Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 106, Issue 1, pp 217–223 | Cite as

Die gesundheitliche Bedeutung der Nitrataufnahme über die Nahrung und Trinkwasser

  • H. Greim
  • G. Kerschbaum
  • Ursula Mayr
Article
  • 52 Downloads

Zusammenfassung

Das Nitratproblem gewinnt seine Bedeutung nicht nur durch die Zufuhr über das Trinkwasser und bestimmte Lebensmittel, sondern durch seine sekundären und tertiären Umwandlungsprodukte-Nitrit und Nitrosamine. Nitrit entsteht im Organismus hauptsächlich in der Mundhöhle durch bakterielle Reduktion. Daneben ist auch die direkte Zufuhr über Nahrungsmittel möglich. Dies kann beim Säugling zu Methämoglobinämie führen. Im sauren Milieu des Magens kann es bei der Anwesenheit von Aminen oder Amiden-z. B. durch Arzneimittel-mit Hilfe des nitrithaltigen Speichels zur Bildung von N-Nitroso-Verbindungen kommen. Diese wirken im Tierversuch kanzerogen. Ihre Bedeutung für den Menschen ist bisher nicht abschätzbar.

Um die toxischen Auswirkungen auf den Menschen durch hohe Nitratkonzentration möglichst gering zu halten, ist es notwendig, sowohl technologische als auch landwirtschaftliche Konsequenzen zu ziehen. Der Nitratgehalt von Trinkwasser und Lebensmitteln muß so gering wie möglich gehalten werden. Dies gilt natürlich auch für zugesetztes Nitrit und N-Nitroso-Verbindungen in Lebensmitteln.

The importance of nitrate uptake through food and drinking water for human health

Summary

The nitrate problem is gaining importance not only because of the uptake with drinking water and certain foods, but also through secondary and tertiary derivatives-nitrite and nitrosamines. Nitrite is formed in the organism mainly inside the mouth through bacterial reduction. Besides, direct uptake through food is possible. In infants this may lead to met-hemoglobinia. In the acid environment of the stomach, with amines or amides-e.g. drugs-present, N-nitroso compounds may form because of saliva containing nitrites. Such have been found to cause cancer in animals. Their importance for human beings cannot be assessed yet. In order to keep toxic effects of high nitrate concentrations on human beings at the lowest possible level, both technological and agricultural consequences must be drawn. The nitrate contents of drinking water and foods have to be kept as low as possible. Naturally, this applies also to nitrite and N-nitroso compounds added to foods.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aurand, K.; Hässelbarth; Wolter, R., 1982: Nitrat- und Nitritgehalte von Trinkwässern in der BRD. In: DFG-Mitteilung III, Nitrat-Nitrit-Nitrosamine in Gewässern, 99–105.Google Scholar
  2. Bartsch, H.; Montesano, R., 1984: Relevances of nitrosamines to human cancer. In: Carcinogenesis vol.5, no. 11, 1381–1393.Google Scholar
  3. Borneff, J., 1982: Nitrat, Nitrit, Nitrosamine in Gewässern. In: DFG-Mitteilungen III, 9–12.Google Scholar
  4. Eisenbrand, G., 1982: Umwandlung von Nitrat in Nitrit im Organismus. In: DFG-Mitteilungen III, 128–135.Google Scholar
  5. Forman, D.; Al-Dabbagh, S.; Doll, R., 1985: Nitrates, nitrites and gastric cancer in Great Britain. In: Nature, vol.313, 620–625.Google Scholar
  6. Marquardt, K.; Ludwig, H., 1982: Chemisch-physikalische Nitratentfernung aus Wasser. In: DFG-Mitteilungen III, 188–197.Google Scholar
  7. Möhler, K., 1982: Nitrat- und Nitritgehalt von Nahrungsmitteln. In: DFG-Mitteilungen III, 106–114.Google Scholar
  8. Möhler, K., 1982: Landwirtschaftliche und technologische Möglichkeiten zur Verringerung des Nitrat- und Nitritgehalts in Lebensmitteln. In: DFG-Mitteilungen III, 220–224.Google Scholar
  9. Müller, G.; Kühn, R., 1982: Trinkwasserhygienische Aspekte bei der Anwendung von Mikroorganismen zur Nitratentfernung bei der Trinkwasseraufbereitung. In: DFG-Mitteilungen III, 215–219.Google Scholar
  10. Petri, H., 1985: Nitrat im Trinkwasser. In: Der Kassenarzt43, 46–52.Google Scholar
  11. Preussmann, R., 1982: Nitrosaminbedingte Cancerogenese. In: DFG-Mitteilungen III, 143–148.Google Scholar
  12. Pocock, S.J., 1985: Nitrates and gastric cancer. In: Human Toxicol., 4, 471–474.Google Scholar
  13. Roennefahrt, K. W., 1982: Biologische Nitratentfernung bei der, Trinkwasseraufbereitung. In: DFG-Mitteilungen III, 198–214.Google Scholar
  14. Sander, J., 1987: Endogene Nitrosaminentstehung. In: DFG-Mitteilungen III, 149–156.Google Scholar
  15. Toussaint, W.; Würkert, K., 1982: Methämoglobinämie im Säuglingsalter. In: DFG-Mitteilungen III, 136–142.Google Scholar
  16. Weil, L., 1982: Vorkommen und Verhalten von N-Nitrosaminen im Gewässer. In: DFG-Mitteilungen III, 167–179.Google Scholar
  17. Wolters, N., 1982: Übersicht über die Stickstoffquellen. In: DFG-Mitteilungen III, 13–16.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Parey 1987

Authors and Affiliations

  • H. Greim
    • 1
  • G. Kerschbaum
    • 1
  • Ursula Mayr
    • 1
  1. 1.Institut für Toxikologie der Gesellschaft für Strahlen- und UmweltforschungNeuherberg

Personalised recommendations