Advertisement

Schuleignungsdiagnostik im Ost-West-Vergleich in Deutschland 1949 bis 1990

  • Katrin LiebersEmail author
  • Margarete Götz
Forschungsbeitrag Schwerpunkt
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Der Beitrag erstreckt sich zeitlich auf die politisch zweigeteilte deutsche Schulentwicklung zwischen 1949 und 1990 und fokussiert thematisch auf die Problematik der Feststellung der Schuleignung im Rahmen der Einschulung. Wie diese im Untersuchungszeitraum bearbeitet und bewältigt wurde, wird durch die Auswertung vergleichbarer Text-und Kontextquellen im diachronen Verlauf zunächst für west- und ostdeutsche Verhältnisse analysiert. Auf der Grundlage der dabei gewonnenen Einzelbefunde wird im deutschen Ost-West-Vergleich nach zeitlich wie inhaltlich divergierenden und/oder konvergierenden Entwicklungsmustern bei der Einschulung gefragt.

Schlüsselwörter

Einschulung Schuleignungsdiagnostik Ost-West-Vergleich Bildungshistorische Forschung 

School readiness assessment compared in East- and Westgermany 1949–1990

Abstract

The article covers the politically divided development of German schools between 1949 and 1990 and focuses thematically on the problem of school readiness assessment in school enrolment. How this problem was dealt with and mastered during the period under study will be analysed by evaluating comparable text and context sources in a diachronic process, initially for West and East German conditions. On the basis of the findings obtained in the process, the German East-West comparison will ask for diverging and/or converging patterns of development in terms of time and content during school enrolment.

