Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 39, Issue 1, pp 1–5 | Cite as

Untersuchungen über die bei der Benützung von Sitzmöbeln auftretenden Kräfte

  • E. Seifert
Forschung und Praxis

Zusammenfassung

Die bei normaler und mißbräuchlicher Benützung von Sitzmöbeln auftretenden Kräfte wurden in ihrer Größe und Richtung meßtechnisch erfaßt. Die Werte wurden mit Dehnungsmeßstreifen bei statischer und dynamischer Belastung durch Testpersonen festgestellt. Mit der vorliegenden Arbeit sollen Grundlagen für die Dimensionierung von Gestell-Einzelteilen und deren Verbindungen geschaffen werden. Die Untersuchung hat gezeigt, daß die dynamischen Belastungen am Gestell etwa 8- bis 10 fach höher liegen als die statischer Belastungen. Zwar ist die Einwirkungszeit bei statischer Belastung wesentlich länger als bei stoßartigen oder dynamischen Belastungen, dennoch muß bei der Konstruktion von Sitzmöbeln ganz überwiegend den aus der dynamischen Belastung resultierenden Kräften Rechnung getragen werden.

Investigations on forces acting during the use of seating furniture

Abstract

The magnitude and direction of the forces acting during normal and improper use of seating furniture were measured. The stress values, static and dynamic, were determined by test persons, using strain gauges. The present paper aims at establishing basic data for the dimensioning of structural parts and their connections. The study shows that the dynamic stresses on the frame are about eight to ten higher than static stresses. Although the period of loading is considerably longer during static than during sudden and dynamic loading, the forces resulting from dynamic loading, however, must be taken into particular account in the design of seating furniture.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andritzky, M. 1976: Möbelqualität—Fragezeichen werden bleiben. Möbelkultur (9): 84–87Google Scholar
  2. Anonymus 1974: Test: Wohnanbauwände (Standardausführung). Stiftung Warentest (9): 524–530Google Scholar
  3. Anonymus 1975a: Wie Sie Qualität von Möbeln erkennen. DM (9): 40–59Google Scholar
  4. Anonymus 1975b: Test: Bettenlattenroste. Stiftung Warentest (10): 540–541Google Scholar
  5. Anonymus 1975e: Zusammen mit “DM” Modelltest bei Musterring. Möbelkultur (11): 154Google Scholar
  6. Anonymus 1976a: Schrankanbauwände unter die Lupe genommen. Zuhause: 97–98Google Scholar
  7. Anonymus 1976b: Test: Schreibtische und Stühle für Kinder und Jugendliche. Stiftung Warentest (6): 359–367Google Scholar
  8. Anonymus 1976c: Europäische Möbelnormung: “Warum das Pulver noch einmal erfinden?” Möbelmarkt (12): 2072–2075Google Scholar
  9. Anonymus 1977a: Möbel im Gebrauchstest. Möbelkultur (5): 142Google Scholar
  10. Anonymus 1977b: Was die Qualität sicherer macht. Möbelkultur (10): 133Google Scholar
  11. Bachmann, G., Häßler, W. 1975: Die Festigkeit von verschiedenen Möbelkonstruktionen, ihren Elementen und Verbindungsmitteln. Holztechnologie 16: 210–221Google Scholar
  12. Berglund, E. 1972: Prüfvorschriften für die Prüfung von Möbeln. Holztechnologie 13: 111–118Google Scholar
  13. Berglund, E. 1973: Kennzeichnung der Qualität von Möbeln in Schweden. Holztechnologie 14: 166–169Google Scholar
  14. Berglund, E. 1975: Möbelprüfung in Schweden: “Möbelfakta” für gute Möbel. Möbelkultur (2): 226–228Google Scholar
  15. Berglund, E. 1980: Die Standardisierung der Gebrauchseigenschaften von Möbeln in Schweden. Holz Roh- Werkstoff 38: 5–10Google Scholar
  16. Berglund, E., Anckers, N. 1973: Svensk Möbelprovning (Schwedische Möbelprüfung). Möbelinstitutets Rapport 27Google Scholar
