Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 87, Issue 1, pp 150–175 | Cite as

Pollenanalytische Überprüfung des Urwaldcharakters in den Naturwaldreservaten Rothwald und Neuwald (Niederösterreichische Kalkalpen)

  • F. Kral
  • H. Mayer
Abhandlungen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker, M. A., 1859/60: Der Ötscher und sein Gebiet. 1. Teil: Reisehandbuch für die Besucher des Ötscher. 2. Teil: Geschichte und Topographie. Wien.Google Scholar
  2. Beug, H.-J., 1957: Untersuchungen zur spätglazialen und frühpostglazialen Floren- und Vegetationsgeschichte einiger Mittelgebirge (Fichtelgebirge, Harz und Rhön). Flora 145.Google Scholar
  3. Ders.Beug, H.-J., 1961: Leitfaden der Pollenbestimmung. Stuttgart.Google Scholar
  4. Bortenschlager, S., 1964: Palynologische Untersuchungen an zwei Dikotylenfamilien und drei österreichischen Sphagnum-Mooren. Diss. Univ. Innsbruck.Google Scholar
  5. Ders.Bortenschlager, S., 1965: Funde afrikanischer Pollen in den Alpen. Naturwiss. 52.Google Scholar
  6. Ders.Bortenschlager, S., 1966: Pollenanalytische Untersuchung des Dobramoores in Kärnten. Carinthia II, Mitt. d. Naturwiss. Ver. f. Kärnten, 76, Klagenfurt.Google Scholar
  7. Burger, D., 1964: Results of a pollenanalytic investigation in the Untersee near Lunz in Austria. Geol. en Mijnbouw 43.Google Scholar
  8. Erdtman, G., 1934: Die Verwendung von Essigsäurenhydrid bei Pollenuntersuchungen. Sven. Bot. Tidskr. 28, H. 2.Google Scholar
  9. Ders.,Erdtman, G., 1954: An Introduction to Pollen Analysis. Waltham, Mass.Google Scholar
  10. Erdtman, G., Berglund, B., undPraglowsky, J., 1961/63: An Introduction, to Scandinavian Pollen Flora. Uppsala.Google Scholar
  11. Faegri, K., andIversen, J., 1964: Textbook of Pollen Analysis. Oxford.Google Scholar
  12. Firbas, F., 1949/52: Spät- und nacheiszeitliche Waldgeschichte Mitteleuropas nördlich der Alpen. Bd. I u. II. Jena.Google Scholar
  13. Fritz, A. 1964: Pollenanalytische Untersuchung des Bergkiefern-Hochmoores im Autertal, Kärnten. Carinthia II, Mitt. d. Naturwiss. Ver. f. Kärnten, 74, Klagenfurt.Google Scholar
  14. Gams, H., 1927: Die Geschichte, der Lunzer Seen, Moore und Wälder. Internat. Revue d. ges. Hydrobiologie u. Hydrographie 18.Google Scholar
  15. Gams, H., Der., 1935: Die Lunzer Kleinklimastationen und ihre Vegetation. Bioklim. Beibl. 2.Google Scholar
  16. Gross, L., undWeiser, H., 1936: Führer zur Lehrwanderung des Niederösterreichischen Forstvereins 1936 im Gebiete von Neuwald in Niederösterreich. Wien.Google Scholar
  17. Guinier, P., 1951: Pour comprendre les forets des Alpes. Bull. Soc. Bot. France 98.Google Scholar
  18. Hanaberger, K., 1910: Die Domänen Gaming und Waidhofen a. d. Ybbs (Führer zur Exkursion des Niederösterr. Forstvereins 1910). Wien.Google Scholar
  19. Kral, F., 1968: Pollenanalytische Beiträge zur Entwicklungsgeschichte von Waldgesellschaften (Manuskript).Google Scholar
