so läßt sich die Hemmung verhüten; aber auch die auf diese Weise gewonnenen Resultate erlauben keinen einwandfreien Vergleich der opsonischen Kraft mütterlicher und kindlicher Seren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    Neufeld, F. in Kolle u. Wassermann: Handb. d. pathol. Mikr.2, 1. 2. Aufl.Google Scholar
  2. 2).
    Rüdiger u.Davis: Journ. of infect. dis.4. 1907.Google Scholar
  3. 3).
    Bächler: Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh.56. 1907.Google Scholar
  4. 4).
    Volk u.de Waele: Wien. klin. Wochenschr. 1902.Google Scholar
  5. 5).
    Scheller: Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh.36. 1904.Google Scholar
  6. 6).
    Paltauf in Kolle u. Wassermann: Handb. d. pathol. Mikr.2, 1.Google Scholar
  7. 7).
    Eisenberg u.Volk: Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh.63; zit.Schade: Physikal. Chem. d. inn. Med.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1924

Authors and Affiliations

  • W. Tobler
    • 1
  1. 1.Aus dem hygienisch-bakteriologischen Institut der Unversität BernBern

Personalised recommendations