Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 12, Issue 4, pp 151–157 | Cite as

Schleifmaschinen für Holz=Hobel=, Schäl= und Scherenmesser

  • Wolfgang Weinhold
Article
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

Die verschiedenen Schleifarten wurden dargestellt. Flachschliff ist in den meisten Fällen die gegebene Schleifart. Es wurden Richtwerte für die verschiedenen Messerkeilwinkel gegeben. Die auf dem Markt befindlichen Messerschleifmaschinen wurden in 3 Hauptgruppen eingeteilt: Langmesserschleifmaschinen, Schleifmaschinen für Hobelmesser und kurze Schäl-und Scherenmesser, Universal-Hobelmesserschleifmaschinen und ihre verschiedenen Bauarten besprochen. Besonders ist auf Kühlschleifen Wert zu legen, d. h. Hitze beim Schleifen weitgehendst vermeiden und entstehende Hitze durch Kühlmittel gut ableiten. Gute Schliffergebnisse sind nicht nur von der Maschine abhängig, sondern auch von der Messerbehandlung, dem richtigen Aufspannen, Abziehen usw., wofür Hinweise gegeben wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Anonymus: “Das Schleifen der Hobelmesser” Bau-und Möbelschreiner, Bd. 5, (1950) H. 10, S. 619.Google Scholar
  2. 2.
    Flokken-Walking: “Lehrbuch für Tischler” Bd. 3, S. 39. Hannoverd 949; Verlag Gebr. Jänecke.Google Scholar
  3. 3.
    Klingenberg-Söhne, Remscheid: Drucschrift Nr. 1052.Google Scholar
  4. 4.
    Krechenberger, K.: “Das Schleifen von Hobelmessern” Holz als Roh- und Werkstoff Bd. 10 (1952), H. 10, S. 399.Google Scholar
  5. 5.
    Pause, H.: “Der Einfluß der Winkel an der Messerschneide auf die Vorschubgeschwindigkeit der Holzhobel- und kehlmaschinen” Maschinenbau Bd. 10 (1931) H. 2, S. 50; H.6, S. 204.Google Scholar
  6. 6.
    Pause, H. und M. Schmaußer: “Neuerungen an Maschinen zur Instandhaltung von Werkzeugen der Holzbearbeitungsmaschinen” Holz als Roh- und Werkstoff Bd. 11 (1953) H. 4, S. 152.Google Scholar
  7. 7.
    Thunell, B.: “Fortschritte bei der Zerspanungsforschung von Holz” Holz als roh- und Werkstoff Bd. 9 (1951), H. 1, S. 11.Google Scholar
  8. 8.
    Trunk, J. “Die Holzbearbeitungsmaschine in Industrie und Handwerk”, S. 74. Stuttgart 1949: Holz-Zentralblattverlag.Google Scholar
  9. 9.
    Wichmann, H.: “Maschinen und Werkzeuge für die spangebende Holzbearbeitung” (=Werkstattbücher, H. 78), 2. Aufl. S. 54. 1951 Springer-Verlag.Google Scholar
  10. 10.
    Weinhold, W.: “Das Schleifen der Hobelmesser” Holztechnik Bd. 33 (1953), H. 5, S. 279.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1954

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Weinhold
    • 1
  1. 1.Freudenberg am Main

Personalised recommendations