Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 94, Issue 1, pp 194–201 | Cite as

Über den Beitrag der Forstwirtschaft zur Lösung des Bergproblems

  • H. Leibundgut
Abhandlungen

Zusammenfassung

Das Bergland ist hinter der wirtschaftlichen Entwicklung des Unterlandes stark zurückgeblieben, was jedoch nicht die einzige Ursache der „Bergkrise” darstellt. Vielmehr handelt es sich um eine geistige soziologische Krise, die auf der Gleichsetzung von Wohlstand und Wohlfahrt beruht. Die Überwindung dieser Krise ist die Voraussetzung für eine Lösung des Bergproblems. Die Waldwirtschaft allein vermag die Bergprobleme ebensowenig zu lösen wie irgendein anderer Wirtschaftszweig. Ihr Beitrag zur Lösung des Problems könnte jedoch durch eine Reihe von Maßnahmen erheblich gesteigert werden, was aber beträchtliche Investitionen, insbesondere für den Waldwegebau, vorausgesetzt. Die Beschaffung der Mittel für diese notwendigen Investitionen wird als Aufgabe von nationaler Bedeutung dargestellt.

How forestry can contribute to solve the problems of mountain regions

Summary

The economic development of mountain regions lags considerably behind that of lower regions, though this is in no way the only reason for the crisis of the “mountain economy” which is much more an intellectual and sociological crisis caused by the assumption that financial welfare is identical with general welfare. It is this crisis that must be overcome before the problems of mountain regions can be solved. Forestry cannot do this on its own, neither can any other branch of the economy. But its contribution towards a solution of the problem could be increased very much indeed by a number of measures requiring, however, considerable investments, in particular for the construction of forest roads. The author shows that it is of national importance to provide these funds.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Pechmann, Frhr. H. v., 1949: Gedanken zur Schutzwaldfrage. Allg. Forstz.Google Scholar
  2. 2.
    Ott, E., 1972: Erhebungen über den gegenwärtigen Zustand des Schweizer Waldes als Grundlage waldbaulicher Zielsetzungen. Mitt. EAFV.Google Scholar
  3. 3.
    Ders.Ott, E., 1973: Zustand und Zukunft des Schweizer Waldes. Ein Beitrag aus waldbaulicher Sicht. Mitt. EAFV.Google Scholar
  4. 4.
    Hauser, A., 1973: Das Berggebiet in der Sicht des Agrarsoziologen. Ztsch. Vermessung, Photogrammetrie, Kulturtechnik.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1975

Authors and Affiliations

  • H. Leibundgut
    • 1
  1. 1.Institut für WaldbauEidgenössische Technische Hochschule ZürichZürich

Personalised recommendations