Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 36, Issue 8, pp 299–304 | Cite as

Modelluntersuchungen über die Nachhärtung phenolharzgebundener Holzpanplatten im Hochfrequenzfeld

  • K. Lamberts
  • L. Pungs
Originalarbeiten

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Chow, S. 1972. Thermal analysis of liquid phenolformaldehyde resin curing. Holzforschung 26 (6): 229–232CrossRefGoogle Scholar
  2. Ernst, K.: 1967. Möglichkeiten zur Verminderung der Quellung bei Spanplatten. Holztechnologie 8 (1): 41–43Google Scholar
  3. Lamberts, K. 1953: Temperaturmessung am Dielektrikum im Hochfrequenzfeld. Abhandlung der Braunschw. Wiss. Gesellschaft Bd. V: 187–198Google Scholar
  4. Leppin, J. 1971. Über die Anwendung elektrischer Felder bei der Herstellung von Holzspanplatten. Dissertation TU BraunschweigGoogle Scholar
  5. Roffael, E., Schaller, K., Rauch, W. 1972. Zur Fertigung von Phenolharz-Spanplatten. Teil 1: Einfluß der Preßtemperatur auf einige physikalisch-technologische Eigenschaften. Holz-Zbl. 98 (136): 2003/2004Google Scholar
  6. Roffael, E., Rauch, W., Schaller, K. 1973. Zur Fertigung von Phenolharz-Spanplatten. Teil 2 und 3: Über Ablauf und Wirkung der thermischen Nachbehandlung. Holz-Zbl. 99 (93): 1429–1431; (99): 1500–1501Google Scholar
  7. Roffael, E. 1976. Beiträge zur Verwendung von alkalischen Phenol-formaldehydrarzen und Ligninsulfonaten bei der Verleimung von Holzspänen. WKI-Bericht Nr. 8/76, Juli 1976, Wilhelm-Klauditz-Institut für Holzforschung, BraunschweigGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1978

Authors and Affiliations

  • K. Lamberts
  • L. Pungs

There are no affiliations available

Personalised recommendations