  20. Leeder, F., 1904: Der Graf, Hoyos'sche Urwald. Österr. Forst- u. Jagdztg., Nr. 14.Google Scholar
  21. Machura, L., 1944: Aus dem Naturschutzgebiet «Rothwald». Blätter f. Naturkde. u. Naturschutz 29.Google Scholar
  22. Mayer, H., 1961: Märchenwald und Zauberwald im Gebirge. Zur Beurteilung des Block-Fichtenwaldes (Asplenio-Piceetum). Jahrb. d. Ver. z. Schutze d. Alpenpflanzen u.—Tiere 26.Google Scholar
  23. Mayer, H., Ders., 1963: Tannenreiche Wälder am Nordabfall der mittleren Ostalpen. Vegetationsgefälle in montanen Waldgesellschaften von den Chiemgauer und Kitzbüheler Alpen zu den nördlichen Hohen Tauern/Zillertaler Alpen. München-Basel-Wien.Google Scholar
  24. Der.,Mayer, H., 1964: Bergsturzbesiedlungen in den Alpen. Mitt. Staatsforstverw. Bayerns. München.Google Scholar
  25. Ders.,Mayer, H., 1965: Zur Waldgeschichte des Steinernen Meeres (Naturschutzgebiet Königssee). Jahrb. d. Ver. z. Schutze d. Alpenpflanzen u.—Tiere 30.Google Scholar
  26. Ders.,Mayer, H., 1966: Waldgeschichte des Berchtesgadener Landes (Salzburger Kalkalpen). Forstwiss. Forsch., Beih. z. Forstw. Cbl. 22.Google Scholar
  27. Sarnthein, R. v., 1936: Moor- und Seeablagerungen aus den Tiroler Alpen in ihrer waldgeschichtlichen Bedeutung. I. Brennergegend und Eisacktal. Beih. Bot. Cbl. 55.Google Scholar
  28. Scamoni, A., 1950: Waldkundliche Untersuchungen auf grundwassernahen Talsanden. Berlin.Google Scholar
  29. Schmidt, H., 1965: Palynologische Untersuchungen an drei Mooren in Kärnten (mit pollen-und sporenmorphologischem Anhang). Diss. Univ. Innsbruck.Google Scholar
  30. Sinreich, A., 1948: Geschichtliches über das Gebiet des Urwaldes «Rothwald» in Niederösterreich. Österr. Vierteljahresschr. f. Forstw. 89.Google Scholar
  31. Stepan, E., 1951: Das Ybbstal. II. Bd. Wien.Google Scholar
  32. Trautmann, W., 1952: Pollenanalytische Untersuchungen über die Fichtenwälder des Bayerischen Waldes. Planta 41.Google Scholar
  33. Troels-Smith, J., 1954: Pollenanalytische Untersuchungen zu einigen schweizerischen Pfahlbauproblemen. Monogr. Ur- u. Frühgeschichte Schweiz 11.Google Scholar
  34. Tschermak, L., 1950: Waldbau auf pflanzengeographisch-ökologischer Grundlage. Wien.Google Scholar
  35. Welten, M., 1950: Beobachtungen über den rezenten Pollenniederschlag in alpiner Vegetation. Ber. Geobot. Inst. Rübel, Zürich.Google Scholar
  36. Ders.,Welten, M., 1950: Die Alpweiderodung im Pollendiagramm. Ber. Geobot. Inst. Rübel, Zürich.Google Scholar
  37. Wessely, J., 1853: Die österreichischen Alpenländer und ihre Forste. Wien.Google Scholar
  38. Zukrigl, K., Eckhart, G., undNather, J., 1963: Standortskundliche und waldbauliche Untersuchungen in Urwaldresten der riederösterreichischen Kalkalpen. Mitt. Forstl. Bds. Vers.anst. Mariabrunn, H. 62.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1968

Authors and Affiliations

  • F. Kral
    • 1
  • H. Mayer
    • 1
  1. 1.Waldbau-Institut der Hochschule für Bodenkultur in WienWienÖsterreich

Personalised recommendations