Advertisement

Mathematische Annalen

, Volume 28, Issue 3, pp 319–342 | Cite as

Ueber Gruppen von Bewegungen

Erste Abhandlung
  • A. Schönflies
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. *).
    Mémoire sur les groupes de mouvements. Annali di mat. Serie II, Bd. 2, pg. 167 und 322.Google Scholar
  2. **).
    Mémoire sur les systèmes formés par des points etc. Journ. de l'école polyt. Heft 33, pg. 1.Google Scholar
  3. ***).
    Bezüglich der übrigen Literatur, soweit sie die krystallographische Seite der Frage betrifftt, verweise ich auf die historische Einleitung des oben genannten Sohncke'schen Buches.Google Scholar
  4. †).
    Vgl. z. B. pg. 26 und pg. 131.Google Scholar
  5. ††).
    Bei Herrn Sohncke tritt eine Gruppe doppelt auf; vgl. später § 4, 13.Google Scholar
  6. *).
    Vgl. auch Jordan, a. a. O. pg. 172.Google Scholar
  7. *).
    Vorlesungen über das Ikosaeder, pg. 1–19.Google Scholar
  8. **).
    Nachrichten von der Gesellschaft der Wiss. zu Göttingen, 1886, pg. 495. Die Hilfsgruppe ist folgendermassen definirt. Sind\(\mathfrak{A},\mathfrak{B},\mathfrak{C}\)... irgend welche Bewegungen einer Gruppe, und ist № die resultirende Bewegung, so hängt der Drehungswinkel von № nur von den Rotationen ωaba der Bewegungen\(\mathfrak{A},\mathfrak{B},\mathfrak{C}\)... ab. Zieht man daher durch einen PunktO Geradena′, b′, c′ … parallel den Axena, b, c … von\(\mathfrak{A},\mathfrak{B},\mathfrak{C}\)..., so müssen die Rotationen ωabc,... um resp.a′, b′, c′ … eine Rotationsgruppe bilden. Diese Gruppe heisst die Hilfsgruppe. Vgl. pg. 501.Google Scholar
  9. **).
    Vgl. die vorstehende Anmerkung.Google Scholar
  10. ***).
    Vgl. Jordan, a. a. O. pg. 171.Google Scholar
  11. *).
    Vgl. meine oben erwähnte Note, pg. 501.Google Scholar
  12. *).
    Hierin folge ich Herrn Sohncke; a. a. O. pg. 48.Google Scholar
  13. **).
    Der Beweis, dass diese Festsetzung statthaft ist, kann füglich übergangen werden.Google Scholar
  14. ***).
    Zum Vergleich mit den Arbeiten von Herrn Camille Jordan und Herrn Sohncke soll für jede Gruppe die Jordan'sche resp. die Sohncke'sche Nummer angegeben werden. Die obigen Gruppen sind enthalten in J. 18–20 (a. a. O. pg. 340). Auf diejenigen einfachen Gruppen mit einer Axe, deren Rotationswinkel irrational ist, bin ich im Text nicht eingegangen.Google Scholar
  15. *).
    J. 28 und 30.Google Scholar
  16. **).
  17. Dg).
    J. 32. Bei der angabe der Translationen empfiehlt es sich, nicht bloss die primitiven Translationen anzugeben.Google Scholar
  18. *).
    J. 29 und 31. S. 2 und 3.Google Scholar
  19. **).
  20. ***).
    J. 33. S. 4.Google Scholar
  21. *).
    J. 61, 63, 64. S. 17. 15. 16. Die zum=1 undm=2 gehörigen Gruppen sind nur darin verschieden, dass die eine aus rechtsgewundenen, die andere aus linksgewundenen Schraubenbewegungen besteht.Google Scholar
  22. **).
  23. *).
    J. 62. S. 18. Die Bewegungen\(\mathfrak{B}\) und ℭ sind nur zur Charakteristik der Gruppe angeführt.Google Scholar
  24. *).
    J. 54, 55, 56, 57. S. 30. 26, 29, 27. Bezüglichm=1 undm=3 vergl. pg. 331, Anmerkung 1.Google Scholar
  25. **).
  26. ***).
    J. 59, S. 28 Die oben diesmal noch besonders erwähnten Bewegungen\(\mathfrak{B}\) und ℭ dienen nur zur Charakterisirung der Gruppen.Google Scholar
  27. †).
    J. 58, S. 31 Die oben diesmal noch besonders erwähnten Bewegungen\(\mathfrak{B}\) und ℭ dienen nur zur Charakterisirung der Gruppen.Google Scholar
  28. *).
    J. 47–52, S. 47, 42, 44, 46, 45, 43. Bezüglichm=1,m=5 undm=2,m=4 vergl. Anmerkung 1, pg. 331.Google Scholar
  29. **).
  30. *).
    J. 100, S. 10.Google Scholar
  31. †).
    J. 99, S. 8.Google Scholar
  32. *).
    J. 92, S. 7.Google Scholar
  33. **).
    J. 91, S. 5.Google Scholar
  34. ***).
  35. †).
  36. *).
    Vgl. meine früher erwähnte Note, pag. 498.Google Scholar
  37. *).
    J. 101, S. 11.Google Scholar
  38. *).
    S. 9 und 13. Diese beiden Gruppen von Herrn Sohncke sind identisch. Bei J. fehlt diese Gruppe.Google Scholar
  39. ***).
    S. 6; fehlt bei J.Google Scholar
  40. *).
    J. 93, S. 12.Google Scholar
  41. **).
  42. ***).
    S. 14; fehlt bei J. Die in obiger Abhandlung nicht enthaltenen, aber von Herrn Jordan aufgestellten Gruppen 90 und 94 bis 98 geben nichts Neues.Google Scholar

Copyright information

© Druck und Verlag von B. G. Teubner 1887

Authors and Affiliations

  • A. Schönflies
    • 1
  1. 1.Göttingen

Personalised recommendations