Keywords

School enrolment School readiness assessment German East-West comparison 

Literatur- und Quellenverzeichnis3

Literatur

  1. Adick, C. (2015). Das Potenzial der Vergleichenden Erziehungswissenschaft zwischen elaborierter Vergleichsmethodik und praktischer Bedeutsamkeit. Tertium Comparationis, 21(1), 105–129.Google Scholar
  2. Andresen, S. (2006). Sozialistische Kindheitskonzepte. Politische Einflüsse auf die Erziehung. München, Basel: Ernst Reinhardt.CrossRefGoogle Scholar
  3. Anweiler, O., Fuchs, H.-J., Dorner, M., & Petermann, E. (Hrsg.). (1992). Bildungspolitik in Deutschland 1945–1990. Ein historisch-vergleichender Quellenband. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  4. Baader, M. S., Jansen, C., König, J., & Saber, C. (Hrsg.). (2017). Tabubruch und Entgrenzung: Kindheit und Sexualität nach 1968. Wien: Böhlau.Google Scholar
  5. Baumann, M. (1965). Schulanfängeruntersuchungen und Schullaufbahn. Dissertation. Universität Greifswald.Google Scholar
  6. Breuer, H., & Gehler, W. (1971). Spiel- und Lernnachmittage. Eine Anleitung zur Vorbereitung der Kinder auf die Schule. Berlin: Volk und Wissen.Google Scholar
  7. Geiling, U. (1999). Schulfähigkeit und Einschulungspraxis in der DDR – Ein Rückblick im Spannungsfeld von Förderung und Ausgrenzung. In A. Prengel (Hrsg.), Vielfalt durch gute Ordnung im Anfangsunterricht (S. 161–219). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  8. Geißler, G. (2013). Schulgeschichte in Deutschland (2. Aufl.). Bern: Peter Lang.Google Scholar
  9. Glaser, E. (2010). Dokumentenanalyse und Quellenkritik. In B. Friebertshäuser & al (Hrsg.), Handbuch qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft (S. 365–375). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  10. Götz, M. (2018). Die Einschulung als Passungsproblem. Erziehung und Unterricht, 168(1–2), 8–18.Google Scholar
  11. Gutjahr, W., Roether, D., Frost, G., & Schmidt, K. H. (Hrsg.). (1977). Verfahren zur Diagnostik der Schulfähigkeit. Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften.Google Scholar
  12. Helbig, M., & Nicolai, R. (2015). Sammlung wichtiger schulrechtlicher Regelungen in den deutschen Bundesländern. Quellen zum Buch „die Unvergleichlichen“. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  13. Ingenkamp, K. (1990). Pädagogische Diagnostik in Deutschland 1885–1932. Weinheim: Deutscher Studien Verlag.Google Scholar
  14. Kallert, H. (2006). Frühe Kindheit und pädagogische Konzepte in BRD-DDR. In S. Andresen & I. Diehm (Hrsg.), Kinder, Kindheiten, Konstruktionen. Erziehungswissenschaftliche Perspektiven und sozialpädagogische Verortungen (S. 213–228). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  15. Kammermeyer, G. (2014). Schulfähigkeit und Schuleingangsdiagnostik. In W. Einsiedler, M. Götz, A. Hartinger, F. Heinzel, J. Kahlert & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (4. Aufl. S. 295–302). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  16. Kastner – Koller, U., & Deimann, P. (2018). Überblick über klassische Verfahren der Schuleingangsdiagnose. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Schuleingangsdiagnostik (S. 19–34). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  17. Kelle, H. (2008). „Normale kindliche Entwicklung als kulturelles und gesundheitspolitisches Projekt. In H. Kelle & A. Tervooren (Hrsg.), Ganz normale Kinder. Heterogenität und Standardisierung kindlicher Entwicklung (S. 187–205). Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  18. Kern, A. (1965). Aufgaben zur Feststellung des kindlichen Entwicklungsstandes bei 7‑ bis 10-jährigen (Handbuch) (2. Aufl.). Koblenz: Krieger.Google Scholar
  19. Kern, A. (1970). Das optimale Einschulungsalter. In A. Kern (Hrsg.), Die Schulreife in pädagogischer und psychologischer Sicht (S. 128–139). Frankfurt/M.: Akademische Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  20. Kotthoff, H.-G. (2015). Zwischen Renaissance und Bedeutungslosigkeit. Aktueller Stand und Perspektiven der Vergleichenden Erziehungswissenschaft in Deutschland. Tertium Comparationis, 21(1), 6–26.Google Scholar
