Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 103, Issue 1, pp 375–382 | Cite as

Ernährungszustand von Pinus nigra-Beständen im Westanatolischen Gebirge

  • E. Eruz
  • B. Zenke
Article
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Ziel dieser Arbeit war die Ermittlung der Nährelementspiegelwerte von Schwarzkiefernbeständen in Westanatolien und die Prüfung der Zusammenhänge zwischen den nadelanalytischen Kennwerten für den Ernährungszustand und der Bonität der Bestände. Die Untersuchungen wurden in 110 älteren Kiefernbeständen mit Oberhöhenbonitäten zwischen I und V durchgeführt.

Straffe, ökologisch sinnvolle Korrelationen liegen vor zwischen der Oberhöhenbonität und dem 100-Nadeln-Gewicht sowie den N- und P-Gehalten der Nadeln (B=51%). Die besseren Bonitäten findet man erwartungsgemäß an NW- bis O-exponierten, schattseitigen Mittel- und Unterhanglagen, to hoher Humusvorrat und ausreichende Bodenfeuchte eine gute Wasser-, N- und P-Versorgung der Schwarzkiefer ermöglichen.

Die Ergebnisse dieser Studie dienen als Grundlage für eine Standortskartierung in den Schwarzkiefernwäldern des Untersuchungsgebietes.

Nutritional condition of Pinus nigra stands in the western Anatolian mountains

Summary

The objective of this study was to determine nutrient element levels of black pine stands growing in western Anatolia; and to examine the relationship between foliar-analytical characteristics for the nutritional condition, and site quality class of the stands. Investigations were conducted in 110 older pine stands having site quality class I through V.

Strong correlations that make sense ecologically exist between site quality classes based on the height of dominant trees, and 100-needle weight, also N- and P-contents of the needles (B=51%). Better site quality classes are found, as might be expected, on middle and lower slopes of northwestern to eastern aspect. There, plenty of humus and sufficient soil moisture provide ample supplies of water, nitrogen, and phosphorus for the black pines.

The results of this study are serving as a basis for site mapping the black pine forests of this region.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahrens, E., 1964: Untersuchungen über den Gehalt von Blättern und Nadeln verschiedener Baumarten an Kupfer, Zink, Bor, Molybdän und Mangan. Allg. Forst- u. Jagdzeitg., 135, 8.Google Scholar
  2. Cepel, N.; Zech, W., 1982: Ernährungszustand und Wuchsleistung vonPinus brutia-Beständen in Südanatolien. Forstw. Cbl., 101.Google Scholar
  3. Dündar, M., 1978: Beziehungen zwischen Nährelementgehalten in den Nadeln und dem Höhenwachstum vonPinus silvestris-Beständen in der Türkei. Habilitationsarbeit, Forstl. Fakultät, Universität Istanbul.Google Scholar
  4. Erinc, S., 1962: Klimatoloji ve Metodlari. Baha Matbaasi, Istanbul.Google Scholar
  5. Kalipsiz, A., 1963: Ertragskundliche Untersuchungen über die Schwarzkeifer (P. nigra Arnold). Tarim Bakanligi O. G. M. yayinlarindan: Sira No. 349, Seri No. 8.Google Scholar
  6. Laatsch, W., 1967: Beziehungen zwischen Standort, Ernährungszustand und Wuchsleistung von Kiefernaufforstungen im Mittelmeergebiet. Forstw. Cbl.86.CrossRefGoogle Scholar
  7. Mengel, K., 1972: Ernährung und Stoffwechsel der Pflanze. Stuttgart: Fischer Verlag.Google Scholar
  8. Miraboglu, M., 1981: Referat zum Seminar über aktuelle Fragen forstlicher Entwicklung in der Türkei. Herausgeber: Deutsche Stiftung für internationale Entwicklung, Istanbul.Google Scholar
  9. Rehfuess, K. E., 1967: Standort und Ernährungszustand von Tannenbeständen (Abies alba Mill.) in der Südwestdeutschen Schichtstufenlandschaft. Forstw. Cbl.86.CrossRefGoogle Scholar
  10. Scharrer, K.;Jung, J., 1956: Über den Einfluß von Mangan, Kupfer, Zink, Eisen, Bor, Molybdän und Kobalt auf die Mineralstoffaufnahme bei Mais und Ackerbohnen. Z. Pflanzenernähr., Düng., Bodenkunde 75, 47.CrossRefGoogle Scholar
  11. Scharrer, K.; Linser, H., 1969: Handbuch der Pflanzenernährung und Düngung. Bd. I. Springer Verlag.Google Scholar
  12. Wehrmann, J., 1961: Mangan- und Kupferernährung bayerischer Kiefernbestände. Forstw. Cbl.80.CrossRefGoogle Scholar
  13. Zech, W., 1968: Kalkhaltige Böden als Nährsubstrat für Koniferen. Inauguraldissertation, Naturwissenschaftl. Fakultät, Universität, München.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1984

Authors and Affiliations

  • E. Eruz
    • 1
  • B. Zenke
    • 2
  1. 1.I. u. Orman Fakultesi BüyükdereIstanbulTürkei
  2. 2.Lehrstuhl für BodenkundeMünchen 40

Personalised recommendations