Advertisement

Neue Politische Literatur

, Volume 64, Issue 3, pp 664–666 | Cite as

Mounk, Yascha: Der Zerfall der Demokratie. Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht, 352 S., Droemer Knaur, München 2018.

  • Dirk JörkeEmail author
Rezension Politikwissenschaft
  • 25 Downloads

Der Aufstieg rechtspopulistischer Parteien in nahezu allen westlichen Demokratien, der Brexit, die Etablierung autoritärer Herrschaft in Russland, der Türkei, China und nicht zuletzt die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten haben nicht nur die Gewissheit über „das Ende der Geschichte“ und den Siegeszug der liberalen Demokratie zerstört, sondern auch eine kaum noch überschaubare Menge an politikwissenschaftlichen Studien und populärwissenschaftlichen Abhandlungen hervorgerufen. Diese Literatur hat größtenteils eine therapeutische Funktion. Ihr Ziel besteht darin, das nicht für möglich Gehaltene durch eine Analyse der Ursachen nachvollziehbar zu machen und zugleich auch eine Art Gegengift gegen die populistische Heimsuchung zu liefern. Das Buch von Yascha Mounk, einem an der Harvard Kennedy School lehrenden Politikwissenschaftler mit deutschen Wurzeln, ist geradezu prototypisch für dieses Textgenre.

Das zeigt sich bereits im Aufbau des Buches. Es beginnt mit einer Bestandsaufnahme der...

Copyright information

© Gesellschaft zur wissenschaftlichen Förderung politischer Literatur e.V. and the Author(s) 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DarmstadtDeutschland

Personalised recommendations