Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 11, Issue 8, pp 297–302 | Cite as

Ursachen und Wirkungsweise der den Faserstoffen inhärenten Bindekraft im Rahmen der Hartplattenfabrikation

Der Versuch einer Deutung
  • Hermann Basler
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Müller, Friedrich: Die Papierfabrikation und ihre Maschinen, II. Band, Biberach 1938, S. 1ff.—Friedrich, K.: „Faserplatten, ihr Aufbau und ihre Eigenschaften” in: Röhrs, Staudinger und Vieweg: Fortschritte der Chemie, Physik und Technik der makromolekularen Stoffe, Band II, München 1942, S. 361 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Basler-Verharen im Besitz der GTC. Chemo-Techno-Company, München. DRP 739076 (Dr. Adolf Basler): DRP 818899 (Hermann Basler) usw.Google Scholar
  3. 3.
    Runkel, R. O. H.: “Halbzellstoffe,” Das Papier, Bd. 5 (1951), S. 329.Google Scholar
  4. 4.
    Schwartz, S. L., J. C. Pew und E. R. Schafer: “Experiments on the Production of Insulating Board and Hardboard from Western Sawmill and Logging Waste.” Paper Trade Journ. Bd. 125 (1947), H. 14, S. 159.Google Scholar
  5. 5.
    Klemm, K. H.: Die Verwendung verholzter Faserhalbstoffe bei der Papier- und Pappeufabrikation. Z. „Das Papier”, Bd 5 (1951), H. 15/16, S. 339.Google Scholar
  6. 6.
    Brecht, W. und W. Klipper: “Der Einfluß der technologischen Arbeitsbedingungen bei dem Braumschliffverfahren”. Das Papier, Bd. 4 (1950), S. 240.Google Scholar
  7. 7.
    USA-Patent 1578609 (Mason).Google Scholar
  8. 8.
    DBP 818899 (H. Basler).Google Scholar
  9. 9.
    v. Wacek A.: “Faserverfilzung und Faserverklebung”, Resumé in: Das Papier, Bd 6 (1952), S. 390.Google Scholar
  10. 10.
    Campbell, W. G.: Paper Trade Journal, Bd. 99 (1954), S. 33.Google Scholar
  11. 11.
    Jayme, G.: “Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten von Zellstoffen aus verschiedenen europäischen Hölzern in Abhängigkeit von ihrem chemischen und morphologischen Feinban”. Mitt. Deutsch. Ges. für Holzforsch, H. 35 (1944), S. 1 ff.Google Scholar
  12. 12.
    Müller, F.: Die Papierfabrikation und ihre Maschinen, II. Band, Biberach 1938, S. 430 f.Google Scholar
  13. 13.
    USA-Patent 1663505 (Mason)Google Scholar
  14. 14.
    Saechtling, Hj., u. H. Zocher: Untersuchungen über die Feinsruktur des Holzes. Koll.-Zeitschr. Bd. 72 (1935). S. 336/45.Google Scholar
  15. 15.
    Kline, G.M.: Modern Plastics Bd. 14 (1937), H. 8, S. 39/41, H. 9, S. 46/47 und 174/75.Google Scholar
  16. 16.
    Hilpert, R. S., und E. Littmann: Berichte Deutsch. Chem. Ges., Bd. 68 (1935), S. 16/18.Google Scholar
  17. 17.
    Bateman, E., Beglinger, Hohf, Sherard u. Tyner: Vortrag auf der Hauptversammlung 1936 der American Chemical Society: Ref. in: Modern Plastics Bd. 68 (1936), H. 14.Google Scholar
  18. 18.
    Ellis, C.: Chemie synthetischer Harze, New-York 1935.Google Scholar
  19. 19.
    USA-Patent 2080077 (Howard-Sandborn).Google Scholar
  20. 20.
    Kratzl, K.: Thermische Behandlung des Holzes mit Wasser. Ref. in: Das Papier, Bd. 6 (1952), S. 391.Google Scholar
  21. 21.
    Dunlop, A. P.: “Furfurol formation and behavior”, Ind. Engng. Chem., Bd 40 (1948), S. 204 ff. Sorgato, I.: „Propriétés plastiques de la lignine”, Chimie et Industrie, Bd. 61 (1949), S. 345 ff.CrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Meneghini, D., und I. Sorgato: “Materie plastische dei prodotti vegetali”, Ric. Sec. Progr. Tecn., Bd. 13 (1945), S. 756.Google Scholar
  23. 23.
    USA-Patent 2198269 (Linzell).Google Scholar
  24. 24.
    DRP 630667 (H. Basler); DRP 759076 (Dr. A. Basler).Google Scholar
  25. 25.
    Zum Beispiel: USA-Patent 2120137 (Mason).Google Scholar
  26. 26.
    Runkel, Roland O. H.: “Zur Kenntnis des thermoplastischen Verhaltens von Holz” Holz als Rohund Werkstoff, Bd. 9 (1951), S. 41 u. S. 260.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1953

Authors and Affiliations

  • Hermann Basler
    • 1
  1. 1.München

Personalised recommendations