Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 106, Issue 1, pp 78–84 | Cite as

Ergebnisse von Düngungsversuchen mit Magnesium an vermutlich immissionsgeschädigten Fichten (Picea abies [L.] Karst.) im Fichtelgebirge

  • M. Kaupenjohann
  • W. Zech
  • R. Hantschel
  • R. Horn
Article

Zusammenfassung

An drei Standorten im Fichtelgebirge (Podsole, podsolierte Braunerden und eutrophe Braunerden) werden Nährstoff- und Protonenbilanzierungen gedüngter (MgSO4, 1000 kg/ha=II; II+KNO3, 500 kg/ha=III; III+Tripelphosphat, 200 kg/ha=IV; CaCO3·MgO, 10 000 kg/ha) und ungedüngter 40jähriger Fichtenbestände durchgeführt.

Ergebnisse der Kronenraumbilanzen als auch die Nährstoffkonzentrationen der Bodenlösung stehen in Beziehung zur Mineralstoffversorgung der Bäume.

Die Ergebnisse der Düngungsversuche lassen sich wie folgt zusammenfassen:
  1. a.

    Mg-Düngung verbessert die Mg-Verfügbarkeit der Böden. Es gibt Anzeichen für eine rasche Mg-Verlagerbarkeit im sekundären Porensystem der untersuchten Böden.

     
  2. b.

    Kieserit-Düngung verbessert in Oberwarmensteinach rasch die Mg-Versorgung der gelbspitzigen Fichten. Auch im dritten Jahr nach Ausbringung des Düngers lassen sich 0,086% Mg in den Nadeln gedüngter Fichten nachweisen, während die ungedüngten Exemplare nur 0,043% Mg enthalten. MgO·CaCO3 wirkt langsamer. Die hohe Dosierung führt erst im dritten Jahr nach Düngung zu höheren Mg-Spiegelwerten (0,128%), die über jenen der Kieserit-Parzelle liegen.

     
  3. c.

    Unter geschädigten Fichten konnten wir höhere Leaching-Raten für Ca, Mg und K wahrscheinlich machen als unter gesunden Bäumen. Mg-Düngung verstärkt die Auswaschung von Mg aus gelbspitzigen Nadeln.

     

Die Ergebnisse belegen die Vorstellung, daß die Symptome des Mg-Mangels im Zusammenhang mit dem Waldsterben durch ungenügende Mg-Nachlieferung aus dem Boden und Schädigung der Nadeln mit Leaching-Verlusten bedingt sind. (Zech u.Popp 1983;Zöttl 1985). Düngung führt zu einer deutlichen Revitalisierung der vierzigjährigen Schadbestände.

Results of fertilisation experiments, applying magnesium to spruce (Picea abies [L.] Karst.) presumably damaged by atmospheric depositions, in the Fichtelgebirge

Summary

At three sites in the Fichtelgebirge (Podzol, podzolic cambisol and eutrophic cambisol), nutrient and proton balances of fertilized (MgSO4, 1000 kg/ha=II; II+KNO3, 500 kg/ha=III; III+Tripelphosphat, 200 kg/ha=IV; CaCO3·MgO, 10 000 kg/ha) and unfertilized 40-year-old spruce stands were determined. The results of canopy balances as well as nutrient content in the soil solution are correlated with tree nutrition. The results can be summarized as following:
  1. a.

    Mg-fertilization rapidly improves Mg-availability of the soils. There is evidence for quick displacement of the fertilizer within the secondary pore system.

     
  2. b.

    MgSO4-fertilization rapidly increases the Mg-supply of damaged trees in Oberwarmensteinach. There are lasting effects even three years after application. Recent needles of fertilized trees contain 0,086% Mg compared with 0,043% of the controls. MgO·CaCO3 works more slowly. Not until three years after application, the high dose results in needle contents that are higher than on the MgSO4-plot (0,128% Mg), without inducing high NO3-concentrations.

     
  3. c.

    Under damaged spruces, increased leaching of Ca, Mg, and K seems to be possible. Mg-fertilization increases the Mg-losses from trees with yellow needle tips.

     

The results prove the idea, that Mg-deficiency symptoms of damaged trees are caused by low Mg-availability from the soil. Additional leaching occurs with needle damage (Zech u.Popp 1983;Zöttl u.Hüttl 1985). Fertilization results in a clear revitalization of the treated trees.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bosch, C.; Rehfuess, K. E., 1986: in: IMA-Querschnittseminar “Restabilisierungsmaßnahmen—Düngung”. Hrsg.: Kernforschungszentrum Karlsruhe. S. 15–20.Google Scholar
  2. Hantschel, R.;Kaupenjohann, M.;Horn, R.;Zech, W., 1985: Z. dt. geol. Ges.,136, 473–480.Google Scholar
  3. Hantschel, R.;Kaupenjohann, M.;Horn, R.;Zech, W., 1986: Z. Pflanzenern. Bodenk.,149, 136–139.CrossRefGoogle Scholar
  4. Hüttl, R. F., 1985: Freiburger Bodenkd. Abh.,16.Google Scholar
  5. Hüttl, R. F.; Zöttl, H. W., 1986: in: IMA-Querschnittseminar “Restabilisierungsmaßnahmen—Düngung”. Hrsg.: Kernforschungszentrum Karlsruhe; S. 3–14.Google Scholar
  6. Kaupenjohann, M.;Hantschel, R.;Horn, R.;Zech, W., 1985: Mitteilgn. Dtsch. Bodenkundl. Gesellsch.,43/II, 969–974.Google Scholar
  7. Kaupenjohann, M.; Zech, W., Hantschel, R.; Horn, R., 1986: Effects of Mg-Fertilizers in Declining Forests of NE-Bavaria. In: Increase of Soil Productivity. Proceedings of the International Scientific Conference at Szolnok, Hungary; October 1986. (Im Druck.)Google Scholar
  8. Kaupenjohann, M.; Hantschel, R., 1987: Z. Pflanzenernähr. Bodenk. Im Druck.Google Scholar
  9. Matzner, E.; Khanna, P.K.; Meiwes, K.-J.; Cassens-Sasse, E.; Bredemeier, M.; Ulrich, B., 1984: in: Berichte des Forschungszentrums Waldökosysteme/Waldsterben,Bd. 2, Göttingen. S. 29–49.Google Scholar
  10. Meiwes, K.-J.; Hauhs, M.; Gerke, M.; Asche, N.; Matzner, E.; Lammersdorf, N., 1984: in: Berichte des Forschungszentrums Waldökosysteme/Waldsterben,Bd. 7, Göttingen; S. 68–142.Google Scholar
  11. Schneider, B. U.; Wesler, J.; Zech, W., 1987: Forstw. Cbl. (in Vorbereitung).Google Scholar
  12. Zech, W.;Popp, E., 1983: Forstw. Cbl.102, 50–55.CrossRefGoogle Scholar
  13. Zech, W.;Suttner, Th.;Popp, E., 1985: Water, Air, and Soil Pollution,25, 175–183.CrossRefGoogle Scholar
  14. Zöttl, H. W., 1985: in: Was wir über das Waldsterben wissen. Hrsg.:Niesslein, E.;Voss, G., Köln: Deutscher Instituts-Verlag. S. 131–141.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Parey 1987

Authors and Affiliations

  • M. Kaupenjohann
    • 1
  • W. Zech
    • 1
  • R. Hantschel
    • 1
  • R. Horn
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Bodenkunde und BodengeographieUniversität BayreuthBayreuth

Personalised recommendations