  21. Kühn, H. (2005). Entwicklungspsychologe in der DDR – Bleibendes und Vergängliches. Geschichte der Psychologie, 44, 6–31.Google Scholar
  22. Landwehr, A. (2008). Historische Diskursanalyse. Frankfurt M.: Campus.Google Scholar
  23. Langewand, A. (1999). Kontextanalyse als Methode der pädagogischen Geschichtsschreibung. Zeitschrift für Pädagogik, 45(4), 505–519.Google Scholar
  24. Langfeldt, H.-P., & Tent, L. (1999). Anwendungsbereiche und Praxisfelder. Pädagogisch-psychologische Diagnostik, Bd. 2. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  25. Laux, H. (1990). Pädagogische Diagnostik im Nationalsozialismus 1933–1945. Weinheim: Deutscher Studien Verlag.Google Scholar
  26. Liebers, K. (2008). Kinder in der flexiblen Schuleingangsphase. Perspektiven für einen gelingenden Schulstart. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  27. Liebers, K., & Götz, M. (in Vorbereitung). Diachroner Wandel der Praktiken der Einschulungsdiagnostik.Google Scholar
  28. Lompscher, J., et al. (1985). Persönlichkeitsentwicklung in der Lerntätigkeit. Berlin: Volk und Wissen.Google Scholar
  29. Mandl, H. (1970). Kompendium deutschsprachiger Schulreifetests. München: Oldenbourg.Google Scholar
  30. Menz, H.-E. (Hrsg.). (1978). Schulrecht für Lehrer, Eltern und Schüler in Nordrhein-Westfalen 1978/79 (4. Aufl.). Düsseldorf: August Bagel.Google Scholar
  31. Prengel, A. (1999). Vielfalt durch gute Ordnung im Anfangsunterricht. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  32. Rehle, C., Thoma, P., Grünecker, N., Häberlein-Klumpner, R., & Menzel, D. (2014). Einführung in grundschulpädagogisches Denken (3. Aufl.). Donauwörth: Auer.Google Scholar
  33. Retter, H. (1975). Reform der Schuleingangsstufe. Motive, Curriculumansätze, Entwicklungstendenzen. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  34. Reyer, J. (2006). Einführung in die Geschichte des Kindergarten und der Grundschule. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  35. Rüdiger, D., Kormann, A., & Peez, H. (1976). Schuleintritt und Schulfähigkeit. München, Basel: Ernst Reinhardt.Google Scholar
  36. Schumacher, E., & Denner, L. (2017). Grundschulpädagogik verstehen – Grundschule gestalten. Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  37. Seifert, A., & Wiedenhorn, T. (2018). Grundschulpädagogik. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  38. Sprung, L., & Sprung, H. (1995). Geschichte der Psychodiagnostik in der Deutschen Demokratischen Republik – Ausbildung, Weiterbildung, Forschung, Praxis. PsychArchives. https://psycharchives.org/bitstream/20.500.12034/149/1/213-865-1-PB.pdf. Zugegriffen: 15.02.2019.Google Scholar
  39. Strebel, G. (1955). Schulreifetest. Ein Beitrag zur Theorie und praktischen Erfassung der Schulreife. Solothurn: St. Antonius.Google Scholar
  40. Vieweger, G. (1966). Zur altersgemäßen Einschulung. Weinheim: Julius Beltz.Google Scholar
  41. Vogt, M. (2015). Professionswissen über Unterstufenschüler in der DDR. Untersuchung der Lehrerzeitschrift „Die Unterstufe“ im Zeitraum 1954–1964. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  42. Winter, L. (1961). Wie bereiten wir unsere Kinder auf die Schule vor? Berlin: Volk und Wissen.Google Scholar
  43. Witzlack, G. (1985). Die Entwicklung und Feststellung der Schulfähigkeit. In J. Lompscher & Autorenkollektiv (Hrsg.), Persönlichkeitsentwicklung in der Lerntätigkeit (S. 201–208). Berlin: Volk und Wissen.Google Scholar
  44. Wygotski, L. S. (1964). Denken und Sprechen. Berlin: Akademie-Verlag.Google Scholar
  45. ZPID – Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (2018). Verzeichnis Testverfahren. Kurznamen, Langnamen, Autoren, Testrezensionen. 25. Aktual. Auflage. Trier: ZPID. https://www.psyndex.de/pub/tests/verz_teil2.pdf. Zugegriffen: 15.02.2019.Google Scholar