  17. Bungardt, A., O. J.: Die Maße der Polstermöbel im Verhältnis zur Proportion des menschlichen Körpers. Deutscher Normenausschuß 1976: Normen für den Möbelbereich. Berlin, Köln, Frankfurt: BeuthGoogle Scholar
  18. Dziuba, T., Ganowiez, R. 1974: Analyse der Rheologie von Polstermöbelgestellen. Holztechnologie 15: 197–200Google Scholar
  19. Dziuba, T., Kwiatkowski, K. 1976: Überprüfung des Berechnungsverfahrens für die Konstruktion von Stühlen. Holztechnologie 17: 222–227Google Scholar
  20. Eckstein, H. 1977: Der Stuhl, Funktion—Konstruktion—Form. München: KeyserGoogle Scholar
  21. Fischer, F. 1976: Funktionsprüfung von Topfbändern mit Zuhaltemechanik. Bau- u. Möbelschreiner (1): 31–32Google Scholar
  22. Gütegemeinschaft Deutsche Möbel e. V., O. J.: Prüfbestimmungen für MöbelGoogle Scholar
  23. Hilker, K. 1977: Ohne Prüfeinrichtungen kommt kein Möbelfabrikant mehr aus. Möbelmarkt (4): 856–859Google Scholar
  24. Hilker, E.-D. 1977: Neutrale Prüfung für die Qualität der Möbel. Möbelmarkt (4): 856–859Google Scholar
  25. Hvidt, F. 1975: Mobelprüfung in Dänemark: Beraten—prüfen—kontrollieren. Möbelkultur (2): 222–226Google Scholar
  26. Hoffmann, H. 1975: Gutesicherung für Möbel: Wer fragt eigentlich die Fachleute?. Möbelkultur (8): 47Google Scholar
  27. Kjučukov, G. B., Jossifov, N. A. 1973: Vergleichende Untersuchungen über die Festigkeit von Scharnierverbindungen bei Möbeln. Holztechnologie 14: 169–175Google Scholar
  28. Klose, W. 1976: Büromöbel für Behörden sollen Mindestanforderungen genügen. Holz-Zbl. 102: 46Google Scholar
  29. Kossatz, G. 1969: Der Einfluß von Material, Konstruktion und Verarbeitungsmechanik auf die Formgebung von Möbeln. Möbel u. Wohnraum 23: 443–446Google Scholar
  30. Kossatz, G. 1975: Möbelnormung im Spannungsfeld des internationalen Wettbewerbs. DIN-Mitteilungen 54: 260–268Google Scholar
  31. Kossatz, G., Ranta, L., Ziesel, J. 1975: Qualitätsprüfung von Möbeln. Holz Roh- Werkstoff 35: 5–18Google Scholar
  32. Müller, R., Seifert, E. 1977: Möbelprüfung zur Sicherung der optimalen Qualität. Möbelmarkt (8): 1536–1537Google Scholar
  33. Nilius, K. 1978: Wie wird Qualität getestet?. Möbelwirtschaft (1): 16–18Google Scholar
  34. Nothelfer, K. 1941: Das Sitzmöbel. Ravensburg: O. MaierGoogle Scholar
  35. Ruß, W., Zumpe, W. 1974: Zur Bewertung der Oberflächengüte von Möbeln. Holztechnologie 15: 234–239Google Scholar
  36. Schmitt, W. 1975: Festigkeitsprüfungen an verleimten Korpuseckkonstruktionen. Bau- und Möbelschreiner 45–47Google Scholar
  37. Seifert, E. 1978: Möbel auf dem Teststand: Muster- oder Konstruktionsprüfung. Möbelkultur (2): 136–137Google Scholar
  38. Seifert, W., Walke, M., Winkelmeyer, N. 1976: Qualität setzt auch Prüfung voraus. Holz und Kunststoffverarbeitung 11: 22–24Google Scholar
  39. Spillard, A. D. 1975: Möbelprüfung in Großbritannien: Die FIRA—eine Institution von internationalem Rang. Möbelkultur (2): 214–220Google Scholar
  40. Wehr, W. 1976: ISO-Komitees für Möbelfragen tagten in Köln, Pressemitteilung v. 13. 7. 1976Google Scholar
  41. Winning, K. 1975: Möbelprüfung—eine Aufgabe für die LGA. LGA-Rundschau (2): 51–53Google Scholar
  42. Ziesel, J., Kossatz, G. 1976: Basisstudie, Prüfung von Möbeln zur Gütesicherung. Wilhelm-Klauditz-Institut für Holzforschung der Fraunhofer-Gesellschaft, Braunschweig (unveröffentlicht)Google Scholar
  43. Zumpe, W. 1973: Bestimmung der Schichtdicke und der Abriebfestigkeit von Lackfilmen auf Möbelflächen. Holztechnologie 14: 87–91Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1981

Authors and Affiliations

  • E. Seifert
    • 1
  1. 1.Deutsches Institut für Möbeltechnik e. V.Rosenheim

Personalised recommendations