Advertisement

Mathematische Annalen

, Volume 65, Issue 3, pp 400–412 | Cite as

Zum Noetherschen Fundamentalsatz

  • Eugen Löffler
Article
  • 28 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Vergl. meine Tübinger Inauguraldissertation: „Beiträge zur Theorie der Schnittpunkte algebraischer Kurven” (gedruckt bei Noske, Borna-Leipzig) 1907.Google Scholar
  2. Ibid.: Proc. of the Lond. Math. Soc. p. 381 ff (1899). Ibid.: Proc. of the Lond. Math. Soc. Vol. 32, p. 418ff. (1990).Transactions of the American Math. Soc. Vol. 5, p. 385ff. (1904). Verhandl. des III. internat. Math.-Kongresses p. 284ff. Leipzig 1905.Google Scholar
  3. Sie werden z. B. in der Arbeit von Herrn E. Lasker (Math. Ann. Bd. 60), auf welche ich erst nach dem Erscheinen meiner Dissertation aufmerksam wurde, nicht erwähnt. Diese Arbeit berührt besonders in ihrem 3ten Kapitel einige der hier behandelten Fragen und enthält mehrere schon früher von Herrn Macaulay aufgestellte Sätze über die Struktur der erwähnten linearen Gleichungen.Google Scholar
  4. Vergl. J. König: Einleitung in die allgemeine Theorie der algebraischen Größen. Leipzig, B. G. Teubner, 1905, p. 393.Google Scholar
  5. Math. Ann. Bd. 34.Google Scholar
  6. Die bedeutet, nach der Bezeichnungsweise von J. König (a. a. O.), daß die FunktionF-Mf-Nϕ mit Gliedern von der Dimensions+1 beginnt.Google Scholar
  7. Vergl. Journal f. Math. Bd. 82, p. 238.Google Scholar
  8. Für den einfachen Fall wurde Theorem IV schon von Herrn Noether (Math. Annalen Bd. 6) auf anderem Wege bewiesen.Google Scholar
  9. Vergl. Bertini, Math. Ann. Bd. 34.Google Scholar
  10. Vergl. Netto, Acta math. Bd. 7, p. 101; sowie Hilbert, Math. Ann. Bd. 42.Google Scholar
  11. Vergl. Bertini, Rend. d. Ist. Lomb. Ser. 2. Vol. 24 (1891), p. 1095 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1908

Authors and Affiliations

  • Eugen Löffler
    • 1
  1. 1.Stuttgart

Personalised recommendations