Advertisement

Archiv für Dermatologie und Syphilis

, Volume 185, Issue 2, pp 272–280 | Cite as

Ein Beitrag zur Morphologie der Syphilisspirochäte

  • Curt Magerstedt
Article

Zusammenfassung

Aus unseren vor einem Jahr begonnenen Untersuchungen, hat sich folgendes ergeben:
  1. 1.

    Endfäden konnten wir bei der Sp. p. noch nicht feststellen; dagegen sind sie einwandfrei bei einer Kulturspirochäte und der Rekurrensspirochäte Obermeieri an einem der Spirochätenenden dargestellt. Wir deuten sie als Restprodukte einer vollzogenen Teilung.

     
  2. 2.

    Eine Struktur ist im Spirochätenkörper deutlich sichtbar. Wir vermuten, daß die stärkere Dichte durch Kondensierung des Plasmas zustande kommt. Über ihre chemische Zugehörigkeit (Nuklearsubstanz?) vermögen wir nichts auszusagen.

     
  3. 3.

    Die Mehrzahl unserer Pallidaaufnahmen zeigte keine umhüllende Substanz, insbesondere keine Membran; dagegen ergaben einzelne Vergrößerungen von 15000 : 1 ein deutliches Bild einer zarten Hülle, die stellenweise aufgefasert und an den Enden mitunter schraubenartig angeordnet erscheint. Ob diese Fäden der Hülle Fibrillen oder Geißeln darstellen, oder ob sie Kunstprodukte sind, die bei der Präparation entstehen, müssen weitere Untersuchungen klären.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anschütz: Rev. dermat. Soc. Dermat.1914, No 5.Google Scholar
  2. Antoni: Arch. f. Dermat.129 (1921).Google Scholar
  3. Borries v. u.E. Ruska: Erg. exakt. Naturwiss.19, 237 (1940).Google Scholar
  4. Bruck, Walter: Dermat. Wschr.1921, Nr 26b.Google Scholar
  5. Fontana, Arturo: Dermat. Wschr.1914, Nr 50.Google Scholar
  6. Hoffmann, Erich: Dtsch. med. Wschr.1905, Nr 43.Google Scholar
  7. Münch. med. Wschr.1911, Nr 33.Google Scholar
  8. Hofmann, Edmund: Arch. f. Dermat.144 (1923).Google Scholar
  9. Jahnel: Klin. Wschr.1924, Nr 15.Google Scholar
  10. Meirowsky: Münch. med. Wschr.1913, Nr 37;1914, Nr 11.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1944

Authors and Affiliations

  • Curt Magerstedt
    • 1
    • 2
  1. 1.Aus der Universitäts-Hautklinik der Charité BerlinGermany
  2. 2.dem Laboratorium für Übermikroskopie der Siemens und Halske A. G. Berlin-SiemensstadtGermany

Personalised recommendations