Advertisement

Neue Politische Literatur

, Volume 64, Issue 1, pp 121–123 | Cite as

Aufklärung als Grundlage des Rassendiskurses

  • Jörg EchternkampEmail author
Rezension Epochenübergreifende Studien
  • 26 Downloads

Reimann, Sarah: Die Entstehung des wissenschaftlichen Rassismus im 18. Jahrhundert, 345 S., Steiner, Stuttgart 2017.

Von Rassisten abgesehen, gilt ‚Rasse‘ heute weithin als ein Konstrukt. Das mag auf den ersten Blick im Widerspruch dazu stehen, dass die empirische Analyse menschlicher Diversität vom 18. bis weit ins 20. Jahrhundert den Anspruch einer wissenschaftlichen Disziplin erhob: der ‚Rassenkunde‘, der man heute bestenfalls einen pseudowissenschaftlichen Charakter attestiert. Insofern ist die historische Auseinandersetzung mit dem Rassismus auch eine Aufgabe der Wissenschaftsgeschichte. Die Angelegenheit ist methodisch heikel, weil sie einerseits von der Einsicht in die katastrophalen Folgen des Postulats natürlicher Ungleichheit nicht absehen darf, andererseits ihren Gegenstand und ihre Protagonisten ernst nehmen muss, um beide zu verstehen.

Hier setzt Sarah Reimann mit ihrer Züricher Dissertation an. Im methodischen Schnittpunkt von Wissenschafts‑, Ideen- und Kulturgeschichte...

Copyright information

© Gesellschaft zur wissenschaftlichen Förderung politischer Literatur e.V. 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Potsdam/Halle (Saale)Deutschland

Personalised recommendations