Advertisement

Keramische Zeitschrift

, Volume 71, Issue 4, pp 6–11 | Cite as

Aus der Branche

Aus der Branche
  • 5 Downloads

Technische Universität Chemnitz

Gedruckte Wärmetauscher mit keramischer Innenstruktur

Forscher der Technischen Universität Chemnitz präsentieren einen im 3D-Multimaterialdruck hergestellten Wärmetauscher auf der diesjährigen Hannover Messe. Das Verfahren ermöglicht, mehrere Materialien gleichzeitig während eines Druckvorgangs einzusetzen.

Bereits im vergangenen Jahr haben Johannes Rudolph und Fabian Lorenz von der Professur für Elektrische Energiewandlungssysteme und Antriebe an der TU Chemnitz bei der Hannover Messe mit ihrem 3D-Multimaterialdruck Aufmerksamkeit erregt. Aus Eisen, Keramik und Kupfer in Form von Pasten, die anschließend gesintert werden, fertigten Sie schichtweise den weltweit ersten additiv hergestellten elektrischen Motor. Für diesen Vorgang müssen die Pasten hochviskos sein, es kommen speziell zugeschnittene Bindemittel und hochpräzise Dosiersysteme zum Einsatz. Dieses Jahr waren die Forscher zurück mit dem Druck eines speziellen Wärmetauschers, der über eine...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Personalised recommendations