Advertisement

Fehlende Justiziabilität medizinisch-wissenschaftlicher Leitlinien

Eine Entscheidung des Oberlandesgerichtes
  • L. Hübner
  • A. WienkeEmail author
Eine Frage des Rechts

Medizinisch-wissenschaftliche Leitlinien sind mittlerweile fester Bestandteil der medizinischen Wissenschaft und des Berufsalltags der Ärzte in Klinik und Praxis. Der Sachverständigenrat für die konzertierte Aktion im Gesundheitswesen hatte die AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) in Vorbereitung für sein Sondergutachten (publiziert 1995) gebeten, die Entwicklung von Standards, Richtlinien, Leitlinien und Empfehlungen der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften voranzutreiben und zu koordinieren. Als erste Zusammenschau publizierte die AWMF im Januar 1995 als Ergebnis einer Umfrage bei ihren Mitgliedsgesellschaften das Memorandum Prävention, Standards und zukünftige Entwicklungen in den medizinischen Spezialgebieten. Die Fachgesellschaften in der AWMF griffen die Anregungen des Sachverständigenrats aus dessen Sondergutachten auf und begannen, Leitlinien zu entwickeln. Bei der ersten Leitlinienkonferenz der AWMF im Oktober...

Lack of justiciability of scientific medical guidelines

A decision of the German Higher Regional Court

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

L. Hübner und A. Wienke geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Copyright information

© Der/die Autor(en) 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.RechtsanwältinWienke & Becker – KölnKölnDeutschland
  2. 2.Fachanwalt für MedizinrechtWienke & Becker – KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations