Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 53, Issue 2, pp 101–106 | Cite as

Stand der Technik bei der Holzspan- und Faserplattenherstellung aus der Sicht der Immissionsschutzbehörden

Originalarbeiten
  • 40 Downloads

Zusammenfassung

Bei Spanplattenwerken zielten die Betreiberpflichten darauf, Vorsorge gegen schädliche Umwelteinwirkungen im Sinne des BImSchG zu treffen. Dies bedeutet eine Fortschreibung der Emissionsbegrenzungen und der weiteren technischen Anforderungen. Hier haben sich in den letzten Jahren Fortschritte insbesondere hinsichtlich der Staub- und Geruchsemissionen ergeben. Weiterhin ist durch Verbesserungen der Meßtechnik ein qualitativer Sprung bei der Überwachung von Emissionen möglich geworden. Der vorliegende Text soll einen Überblick über die wichtigsten, nach heutigem Stand der Technik an ein Spanplattenwerk zu stellenden Anforderungen geben.

State of technology in production of chip and fiber board as seen from the viewpoint of environmental protection authorities

Abstract

The emission control act gives certain duties for operators of chipboard factories. Therefore precautionary requirements considering the state of technology are very essential. This intends progressive emission standards and other technical requirements. Over the last years progress was achieved especially for the reduction of dust and odour emissions. Furthermore new measuring devices for continuous emission monitoring were recently realized. The following article gives an overview about the most important requirements for chipboard factories regarding the state of technology.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