Quellenverzeichnis Einschulungsverfahren 1949–1990

  1. Breuer, H., & Weuffen, M. (1971). Differenzierungsprobe. Berlin: Volk und Wissen.Google Scholar
  2. Diedrich, R., Ettrich, K., & Guthke, J. (1972). Der Mengenfolgetest – ein Lerntest für Schulanfänger. Probleme und Ergebnisse der Psychologie, 42, 26–46.Google Scholar
  3. Domachowski, A., & Witzlack, G. (1969). Beurteilungskriterien Schulfähigkeit für Erzieher. Neue Erziehung im Kindergarten, 22(2), 10–14.Google Scholar
  4. Ettrich, K. (1985). Kinderbeobachtungsbogen. Berlin: Psychodiagnostisches Zentrum.Google Scholar
  5. Ettrich, K., & Guthke, J. (1972). Beobachtungsbogen für den Kindergarten. Probleme und Ergebnisse der Psychologie, 42, 67–84.Google Scholar
  6. Fröse, S., Mölders, R., & Wallrodt, W. (1986). Kieler Einschulungsverfahren. Weinheim: Beltz Verlag.Google Scholar
  7. Gutjahr, W., & Kukla, H. (1977). Mütterfragebogen. Abgedruckt. In W. Gutjahr, D. Roether, G. Frost & K. H. Schmidt (Hrsg.), Verfahren zur Diagnostik der Schulfähigkeit (S. 132–137). Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften.Google Scholar
  8. Heckhausen, H., & Kemmler, L. (1957). Entstehungsbedingungen der kindlichen Selbständigkeit. Der Einfluss der mütterlichen Selbständigkeitserziehung auf die seelisch-soziale Schulreife der Söhne. Zeitschrift für angewandte Psychologie, (4), 603–622.Google Scholar
  9. Hetzer, H., & Tent, L. (1958). Der Schulreifetest. Auslesemittel oder Erziehungshilfe? Lindau/Bodensee: Verlag Dr. Piokowski.Google Scholar
  10. Jäger, R., Beetz, E., Erler, R., & Habersang-Walther, R. (1976). Mannheimer Schuleingangs-Diagnostikum. Weinheim, Basel: Beltz Verlag.Google Scholar
  11. Kern, A. (1950). Grundleistungstest zur Ermittlung der Schulreife mit Paralleltest. Koblenz/Rhein: Dr. K. Krieger Verlag.Google Scholar
  12. Kessinger, T., & Schmaderer, F. (1950). Münchner Schulreifetest Auslesetest für Schulneulinge. München: Münchner Testinstitut.Google Scholar
  13. Kleiner, A. (1952). Göppinger Schulreifetest. Anweisung zur Untersuchung der Schulreife und der Qualität psychischer Funktionen. Göppingen.Google Scholar
  14. Kleiner, A. (1979). Göppinger sprachfreier Schuleignungstest zur Untersuchung der Schuleignung (Schulreife) und der Qualität psychischer Funktionen (80. Aufl.). Göppingen.Google Scholar
  15. Koob, B. (1981). Theorie. Methoden und Probleme der Schuleignungsdiagnostik. In R.S. Jäger, K. Ingenkamp & G. Stark (Hrsg.), Tests und Trends 1981 (33–70). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  16. Kornmann, R. (1977). Testbatterie für entwicklungsrückständige Schulanfänger. Weinheim: Beltz Verlag.Google Scholar
  17. Kratzmeier, H. (1969a). Reutlinger Test für Schulanfänger RTS. Beiheft mit Anleitung und Normentabelle Weinheim. Berlin: Julius Beltz.Google Scholar
  18. Kratzmeier, H. (1969b). Heidelberger sprachfreier Schulreifetest. Berlin: Marhold.Google Scholar
  19. Kukla, H., Gutjahr, W., & Roether, D. (1977). Erzieherfragebogen. Abgedruckt. In W. Gutjahr, D. Roether, G. Frost & K. H. Schmidt (Hrsg.), Verfahren zur Diagnostik der Schulfähigkeit (S. 132–137). Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften.Google Scholar
  20. Meis, R. (1967). Kettwiger Schulreifetest. Weinheim, Basel: Beltz Verlag.Google Scholar
  21. Meis, R. (1973). Duisburger Vorschul- und Einschulungstest. Weinheim, Basel: Beltz Verlag.Google Scholar
  22. Meis, R., & Ingenkamp, K. (Hrsg.). (1968). Deutsche Schultests. Kettwiger Schulreifetest KST: Beiheft mit Anleitung und Normentabellen. Weinheim: Julius Beltz.Google Scholar
  23. Nolte, E. (1967). Flensburger Schulreife Untersuchung (19./23. Aufl.). Weinheim: Julius Beltz Verlag.Google Scholar
  24. Nolte, E. (o.J.): Schulreife-Untersuchung. o. O. Fundort: Adolf-Würth-Zentrum für Geschichte der Psychologie, Universität Würzburg, T 1609.Google Scholar
  25. Roth, H., Schlevoigt, G., Süllwold, F., Wicht, G., Raatz, U., & Schwarz, E. (1960). Frankfurter Schulreifetest. Weinheim: Beltz Verlag.Google Scholar
  26. Röther, D. (1977). Lerntest zur Untersuchung des anschaulich-konkreten Denkens im Vorschulalter. Abgedruckt. In W. Gutjahr, D. Roether, G. Frost & K. H. Schmidt (Hrsg.), Verfahren zur Diagnostik der Schulfähigkeit (S. 57–59). Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften.Google Scholar
  27. Schreiber, B. (1954). Ein Schulreife- und Entwicklungstest. In Neue Deutsche Schule (Bd. 6, S. 43–45; 59–62; 73–76; 115–119).Google Scholar
  28. Schreiber, B. (1961). Rheinhauser Gruppentest. Essen: Neue Deutsche Schule.Google Scholar
  29. Schreiber, B. (1968). Rheinhauser Gruppentest. Ein Schulreife- und Entwicklungstest (2. Aufl.). Düsseldorf: Turm-Verlag Steufgen & Sohn.Google Scholar
  30. Tent, L. (1951). Weilburger Testaufgaben zur Gruppenprüfung von Schulanfängern. Lindau-Bodensee: Dr. Piorkowski.Google Scholar
  31. Walter, M. (1960). Durchführungsanweisung zum Auslesetest für Schulneulinge. München: Adolf-Würth-Zentrum für Geschichte der Psychologie, Universität Würzburg. T 159/A.Google Scholar
  32. Walter, M. (1961). Das Testinstitut des Schulreferates München. München: Adolf-Würth-Zentrum für Geschichte der Psychologie, Universität Würzburg. T 159/B.Google Scholar
  33. Witzlack, G. (Hrsg.) (1968a), Zur Diagnostik und Entwicklung der Schulfähigkeit Berlin: Volk und Wissen.Google Scholar
  34. Witzlack, G. (1968b). Schulfähigkeitstest. Abgedruckt in G. Witzlack (Hrsg.) (1968), Zur Diagnostik und Entwicklung der Schulfähigkeit (S. 121–132). Berlin: Volk und Wissen.Google Scholar
  35. Witzlack, G. (1968c). Arbeitsblätter für Spiel- und Lernstunden. Abgedruckt in G. Witzlack (Hrsg.) (1968), Zur Diagnostik und Entwicklung der Schulfähigkeit (S. 80–86). Berlin: Volk und Wissen.Google Scholar
  36. Witzlack, G. (1968d). Fragebogen zur Ermittlung des Entwicklungsstandes der Schulanfänger. Abgedruckt in G. Witzlack (Hrsg.) (1968), Zur Diagnostik und Entwicklung der Schulfähigkeit (S. 135–148). Berlin: Volk und Wissen.Google Scholar
  37. Witzlack, G. (1988). Einschulungstest Kaufmannsladen. Abgedruckt in G. Witzlack (2004), Entwicklungs- und Persönlichkeitsdiagnostik durch Analyse der Spieltätigkeit auf der Grundlage der Theorien von D. B. Elkonin. Welt der Psychologie, Wissenschaftlich-methodisches Journal, 1, 44–58.Google Scholar

