Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 12, Issue 4, pp 168–172 | Cite as

Verfahren und Betriebsmittel der Oberflächenbehandlung im Holzmöbelbau

  • Curt Blankenstein
Article
  • 25 Downloads

Zusammenfassung

Die Verfahren der neuzeitlichen Oberflächenbehandlung, wie sie nach dem jetzigen Stand der Technik in der Möbelindustrie angewendet werden, wurden beschrieben. Der erste Arbeitsgang ist das Härten, anschließend erfolgt das Färben oder das Beizen und darauf das Mattieren. Härten und Mattieren erfolgt meist durch Walzen. Die Herstellung blanker Flächen (poliert) ist bei den jetzigen Verfahren eine abbauende Technik, die von einem Lackfilm von 60 bis 130 μ Dicke ausgeht. Die Auftragsverfahren Kaltspritzen, Heißspritzen und Walzen dienen zur Herstellung dieses Lackfilmes. Das wirtschafstlichste ist z. Z. das Walzen. Die Herstellung des Hochglanzes erfolgt teils durch Polieren, teils durch Schwabbeln.

Anschließend folgt die Beschreibung der Betriebsmittel für diese Verfahren. Schließlich wird die Lacktrocknung skizziert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1954

Authors and Affiliations

  • Curt Blankenstein
    • 1
  1. 1.VDIKirchheim/Teck

Personalised recommendations