5 Literatur

  1. Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz — BImSchG) vom 15.3.1974 in der Fassung vom 14.5.1990, BGBl. I S 880Google Scholar
  2. Dreizehnte Verordung zum Bundes-Immissionschutzgesetz (Verordnung über Großfeuerungsanlagen — 13. BImSchV), 22.6.1983, BGBl. I S. 719Google Scholar
  3. Erste allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft — TA Luft) vom 27.2.1986 GMBl. S. 95Google Scholar
  4. Bison 1993: Clean Air System. (Prospekt der Firmen Bison und Körting) Springe HannoverGoogle Scholar
  5. Davids, P.; Lange, M. 1986: Die TA-Luft ′86 — Technischer Kommentar, VDI Verlag, DüsseldorfGoogle Scholar
  6. Ernst K. 1993: Erfahrungen mit einem Biofilter, UTECH Berlin, Seminar 34:117–124Google Scholar
  7. GIRL 1993: Feststellung und Beurteilung von Geruchsimmissionen. (Entwurf der Geruchsimmissions — Richtlinie, Stand Feb. 1993)Google Scholar
  8. Hackschnitzel 1992: Meßbericht nach 3.1.5.5 TA Luft an Hackschnitzeln (Aufsichtsakten des STGAA Paderborn, jetzt STUA Bielefeld)Google Scholar
  9. Hackschnitzel 1993: Meßbericht nach 3.1.5.5 TA Luft an Hackschnitzeln (Aufsichtsakten des STGAA Paderborn, jetzt STUA Bielefeld)Google Scholar
  10. Hellenschmidt, W. 1993: Betriebserfahrungen mit einer 2-stufigen Abgaswäsche mit nachgeschalteten Naß-Elektrofiltern. UTECH Berlin, Seminar 34:125–148Google Scholar
  11. Hydroair 1993: Möglichkeiten der Geruchsminderung bei Abgasen aus Trocknern und Pressen der Spanplattenindustrie (Prospekt der Fa. Hydroair) Salzburg ÖsterreichGoogle Scholar
  12. Kaindl 1994: Pressemitteilung der Firma Kaindl Salzburg/Österreich, auszugsweise erschienen in den Salzburger Nachrichten vom 19. Feb. 1994Google Scholar
  13. Köth-Jahr, I. 1993: Abschlußbericht neuartige Waldschäden (Jahresbericht der LIS, NRW) EssenGoogle Scholar
  14. LAI 1988: 70. Sitzung des Länderausschusses für Imissionsschutz, 12.–14. Okt. 1988Google Scholar
  15. LAI 1991: 79. Sitzung des Länderausschusses für Immissionsschutz, 7.–9. Sept. 1991Google Scholar
  16. LAI 1993: 73. Sitzung des Unterausschusses „Luft/Technik“ des Länderausschußes für Immissionsschutz 20.–22. Sept. 1993Google Scholar
  17. Marutzky, R. 1987: Grenzen der Emissionsminderung bei Holzspänetrocknern unter Berücksichtigung der neuen TA Luft, Holz-Roh- Werkstoff, 45:421–427CrossRefGoogle Scholar
  18. Marutzky, R. 1993: Trocknungstechniken, derzeitiger Stand und zukünftige Anforderungen, UTECH Berlin, Seminar 34:3–17Google Scholar
  19. MURL 1986: Durchführung der technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (RdErl des Ministeriums für Umwelt Raumordnung und Landwirtschaft NRW, 1.12.1986, MBl. NW S. 1658)Google Scholar
  20. MURL 1990: Berechung der einsetzbaren Eichen- und Buchenholzmengen zwecks Begrenzung der Emissionen von Holzstäuben (Erlaß des Ministeriums für Umwelt Raumordnung und Landwirtschaft NRW, 28. Nov. 1990. Az. III A 2 32-20-00. 24)Google Scholar
  21. MURL 1992: Staubförmige Emissionen bei Spänetrocknern (Erlaß des Erlaß des Ministeriums für Umwelt Raumordnung und Landwirtschaft NRW, 5.2.1992 Az. V A 1 — KoTAL 8850.1)Google Scholar
  22. MURL 1993: Altanlagensanierung nach Nr. 4 der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (14. Bericht der Koordinierungsstelle TA Luft, Herausgegeben vom Ministerium für Umwelt Raumordung und Landwirtschaft NRW) DüsseldorfGoogle Scholar
  23. MURL 1993: Emissionsfernüberwachung (Erlaß des Ministeriums für Umwelt Raumordnung und Landwirtschaft NRW 24.9.1993, Az. V A 3 — 8817.5.1 —)Google Scholar
  24. MURL 1994: Emissionsfernüberwachung (Erlaß des Ministeriums für Umwelt Raumordnung und Landwirtschaft NRW 15.8.1994, az. V a 3 — 8817.5.1 —)Google Scholar
  25. Pieper 1993: Methode zur Ermittlung der Staub-Emissionen beim Umschlag von Schüttgütern (Arbeitspapier der Hamburger Umweltbehörde Stand Nov. 1993)Google Scholar
  26. Printz, K. W. 1991: Feuerung, Trocknung und Abluftreinigung an Holzspänetrocknern, 8. Holztechnisches Kolloquium (HTK), Braunschweig: 21–34Google Scholar
  27. StGAA Paderborn 1989: Meßbericht über wiederkehrende Messungen zur Firma Kronospan (Aufsichtsakten des ehm. STGAA Paderborn, jetzt StUA Bielefeld)Google Scholar
  28. STGAA Paderborn 1990: Geruchsmessung der LIS Essen (Aufsichtsakten des STGAA Paderborn jetzt STUA Bielefeld)Google Scholar
  29. STGAA Paderbon 1992: Kalibrierbericht eines kontinuierlich arbeitenden Staub-Meßgeräutes (Aufsichtsakten des ehm. STGAA Paderborn, jetzt StUA Bielefeld)Google Scholar
  30. Strecker, M.;Marutzky, R. 1991: Neue Erkenntnisse über Feststoffemissionen bei der Spänetrocknern, 8. Holztechnisches Kolloquium (HTK), Braunschweig: 45–58Google Scholar
  31. Thalhammer, H. 1994: Erfahrungen mit dem C. T. P. AUTOTHERM (Regenerative Nachverbrennung) in der Spanplattenindustrie, Holzwerkstoffsymposium der Mobil Oil AG, Bad Wildungen, 9. Sept. 1994Google Scholar
  32. Welzel, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (Hrgb) 1978: Emissionen beim Umschlag feinkörniger Schüttgüter, (Informationsdienst Immissionsschutz) DüsseldorfGoogle Scholar
  33. Wieser, J. 1991: Abluftreinigung bei Span- und Fasertrocknern, 8. Holztechnisches Kolloquium (HTK), Braunschweig: 75–98Google Scholar
  34. Winkler, H. D. 1992: Gutachten der LIS Essen (Aufsichtsakten des StGAA Paderborn, jetzt STUA Bielefeld)Google Scholar
  35. UBA 1991: Jahresbericht des Umweltbundesamtes, Berlin 1991Google Scholar
  36. VDI 2066 1989: Messen von Partikeln, Staubmessung in strömenden Gasen, Bestimmung der Staubbeladung durch kontinuierliches Messen des Streulichtes mit dem Photometer KTN, Blatt 6, (VDI-Handbuch Reinhaltung der Luft, Band 4). VDI Verlag DüsseldorfGoogle Scholar
  37. VDI 3881 1989: Olfaktometrie Geruchsschwellenbestimung, Blatt 4 (Entwurf) (VDI-Handbuch Reinhaltung der Luft, Band 1) VDI Verlag DüsseldorfGoogle Scholar
  38. VDI 3462 1993: Emissionsminderung Holzbearbeitung und-verarbeitung-Holzwerkstoffherstellung-, Blatt 2 (Entwurf) (VDI-Handbuch Reinhaltung der Luft, Band 1) VDI Verlag DüsseldorfGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1995

Authors and Affiliations

  • A. Erle
    • 1
  1. 1.Staatliches Umweltamt LippstadtSoestGermany

Personalised recommendations