Quellenverzeichnis normativer Dokumente

  1. Anordnung vom 27. Februar 1954 über die laufende gesundheitliche Überwachung für Kinder und Jugendliche. GBl. der DDR 1954, Teil 1. Nr. 26, S. 250.Google Scholar
  2. Empfehlungen zur Arbeit in der Grundschule (1970). Beschluss der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland vom 2. Juli 1970. Bonn: H. KöllenGoogle Scholar
  3. Erste Durchführungsbestimmung zum Gesetz über die sozialistische Entwicklung des Schulwesens in der DDR vom 17. Dezember 1959. GBl. der DDR 1960, Teil 1. Nr. 1 S. 6.Google Scholar
  4. Erste Durchführungsbestimmung zur Anordnung über die laufende gesundheitliche Überwachung für Kinder und Jugendliche. GBl. der DDR 1954, Teil 1. Nr. 26, S. 251.Google Scholar
  5. Erste Durchführungsbestimmungen zum Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildungssystem – Schulpflichtbestimmungen – vom 14. Juli 1965 Gbl. der DDR 1965, Teil II, Nr. 83 S.625.Google Scholar
  6. Gemeinsame Empfehlungen zur Verbesserung der Einschulungspraxis vom 25. März 1969. Verfügungen und Mitteilungen des Ministeriums für Volksbildung H. 17.1969, H.2/69 S. 204.Google Scholar
  7. Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildungssystem vom 25. Februar 1965, GBl. der DDR 1965, Teil I. Nr. 6 S. 83.Google Scholar
  8. Gesetz über die sozialistische Entwicklung des Schulwesens in der DDR vom 2. Dezember 1959. GBl. I der DDR, Nr. 67 S. 859.Google Scholar
  9. Gesetz zur Demokratisierung der deutschen Schule vom Mai/Juni 1946. u. a. als Gesetz der Provinz Mark Brandenburg vom 31. Mai 1946 zur Demokratisierung der deutschen Schule (Verordnungsblatt der Provinzialverwaltung Mark Brandenburg, Nr. 9, S.155 ff.).Google Scholar
  10. Sammlung der Beschlüsse der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder (o.J.). Neuwied, Darmstadt: Luchterhand.Google Scholar

Copyright information

© Die Herausgeberin und die Autoren der Zeitschrift 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Pädagogik und Didaktik des Elementar- und Primarbereichs, Erziehungswissenschaftliche FakultätUniversität LeipzigLeipzigDeutschland
  2. 2.DettelbachDeutschland

Personalised recommendations