Advertisement

Zeitschrift für Physik A Hadrons and nuclei

, Volume 205, Issue 4, pp 372–386 | Cite as

Zur Magnetisierungsänderung bei der Verdrillung zylindrischer ferromagnetischer Proben

  • H. Löffler
Article

Zusammenfassung

Es wurde die Magnetisierungsänderung bei der Verdrillung zylindrischer Proben polykristallinen Eisens, Nickels und einiger Eisen-Nickel-Legierungen untersucht. Bei allen Proben ist die durch die Verdrillung bedingte Magnetisierungsänderung bei allen Temperaturen (zwischen 20 ‡C und 320 ‡C) bei niedrigen Feldstärken positiv und bei höheren Feldstärken negativ. Daraus kann (nach den bisherigen Kenntnissen vom Zustandekommen der Magnetisierungskurve) der Schluß gezogen werden, daß
  1. 1.

    durch die Verdrillung Wandverschiebungsprozesse ablaufen, die die Magnetisierung vergrößern, und

     
  2. 2.

    durch die Verdrillung eine Veränderung der magnetischen Vorzugslage eintritt.

     

Die experimentellen Ergebnisse können für den Bereich der Drehprozesse qualitativ aus den durchgeführten Rechnungen erklärt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1967

Authors and Affiliations

  • H. Löffler
    • 1
  1. 1.Pädagogisches InstitutHalle (Saale)

Personalised recommendations