Advertisement

Neue Politische Literatur

, Volume 64, Issue 3, pp 673–674 | Cite as

Salzborn, Samuel: Angriff der Antidemokraten. Die völkische Rebellion der neuen Rechten, 223 S., Juventa, Weinheim/München 2017.

  • Herfried MünklerEmail author
Rezension Politikwissenschaft

Der Angriff auf den demokratischen Rechtsstaat, der von der politischen Rechten geführt wird, hat sich einen intellektuellen Gestus zugelegt. Lange Zeit galten die rechten Antidemokraten in Deutschland als muffig und dumpf, jenseits ihrer heiseren Parolen kaum artikulationsfähig und in jedem Fall dezidiert antiintellektuell. Das hat sich im zurückliegenden Jahrzehnt geändert, und diesen Veränderungen geht Samuel Salzborn nach. Dabei konzentriert er sich freilich nicht auf die neurechten Theorien allein, sondern beschäftigt sich durchgängig auch mit deren Verbindung zur AfD und Pegida-Bewegung. Diese Verbindung macht den eigentlichen Kern von Salzborns Analyse aus, denn neurechtes Denken hat es in Deutschland seit vier Jahrzehnten gegeben, aber es war – im Unterschied zur jüngsten Entwicklung – über die längste Zeit auf kleine Zirkel beschränkt und spielte in den politischen wie kulturellen Debatte hierzulande so gut wie keine Rolle.

Das Manko von Salzborns Untersuchung ist, dass er...

Copyright information

© Gesellschaft zur wissenschaftlichen Förderung politischer Literatur e.V. and the Author(s) 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations